Eine Reise durch Kanada

Einfach faszinierend präsentiert sich Kanada – das zweitgrößte Land der Erde. Im Süden des Landes können die Gäste in die glitzernden Metropolen eintauchen, während sie im Landesinneren einzigartige Naturerlebnisse erwarten. Denn 70 Prozent des Landes sind von schier endlosen Wäldern Bergen und Flüssen durchzogen – etwa 20 Prozent der Wildnisgebiete weltweit liegen innerhalb der Grenzen Kanadas. Bei vielen Urlaubsgästen, die ausreichend Zeit mitgebracht haben, ist deshalb eine Reise durch Kanada im Mietwagen besonders beliebt. Die Besucher können sich das Fahrzeug in einer Autovermietung für die Reise durch Kanada in einer der Städte des Landes ausleihen und Kanada entdecken. Sie können eine Städtereise unternehmen, Highlights wie die Niagarafälle besuchen oder in die grenzenlose Wildnis eintauchen.

Kanadas Städte
Zwar ist die Hauptstadt des Landes Ottawa, doch das Leben pulsiert eher in Toronto, in dessen Umfeld etwa ein Siebtel der Kanadier lebt, oder in Vancouver. Wer an Kunst und Kultur interessiert ist, den erwartet dort direkt nach London und New York die drittgrößte Theaterszene des englischsprachigen Raumes. Bekannt ist vor allem das Royal Alexandra Theatre, das von „Canada´s Walk of Fame“ gesäumt wird. Toronto bietet seinen Gästen außerdem zahlreiche Museen von Weltrang wie die „Art Gallery of Ontario“. Dabei handelt es sich um eines der größten Kunstmuseen in Nordamerika, das seinen Schwerpunkt auf kanadischer und europäischer Malerei sowie Skulpturen des englischen Bildhauers Henry Moore. Nachdem Toronto am Westufer des Ontariosees liegt, können Touristen von hier aus einen Ausflug zu den Niagarafällen unternehmen.

Herausragende Beispiele moderner Architektur erwarten die Besucher in der jungen 600.000-Einwohner-Stadt Vancouver. Dazu gehört neben dem Canada Place, dem zeltartig errichteten kanadischen Pavillon der Weltausstellung von 1986 sowie die Vancouver Public Library, die entfernt an das Kolosseum in Rom erinnert. Darüber hinaus gilt Vancouver als das Zentrum der kanadischen Musik. Die Fans klassischer Musik werden ebenso bedient wie die Freunde moderner Stilrichtungen.

Französisches Flair und spektakuläre Naturschauspiele erwarten die Besucher auf einer Rundreise durch den Osten. Neben Toronto gehört vor allem Québec zu den sehenswerten Städten im Bundesstaat Ontario.

Ein Ausflug in die Wildnis
Vor allem Naturfreunde begeben sich gern auf eine Entdeckungsreise durch das wilde Kanada. Schließlich erstreckt sich das Land vom Polarkreis aus auf einer Länge von mehr als 4.600 bis hinunter in die gemäßigten Zonen. Gäste, die das Land mit dem Auto entdecken wollen, erwarten in allen Regionen faszinierende Facetten und Landschaften.

Der Ausgangspunkt für zahlreiche Rundreisen durch den Westen Kanadas ist Vancouver. Eine Pflichtstation für Naturfreunde ist Vancouver Island, wo man als Wanderer Wale in der Bucht beobachten und am Strand Bären nahezu hautnah erleben kann. Der weltbekannte West Coast Trail zieht jedes Jahr Rucksacktouristen aus aller Welt an.

West Coast Trail

Von Vancouver Island können weitere Ausflüge in die Rocky Mountains gestartet werden oder auf den Spuren der Goldgräber und Abenteurer weiter nach Norden in die Yukonregion reisen.

Im Osten des Landes ist der Algonquin Provincial Park mit seinen mehr als 2.300 Seen von Toronto aus nur einen Katzensprung entfernt. Die Flüsse und Seen des ältesten Naturparks von Ontario können die Besucher bei einer Fahrt mit dem Kanu erkunden und dürfen sich dabei fühlen, wie die ersten Kolonisten, welche die schier grenzenlose Wildnis ab dem 16. Jahrhundert entdeckten.

 

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten