Mein Winter auf Instagram – Schweizer Edition

Mein Winter auf Instagram – Schweizer Edition

Und schon wieder haben wir März… wie die Zeit vergeht! Allerhöchste Zeit somit, um euch meine zweite Instagram Winter Serie zu zeigen – bevor dann die blühenden Krokusse Überhand nehmen. Wobei, so ganz ist der Winter bei mir noch nicht vorbei, aber mehr dazu später.

Nachdem ich mich in meinem Januar-Winter-Zwischenstand-Bericht über den fehlenden Schnee ausgelassen hatte und vor allem matschig braune Bilder aus Finnland zeigen konnte, habe ich den Winter dann trotz Abwesenheit im Flachland in den Schweizer Bergen wiedergefunden. Die letzten Wochen standen ganz im Zeichnen des Schweizer Winters und ich habe einige neue Skigebiete entdeckt.

#Lenzerheide

Mein Besuch in der Lenzerheide überschnitt sich zufälligerweise gerade mit der Eröffnung der neuen Urdenbahn, die nun die Lenzerheide mit Arosa verbindet. So richtig überzeugt hat mich das Skigebiet aufgrund mangelhaft präparierten Strecken und Skibus-Verspätungen noch nicht.

Lenzerheide-1

Lenzerheide-2

#Mürren

Stahlblauer Himmel, Pulverschnee en masse und keine Leute – mit diesen drei schlagkräftigen Argumenten wickelte uns Mürren um den Finger. Wir haben hier zwar nur eine Schneeschuhtour unternommen, aber die kann ich zu 100% weiterempfehlen.

Mürren-5

Mürren-2

Mürren-4

Mürren-3

#Villars

Das Wochenende in Villars war wettertechnisch durchzogen. Sonne, Schnee, Nebel – uns wurde die ganze Palette präsentiert. Positiv überrascht war ich ab der Grösse und Vielfalt des Skigebiets und der vehältnismässig moderaten Ticketpreisen (ohne Gletscher Kinder bis 9 Jahren gratis, ab 9 34 CHF, Jugendliche 47 CHF, Erwachsene 52 CHF). Zudem habe ich mich ein kleines bisschen in das wunderschöne Chalet-Dorf Les Diablerets verliebt. Ich hoffe auf ein Wiedersehen im Sommer.

Villars-4

Villars-6

Villars-7

Villars-8

Villars-5

Villars-3

#Andermatt

In Andermatt durfte ich äusserst luxuriös nächtigen (mehr dazu bald hier auf dem Blog) und mich durch Schnee und Nebel den Bernhard-Russi-Run runterkämpfen. Das hochalpine Geländer auf dem Gemsstock ist eigentlich ein Paradies für geübte Skifahrer und versierte Freerider. Für mich war es an diesem Tag aufgrund der miserablen Sicht eher Kampf statt Spass.

Andermatt-3

Andermatt-2

Andermatt-1

Andermatt-6

Andermatt-5

Andermatt-4

#Eriz

Rückkehr zu den Wurzeln – Im Innereriz habe ich Skifahren gelernt. Diesmal kehrte ich an einem viel zu warmen Samstagnachmittag mit den Schneeschuhen zurück ins Eriztal (Grenze zwischen Berner Oberland und Emmental). Aber bei 12 Grad in den Winterkleidern und mit Schneeschuhen durch den Schnee stapfen, fühlt sich selbst in diesem abgelegen Gebiet irgendwie falsch an.

Eriz-1

#Zermatt

Nach einer Winterwanderung letzten Winter und zwei tollen Wanderungen im Sommer war es an der Zeit, Zermatt mit den Ski zu entdecken. Ob das Skigebiet tatsächlich die hohen Ticketpreise (75 CHF Zermatt, 86 CHF Zermatt-Cervinia) rechtfertigt? Der Beitrag dazu folgt in Kürze :)

Zermatt-3

Zermatt-1

Zermatt-2

Zermatt-4

#HellolovelySpring

So und nun ist der Winter langsam aber sicher vorbei. Wie geht es hier weiter? Nächste Woche bin ich für vier Tage in meinem geliebten Berlin. Einerseits deshalb, weil die Reisemesse (ITB Berlin) stattfindet und andererseits zum ausgiebig brunchen, eine Fototour in Neukölln zu unternehmen und endlich einmal den Tempelhof zu sehen. Danach – sorry – geht es nochmals zurück in den Schnee. Ischgl und Adelboden stehen an. Im April lasse ich dann aber die weisse Wunderlandschaft definitiv hinter mir und mache mich daran, einige Punkte auf meiner Bucket-List umzusetzen: Slowenien, Italien, Regensburg, Kopenhagen, Belgien und Norwegen erwarten mich!

Hinweis: Einige Reisen wurden von den lokalen Tourismusorganisationen und Hotels unterstützt. Meine Leser dürfen wie immer sicher sein, dass ich hier stets meine Ansichten und Begeisterung vertrete.

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • Mela März 01, at 16:37

    Wie gut, dass du gerade Tempelhof erwähnst. Das steht eigentlich auch schon länger auf meiner Liste für Berlin, denke nur nie dran. Könnte ich auch am Wochenende nach der ITB noch einlegen.

    Antworten
    • Anita Brechbühl März 02, at 19:08

      Unbedingt Mela! Ich habe es noch nie geschafft, da entweder das Wetter zu schlecht oder die Zeit zu knapp war...

      Antworten
  • Jana März 01, at 17:04

    Total tolle Bilder!!! Ihr seid echt die Einzigen die mal richtigen Schnee posten! Hier bei uns im Allgäu ist der Schnee bisher KOMPLETT ausgeblieben diesen Winter! Total komisch!

    Antworten
    • Anita Brechbühl März 02, at 19:08

      Ja bei uns in Zürich war Schnee auch eher Mangelware - aber ich fahre am Wochenende gerne zwei, drei Stunden mit der Bahn, um den Schnee zu finden :D

      Antworten
  • Nina März 02, at 10:07

    Schöne Bilder - vor allem das von den beiden auf dem Skilift finde ich super :-)

    Antworten
  • Martin März 11, at 20:43

    Ich war bereits in Brasilien, in den USA, fliege im Mai nach Bali/Indonesien, aber war noch NIE in den Bergen. Würde zu gerne einmal durch den tiefen Schnee staopfen und Gipfel besteigen :) Danke für die tollen Impressionen!!!

    Antworten

Antworten