Eislaufen auf dem Oeschinensee

Eislaufen auf dem Oeschinensee

Insgeheim haben wir uns mit Weihnachten im grünen Gewand abgefunden. Beim Anblick der grünen Matten unter dem strahlend blauen Himmel kann man sich kaum vorstellen, dass der Schnee lange haften bleibt. Und da, mitten in diesem weihnachtlichen Gejammer um den ausbleibenden Schnee (ja, auch ich würde weisse Weihnachten der grünen Version vorziehen), trumpft Kandersteg mit einer Sensation auf. Zum ersten Mal seit 19 Jahren ist der Oeschinensee im Schattenloch vor der Blüemlisalp gelegen schwarz gefroren und zum Eislaufen freigegeben.

Ice Age im Berner Oberland

Die News sprachen sich schnell herum und die Gondelbahn Oeschinensee macht wohl aktuell gerade DAS Geschäft des Jahres. Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Alt-Bundesrat Adolf Ogi, der sich heute zufälligerweise neben mich in die Gondelbahn setzte und uns auf der Fahrt zur Bergstation von seinem Heimatdorf und diesem willkommenen «Naturwunder» vorschwärmte. Pflichtbewusst flitzte er einmal die Pisten runter – ein Skilift ist aktuell noch offen, die Pistenqualität lässt aber zu wünschen übrig. Anschliessend wechselte auch er die Skischuhe gegen Schlittschuhe und wagte sich aufs Glatteis. Ich selbst stand schon ewig nicht mehr auf «den Schlöf» und war auf den ersten Metern ziemlich wacklig und leicht verängstigt unterwegs – so eine riesige Fläche aus Eis habe ich das letzte Mal beim Eisfischen in Kanada erlebt.

Es empfiehlt sich, in diesen Tagen früh anzureisen. Als wir uns gegen 11 Uhr nach der wohlverdienten Heissen Schoggi zum Aufwärmen auf den Rückweg ins Tal machten, hat sich unten bei der Gondelbahn eine beachtliche Schlange gebildet. Schlittschuhe können oben gegen eine Gebühr von 8 CHF (Erwachsene) gemietet werden. Wir haben unsere eigenen Schlittschuhe aus dem Keller ausgegraben und mitgenommen – deshalb weiss ich nicht, wie es kapazitätsmässig aussieht. Die Hin- und Rückfahrt mit der Gondelbahn kostet 26 CHF (mit GA gibt es 50% Ermässigung). Der Oeschinensee ist bis zum nächsten Niederschlag zum Eislaufen freigegeben – momentan sind Niederschläge für Ende nächste Woche vorausgesagt. Das Ice Age Feeling am Oeschinensee wird also noch einige Tage andauern.

Mehr Infos findet ihr hier: oeschinensee.ch

Oeschinensee-Winter

Eislaufen-Oeschinensee-1

Eislaufen-Oeschinensee-2

Eislaufen-Oeschinensee-3

Eis-Oeschinensee

Oeschinensee-Eislaufen-1

Eislaufen-Winter-See-2

Eislaufen-Winter-See-1

Oeschinensee-Winter-See-Gefroren

Oeschinensee-Winter-2015

Winter-Oeschinensee-Eislaufen

oeschinensee15-38

Heisse-Schoggi-Winter

Frühlingsgefühle am Thunersee

Das Kontrastprogramm zum Oeschinensee findet man unter anderem rund um den Thunersee. Wir spazierten gestern bei frühlingshaften Temperaturen und begleitet von fröhlichen Vogelgezwitscher von Heiligenschwendi zum Aussichtspunkt beim Margelsattel. Was für ein phänomenales Panorama!

Margsattel-Heiligenschwendi-1

Thunersee-Berner-Oberland

Simmenflueh

Oh du Schöne…

Nebst Spaziergängen unter strahlendem Sonnenschein und Eislauf-Versuchen auf zugefrorenen Bergseen, habe ich zweierlei Schokoladentrüffel nach den Rezepten von Zucker Zimt und Liebe sowie Herzfutter kreiert, einen Gugelhopf gebackten und drei Mal Weihnachten gefeiert – einmal mit brasilianischem Essen, einmal mit Truthahn und einmal nach unserer Familientradition mit Minestrone draussen im Garten.

Ich hoffe, eure Feiertage waren auch so bunt, lecker und fröhlich wie meine!

gugelhopf-1

Weihnachtsbaum

Comments

  • Jakob Jakob Dezember 26, at 17:38

    Schöne Photos. Das Bergpanorama beim Eislaufen schaut echt beeindruckend aus, genauso wie das 2. Photos vom Thuner See... In Wien müssen wir hingegen noch von Schnee träumen, es hat absurde 10 Grad. Aber gut, Winter ist ja noch länger :-)Liebe Grüße, Jakob

    Reply
  • Lea Lea Dezember 26, at 19:10

    Voll schön!

    Reply

Post Reply