Skifahren mal anders – Geheimtipps in den Schweizer Alpen

Skifahren mal anders – Geheimtipps in den Schweizer Alpen

Wer träumt nicht davon? – Auf einsamen Pisten mit glitzerndem Pulverschnee seine Schwünge zu ziehen. Abseits von all den Touristenströmen mit langen Wartezeiten an den Liftstationen, Parkplatzproblemen und vollgestopften Hotels? Abgelegene weiße Pisten ohne Kunstschnee? Die Stille und Schönheit der Berge genießen?
In den Schweizer Alpen kann dieser Traum in Erfüllung gehen.

Hier werden euch heute drei Skigebiete, die sich hervorragend für Ruhesuchende und Naturliebhaber eignen, vorgestellt.

 Skigebiet Habkern

Das kleine, schmucke Bergdorf Habkern, im Berner Oberland gelegen, befindet sich ca. 7 km entfernt vom international bekannten Interlaken. Es lockt aufgrund seiner Abgeschiedenheit und der wunderbaren Natur in erster Linie Skifahrer an, die auf der Suche nach Ruhe und Erholung sind. Als kleines, familienfreundliches Skigebiet bietet Habkern ein hundertprozentiges Naturschneeerlebnis mit insgesamt 6 Pistenkilometern, 3 Abfahrten und einem Schlepplift. Dabei kommen alle Skifreunde auf ihre Kosten, da sowohl eine blaue, eine rote und eine schwarze Abfahrt vorhanden sind. Habkern erfreut auch kleine Skifahrer mit einem Kinderübungslift, Langläufer mit Loipen und Wanderer mit Winterwanderwegen auf der Lombachalp.

Skigebiet Avers

In dem kleinen, sonnigen Hochtal des Kantons Graubünden wird Ruhe und Erholung groß geschrieben. Es eignet sich hervorragend für Skifahrer, die ihr Können auf mittelschweren Pisten unter Beweis stellen wollen. Mit nur insgesamt 5 Pistenkilometern und 3 Schleppliften bleibst du garantiert von Touristenströmen verschont und kannst zudem echten Naturschnee genießen. Auch hier bietet sich für Schneeschuhwanderer, Langläufer und vor allem für Skitourengänger die Möglichkeit, ihrer Leidenschaft auf 9 bis 10 km Wegen und Loipen nachzugehen.

Skigebiet Kiental

Wer dem Alltag entfliehen möchte und sich zugleich eher zu den ungeübteren Skifahrern zählt, der sollte sich in das Winterparadies Kiental im Berner Oberland aufmachen. Das zum UNESCO-Weltkulturerbe Jungfrau-Aletsch zugehörige Tal bietet 5 leichte Pistenkilometer mit einem Schlepplift und einem Sessellift, welcher zu den 1 km mittelschweren Abfahrten führt. Fröhliche Schlittelfahrten von Ramslauenen ins Kiental lassen sich ebenso genießen wie ausgiebige Winterwanderungen durch die verschneite und naturbelassene Bergwelt.

Dieser Artikel wurde in Kooperation mit unserem Partner Ski-Outdoor-Shop.de erstellt. Die Skikollektion der neuen Saison findet ihr hier.

Merken

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten