HoteltippsSchweizWellness

Getaway: Entspannte Bergzeit im Arosa Kulm Hotel

Letzten Sommer hatten wir uns ein bisschen in Arosa verguckt. Vier wanderreiche Ferientage verbrachten wir im Schanfigg und konnten dabei längst nicht alle notierten Aktivitäten und Einkehroptionen austesten. Somit liegt es auf der Hand, dass wir anfangs dieser Sommersaison an unsere Arosa-Ferien vom letzten Jahr anknüpften und hier zwei weitere rundum perfekte Bergtage verbrachten. Diesmal diente uns das geschichtsträchtige Arosa Kulm Hotel in Innerarosa als Basis. Die perfekte Ausgangslage, um von den Wanderschuhen aufs Bike umzusatteln und die Trails der bikefreundlichen Feriendestination unter die Lupe zu nehmen.

Freitag 16:00 Uhr: Weekend Modus on

Der diesjährige Fokus aufs Biken kommt nicht von ungefähr. Bereits im letzten Jahr wollten wir einen der vier Tage auf dem Bike verbringen. Doch schlussendlich machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und bei strömendem Regen schien uns dann eine gemütliche Wanderung irgendwie doch die bessere Option als eine schlammige Velorundfahrt. Diesmal tönen die Wetterprognosen vielversprechend – ein Glücksfall bei diesem bisher sehr unbeständigen Sommerwetter. Doch zuerst gilt es, das Wochenende stilgerecht einzuläuten. Wir zählen zu den ersten Gästen, die das Arosa Kulm Hotel in diesem Sommer empfängt. Die Sommersaison der 5-Sterne-Hotellerie in Arosa ist – höhenbedingt – kurz und knackig und dauert in der Regel ab anfangs Juli bis zum ClassicCar Weekend anfangs September.

Arosa Kulm Hotel & Spa

Wir dürfen für zwei Nächte in der aussichtsreichen Deluxe Suite im vierten Stock nächtigen. Ein geräumiges Zimmer, das mit ausklappbaren Betten bis zu vier Personen Platz bietet und uns insbesondere mit seinem tollen Südbalkon mit Panoramablick über die Schafrügg begeistert. Das Zimmer Interieur ist klassisch gehalten und das Holztäfer versprüht ein heimeliges Ambiente. «Bodenständig und auf die inneren Werte bedacht» , würde ich das Arosa Kulm Hotel im Quervergleich mit anderen Schweizer 5-Sterne-Häuser beschreiben.

Arosa Kulm Hotel Suite
Arosa Kulm Hotel Hotel Aussicht

Dieser erste Eindruck bekräftigt sich im weiteren Verlauf dieses ersten Abends, den wir in der gemütlichen Panoramalounge einläuten. Eigentlich wollten wir hier nur mit einem Drink, Peister Salsiz und Alpkäse in einen genussvollen Abend starten. Doch die Barkarte enthält nicht nur richtig gute Drinks (mein Tipp: Flower Mate), sondern auch eine tolle Auswahl an regionalen Häppchen. Lasst euch die Geschwellti Deluxe mit Albula Bergkartoffeln und die Schanfigger Tapas nicht entgehen!

Arosa Kulm Hotel Panoramalounge

Samstag 09:00 Uhr: Auf die Sättel, fertig, los!

Am nächsten Morgen lockt uns die Sonne zeitig aus dem Bett. Das Arosa Kulm Hotel hat auf diese Sommersaison hin aufgerüstet und bietet seinen Gästen nicht nur spezielle Bike-Arrangements, sondern auch die Möglichkeit, von einem kostenlosen inhouse Bike-Verleih zu profitieren. Wir haben für heute zwei E-Bike Fully der neusten Generation reserviert. Das perfekte Gefährt, um die 32 Kilometer lange Ochsenalp-Tschiertschen Runde in Angriff zu nehmen (Schweiz Mobil Route Nr. 636). Mit insgesamt 1’200 Höhenmeter gibt es hier ordentlich was zu trampen – gleichzeitig handelt es sich aber auch um eine technisch einfache Biketour (Schweiz Mobil weist sie zwar als mittelschwer aus – aber da sie keine Singletrail-Abschnitte beinhaltet, ist sie für geübte (Strassen-)Velofahrer durchaus gut zu bewältigen).

Hierfür düsen wir von Innerarosa zuerst runter zum Bahnhof Arosa und folgen dort dem Forstpfad via Prätschalp hinauf auf die Ochsenalp. Die liebevoll bewirtschaftete Ochsenalp zählt zu meinen letztjährigen Highlights in Arosa und auch dieses Jahr werden wir nicht enttäuscht. Wir stärken uns mit einem köstlichen Stück hausgemachten Aprikosenkuchen und radeln danach dem aussichtsreichen Panoramaweg weiter nach Tschiertschen.

Arosa Biketour
Biketour Ochsenalp
Tschiertschen

Nach einer kurvenreichen Abfahrt hinunter nach Molinis sind unsere Beinmuskeln beim anschliessenden Aufstieg retour nach Arosa nochmals so richtig gefragt. Wir sind aber flott unterwegs und nehmen daher gleich noch ein paar Höhenmeter mehr mit und radeln bis zum Bergrestaurant Alpenblick oberhalb der Talstation des Hörnli-Express hoch. Durch seine Nähe zum Hörnli Flowtrail ist das Alpenblick ein beliebter Einkehrstopp der Bikerinnen und Biker. Gleichzeitig reiht sich das Alpenblick in die Gilde der von uns schon im letzten Jahr viel gelobten kreativen und «erfrischenden» Gastroszene Arosas.

