Breakfast in America

Guten Morgen sozusagen live aus dem Flughafen Zürich (da ich gestern Abend vor lauter Packstress keine Zeit mehr hatte). Morgen wird es endlich mal wieder „Breakfast in America“ geben. Ich weiss nicht wer von euch diesen Song von Supertramp kennt… Für mich ist es auf jeden Fall einer der besten Songs für eine Reise über den grossen Teich.

Ich möchte euch hier eine kurze Übersicht über unser Reiseprogramm geben und freue mich natürlich über all eure Insider-Tipps für die jeweiligen Orte.

Zuerst wird es mit der Royal Carribean für 3 Tage in die Bahamas gehen. Dort steuern wir Cocoa Cay und Nassau an.

Zurück in Miami werden wir zwei Tage im Westin Diplomat Resort & Spa in Hollywood (zwischen Miami South Beach und Fort Lauderdale) verbringen. Dort steht ein umfangreiches Verwöhn-Programm an :D.

Anschliessend muss ich meine Fahrkünste unter Beweis stellen (was ich so gar nicht gerne mache). Wir fahren von Miami durch die Everglades bis nach Naples und erkunden weitere fünf Tage lang die vielfältigen Strandabschnitte und Städte entlang der Westküste von Florida – Sanibel, Sarasota, St. Petersburg und Crystel River.

Danach folgt ein Weiterflug in die Jazz-Metropole New Orleans und zum Schluss steht dann noch Boston auf dem Programm. Ich habe noch gar keinen Plan, was in New Orleans und Boston so alles ansteht, aber nun ja, ich nütze jetzt dann die rund 9 Stunden Flugzeit, um mich endlich mit dem Reiseführer auseinander zu setzen…

Meine Reiseupdates könnt ihr übrigens auch live via Twitter, Facebook und Instagram verfolgen und ich freue mich über all eure Kommentare, Tipps und Rückmeldungen.

In dem Sinne: bis Morgen früh zum Frühstück in Amerika

xoxo

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • Ingo März 21, at 09:42

    Hier mal so ein paar Tipps von mir:Wenn Du von Miami nach Naples fährst, würde ich nicht über die I-75 (Toll Route) fahren, sondern die US-41 nehmen. Diese ist nicht nur kostenlos im Vergleich zur I-75, sondern auch ein wenig abwechslungsreicher. Auf der I-75 musste ich echt aufpassen, dass ich nicht am Steuer einpenne.Auf der Suche nach schönen Stränden an Floridas Glofküste solltest Du keinesfalls Fort Myers Beach auslassen.In "The Big Easy" New Orleans ist das French Quarter ein absolutes Muss! Die Bourbon Street hat zwar stellenweise Ballermann-Charakter, aber auch ein paar nette Ecken:So ist der "Maison Bourbon Jazz Club" (641 Bourbon St.) meines Wissens einer DER Läden, in denen noch richtiger New Orleans Jazz gespielt wird. Ich war letzten Sommer zwei mal in dem Club und an beiden Abenden hat es mir dort sehr gut gefallen. Direkt um die Ecke liegt die "Preservation Hall" (726 Saint Peter St.), dort soll auch sehr gute Musik gemacht werden. Ich war leider nicht drin, weil es einfach zu voll war.Wenn mir noch mehr einfällt, reiche ich einfach noch einen Kommentar nach :-)

    Antworten
  • Ingo März 21, at 09:55

    Da fällt mir ein, dass ich gar nicht das <a href="http://www.houseofblues.com/" rel="nofollow">House of Blues</a> in New Orleans (225 Decatur St) erwähnt habe. Der Schuppen ist ein absolutes Original und hat auch einen ganz netten Garten. Das Essen dort ging auch in Ordnung.

    Antworten
  • Yves März 21, at 12:04

    Auf der Fahrt durch die Everglades (Tamiami Trail, US 41) lohnt sich ein kurzer Stop im "Shark Valley", sehr sehenswert und Alligatoren sind garantiert! Viel Spass, ich freue mich auf regelmässige Updates aus dem Sunshine State!

    Antworten
    • travelita März 28, at 02:07

      Danke für deinen Kommentar und ich hoffe, unterwegs auch zum regelmässigen "updaten" zu kommen :)

      Antworten
  • Steffi März 27, at 15:39

    Erstmal viel Spaß in Florida :)!Für Sanibel kann ich dir auf jeden Fall eine Fahrt mit dem Sanibel Thriller empfehlen. Und für Sarasota einen Abstecher zum Siesta Key Beach, super Strand!VG Steffi

    Antworten
    • travelita März 28, at 02:05

      Super vielen Dank für die Tipps, das mit dem Thriller werde ich morgen gleich ausprobieren :)

      Antworten

Antworten