Dubrovnik -Sonnenaufgang in der Altstadt und ausserhalb der Stadtmauer

Dubrovnik -Sonnenaufgang in der Altstadt und ausserhalb der Stadtmauer

Die Bura verspürt kein Erbarmen. Gnadenlos lässt sie einen nächsten Windenstoss auf uns los. Meine Finger sind schon nach wenigen Minuten klamm und die in alle Richtung abstehenden Haarsträhnen auf meinem Kopf haben den Namen „Frisur“ definitiv nicht verdient. Der trockene, kalte, böige Wind, dessen Name vom griechischen Gott der Nordwinde – Boreas – abgleitet wurde, hat von einem Tag auf den anderen den Winter nach Kroatien gebracht. Trotz dem unerbittlichem Wind, der mich bereits nach wenigen Minuten bis auf die Knochen zum Frösteln gebracht hat, harren wir in der Kälte aus. Weil die Bura bringt nämlich auch glasklares Wetter und intensive Farbtöne an die Küste Dalmatiens. Perfektes Wetter, um die ersten Sonnenstrahlen einzufangen, die Dubrovnik in einem goldigen Schimmer erstrahlen lassen werden.

Genau um diesen Moment festzuhalten, haben wir den Wecker auf 6 Uhr in der Früh gestellt. Am charmantesten ist Dubrovnik während den ruhigen Morgenstunden. Zwischen 7 Uhr und 9 Uhr, bevor der tägliche Wahnsinn mit den Massen an einfallenden Kreuzfahrttouristen beginnt, zeigt sich die Perle an der Adria von ihrer schönsten Seite. Frühaufsteher werden mit pastellfarbenen Himmelfarben und menschenleeren Altstadtgassen belohnt.

Fotospot Nr 1 – Sonnenaufgang mit Sicht auf die Altstadtmauer

Am ersten Morgen positionieren wir uns direkt am Eingang zum markanten Fort Lovrijenac, das westlich der Altstadtmauer auf einem Felsvorsprung thront. Den Ort erreicht man in wenigen Minuten ab dem Pile. Zuerst geradeaus zum Hafen spazieren und dann rechter Hand die Treppenstufen zur Festung hinauf nehmen. Wer hier oben dem Wind standhält (oder die Zeit etwas genauer eingrenzt), der kann miterleben, wie Dubrovnik vom ersten Sonnenstrahl aus dem Schönheitsschlaf geküsst wird.

Dubrovnik-alter-Hafen-1 Dubrovnik-alter-Hafen-2 Dubrovnik-Fort-Lovrijenac Dubrovnik-Sonnenaufgang-1 Dubrovnik-Sonnenaufgang-2 Dubrovnik-Morgenstimmung Dubrovnik-2 Dubrovnik-3

Fotospot Nr 2 in Dubrovnik

Der zweite Fotospot befindet sich direkt hinter der Festung. Die Gradac-Parkanlage wird heute teilweise als Parkplatz genutzt, bietet aber ebenfalls schöne Panoramablicke auf die Stadt und die Adria. Besonders reizvoll finde ich hier den Blick auf den idyllisch gelegenen Sulici Strand.

Dubrovnik-Gradac-5 Dubrovnik-Adria Dubrovnik-Gradac-Aussicht Dubrovnik-Hafen-1 Dubrovnik-Hafen-2 Dubrovnik-Gradac-4 Dubrovnik-Gradac-1

Eine runde auf der Stadtmauer

Um den Körper nach dem Sonnenaufgang wieder etwas aufzuwärmen, haben wir direkt die Stadtmauer angesteuert. Der Rundgang auf der Mauer gehört zu den beliebtesten Touristenaktivitäten und entsprechend wimmelt es durch den Tag nur so von knipsenden und posierenden Leuten aus aller Welt. Die Stadtmauer kann ab 8 Uhr besichtigt werden. So früh am Morgen hat man die Stadtmauer noch für sich alleine. Wir nehmen den Aufgang beim Pile-Tor. Ein weiterer Aufgang befindet sich beim Ploce-Tor. Für den kompletten Rundgang der beinahe 2 Kilometer langen Stadtmauer muss man mindestens eine Stunde einrechnen. Das Eintrittsticket kostet 100 Kuna (bezahlen entweder in Kuna oder mit Kreditkarte – Euro werden nicht angenommen) und man behält es besser in Griffweite, denn wer am zweiten Eingang vorbeispaziert, muss das Ticket nochmals vorweisen. Auf unserem Rundgang haben wir die Stadtmauer für uns allein. Niemand steht vor dem perfekten Fotomotiv, nirgends müssen wir anstehen. Immer wieder halten wir kurz inne und lassen die verschiedenen Perspektiven der Stadt auf uns wirken. Den höchst gelegenen Punkt, die Minceta-Festung, erreichen wir kurz vor Ende des Rundgangs und beobachten mit dem Vogelblick, wie nun die Touristen von allen Seiten in die Stadt strömen. Für uns dagegen steht nun erst einmal ein entspanntes Frühstück ausserhalb der Altstadt auf dem Programm.