Alpenblick Arosa

Die Stärkung auf der Sonnenterrasse und die länger anhaltende Schönwetterfront lässt uns übermütig werden. Wieso nicht noch den Kehr um den Schwellisee mitnehmen? Im Prinzip eine hervorragende Idee. Die Route ist landschaftlich unglaublich reizvoll und geübtere Bikerinnen und Biker wissen hier sicherlich auch den Singletrail zu schätzen. Ich habe – ehrlicherweise – ca. 2/3 der Strecke zwischen Alpenblick und Arven stossend verbracht. Aber tja – wie sagt man so schön: Übung macht den Meister!

Arosa Mountainbiken

Unsere Biketour im Überblick

Nachfolgender Karte kannst du den Routenverlauf unserer Biketour von Arosa via Ochsenalp und Tschiertschen retour nach Arosa (inkl. Schwellisee-Zusatzrunde).

AusgangspunktArosa (Innerarosa, 1’850 m ü. M.)
Erreichbarkeitmit dem öffentlichen Verkehr erreichbar
Länge43,3 Kilometer
Höhenmeter↗ 1’660 m ↘ 1’650 m
Dauerca. 4.50 bis 5.50 h (mit E-Bike)
ZielortArosa (Innerarosa, 1’850 m ü. M.)

Samstag 16:00 Uhr: Zeit, um die Beine hochzulegen

Pünktlich mit der einsetzenden Regenfront sind wir retour im Arosa Kulm Hotel. Dort gönnen wir unseren Beinen auf den Liegen des Wellnessbereichs eine Verschnaufpause und probieren uns im Anschluss durch die Karte des Restaurants Muntanella. Küchenchef Florian Mainzger begeistert uns hier mit einer modernen, frischen alpinen Küche.

Kulm Hotel Spa
Arosa Kulm Hotel Wellness
Spa Arosa Kulm Hotel

Sonntag 09:00 Uhr: easy like sunday morning

Den Sonntag lassen wir ruhige angehen. Das reichhaltige Frühstücksbuffet des Arosa Kulm Hotel soll ja schliesslich auch noch ausgiebig ausgekostet werden. Auch hier finden sich wiederum viele regionale Produkte von Betrieben aus dem Schanfigg oder den angrenzenden Bündner Täler. Für uns sind insbesondere die sorgfältige Käseauswahl sowie die hausgemachte Müsli-Mischung Qualitätsmerkmale. Bei schönem Wetter kann man das Frühstück draussen auf der Sonnenterrasse geniessen. Hierfür ist es uns an diesem Morgen noch etwas zu frisch. Dafür begeben wir uns im Anschluss nochmals auf einen kurzen Spaziergang. Von Innerarosa aus erreicht man in knapp 40 Minuten das Bärenland bei der Mittelstation der Luftseilbahn Arosa-Weisshorn.

Arosa Kulm Hotel Frühstück
Arosa Alplandschaft

Wir haben dem Bärenland bereits im letzten Jahr einen kurzen Besuch abgestattet. Zwischenzeitlich ist Bär Napa leider verstorben und mit Jambolina eine neue Bärin dazugestossen. Diesmal profitieren wir aber von einer einstündigen Führung inklusive Blick «hinter die Kulissen». Die Führungen werden von den fachkundigen Mitgliedern des Bärenland-Teams durchgeführt und kosten pauschal 250 CHF. Empfehlenswert für alle, die mehr über die Geschichte der Bären, den Umgang mit Ihnen und das Engagement des Bärenlandes (bzw. der Organisation Vier Pfoten) erfahren möchten.

Bärenland Arosa

Danach spazieren wir in wenigen Minuten zur AlpArosa. Diesen Einkehrtipp hat uns eine Mitarbeiterin des Arosa Kulm Hotels gesteckt und was soll ich sagen?! Grossartig! Es gibt meiner Ansicht nach kein schöneres Plätzchen als die AlpArosa, um einen Bergsonntag so richtig genussvoll ausklingen zu lassen. Und ja: Wir können unseren ersten Eindruck von letztem Jahr an dieser Stelle bekräftigen: Arosa, wir mögen dich!

Alp Arosa Restauranttipp

Praktische Tipps für dein entspanntes Weekend in Arosa

  • Die Zimmerpreise im Arosa Kulm Hotel starten in der Sommersaison bei 319 CHF für ein Doppelzimmer Standard inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet sowie der Arosa Card und der Möglichkeit nach Verfügbarkeit kostenlos Bikes zu mieten.
  • Währen der Sommersaison sind im Arosa Kulm Hotel das Restaurant Muntanella (alpine Küche) sowie die Taverne (Pizza und heisser Stein) als auch die Bar geöffnet.
  • Bei schlechtem Wetter lohnt sich ein Abstecher in die hoteleigene Kegelbahn (in die Taverne integriert). Für die kleineren Kinder gibt es einen Kids Club und Jugendliche können sich in den Galaxy Teen Club zurückziehen.
  • Während der Sommersaison erhält man ab einer Übernachtung die Arosa Card, die die kostenlose Fahrt mit dem öffentlichen Verkehr und den Bergbahnen als auch zahlreiche Freizeitaktivitäten inkludiert
  • In meinem letztjährigen Arosa-Beitrag findet ihr weitere kulinarische Tipps und vier tolle Wanderrouten rund um Arosa

Hinweis: dieser Aufenthalt wurde vom Arosa Kulm Hotel & Spa unterstützt. Alle Eindrücke und Meinungen sind wie immer die unseren.

Über den Autor

Artikel

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.