Dubrovnik-Stadttor Dubrovnik-Stradun-Stadtmauer Dubrovnik-Stadtmauer-Aussicht Dubrovnik-Tauben Dubrovnik-stadtmauer-3 Dubrovnik-stadtmauer-9 Dubrovnik-stadtleben Dubrovnik-stadtmauer-4 Dubrovnik-stadtmauer-5 Dubrovnik-Gassen Dubrovnik-stadtmauer-6 Dubrovnik-Buza Dubrovnik-stadtmauer-kathedrale Dubrovnik-hafenanlage Dubrovnik-boote Dubrovnik-boote-2 Dubrovnik-faehre Dubrovnik-stadtmauer-7 Dubrovnik-vogelperspektive Dubrovnik-Panorama Dubrovnik-altstadt Dubrovnik-stadtmauer-8

Hinweis: Meine Reise nach Dubrovnik wurde von der Kroatischen Zentrale für Tourismus unterstützt  – Vielen Dank hierfür. Meine Leser dürfen wie immer sicher sein, dass ich hier stets meine Ansichten und Begeisterung vertrete.

Kommentare

  • Reni Oktober 28, at 08:12

    Wunderschoene Bilder. Besonders die vom Sonnenuntergang, so eine friedliche Stimmung. Bis heute hatte ich Dubrovnik nicht auf der Liste, dein Beitrag macht aber Lust diese Ecke auch mal zu besuchen. Hast du allenfalls einen Uebernachtungstipp? Und welche Airline wuerdest du empfehlen?

    Antworten
    • Anita Brechbühl Oktober 28, at 08:41

      Vielen Dank Reni. Eine Reise nach Dalmatien lohnt sich auf jeden Fall. Wir haben direkt vor der Altstadt im Hilton Imperial übernachtet. Es gibt aber auch innerhalb der Altstadtmauer viele Apartments, die privat vermietet werden. Bezüglich Airline kommt es darauf an, von wo aus und in welcher Saison man reist. Von Genf fliegt z.B EasyJet direkt nach Dubrovnik. Ab Zürich ist Air Croatia mit umsteigen in Zagreb die beste Option.

      Antworten
      • Reni Oktober 28, at 10:01

        Vielen Dank fuer die Info. Da wuerde sich ein Aufenthalt in Zagreb ja auch gleich noch anbieten. Sonnige Gruesse, Reni

        Antworten
  • Oli Oktober 28, at 08:30

    Die Bilder sind unglaublich gut, einige würde ich mir sofort in die Wohnung hängen! Danke, dass du dafür extra in der Kälte ausgeharrt hast und ich so eine neue wunderschöne Seite von Dubrovnik kennenlernen konnte! Beste Grüße, Oli

    Antworten
  • Marcel Widmer Oktober 28, at 09:13

    Wow, was für tolle Fotos! Du könntest neben einem erfolgreichen Reise- auch einen erfolgreichen Foto-Blog machen! Mit welcher Kamera geschossen? Hast Du die nachbearbeitet?

    Antworten
    • Anita Brechbühl Oktober 28, at 09:57

      Vielen Dank für die netten Worte Marcel! Die Bilder in diesem Beitrag haben wir alle mit der Canon 5d mk III gemacht und in Lightroom leicht nachbearbeitet.

      Antworten
  • Thomas Oktober 28, at 13:31

    Beeindruckende Fotos! Die Aufnahmen machen richtig Lust auf Kroatien. Ich glaube, ich muss da auch unbedingt mal hin...

    Antworten
  • Patrick Oktober 29, at 03:47

    Hey Anita, super schöne Fotos - trotz oder wohl grade wegen des nicht ganz so tollen Wetters. War selber grade noch letzte Woche in Kroatien - allerdings im Norden bei Pula. Nach Kälteeinbruch sind wir allerdings schnell weiter gezogen. Die Nachsaison hat schon was tolles - selbst Dubrovnik scheint ja leer gefegt zu sein. Irgendwie ein ungewöhnliches Bild :) Fand die Stadt auch super schön - kein Wunder, hält sie für Filmkulissen her. Wie lange warst du denn dort? Patrick

    Antworten
    • Anita Brechbühl Oktober 29, at 11:02

      Wir waren knappe vier Tage dort und lass dich nicht von den leergefegten Strassen täuschen, ab 9 Uhr wimmelte es nur so von Touristen in den Gassen ;)

      Antworten
  • Daniela Oktober 29, at 09:34

    Wunderschöne Bilder und Momente … für mich ein Ziel wo die Kameras hinmüssen. Lieben Dank sagt Daniela

    Antworten
  • Tobi November 01, at 17:09

    Hi Anita, auch wenn ich meistens in Südostasien unterwegs bin, Dubrovnik muss ich mir definitiv noch mal eines Tages angucken. Sehr schöne Bilder, die definitiv Lust auf mehr machen! Liebe Grüße aus Chiang Mai Tobi

    Antworten
  • Chris Juni 22, at 19:34

    Wow, tolle Bilder! So um 6 Uhr werde ich nächstes Mal mein Wecker auch stellen. Beste Zeit der Welt um ein Stadt zu genießen. :-) Liebe Grüße, Chris

    Antworten

Antworten