EuropaFinnland

Im Sumpf – Ausflug zu den Wurzeln von Helsinki

Weiss – so hatten wir uns den Winter in Finnland vorgestellt. Aber nicht nur hier in der Schweiz spielt der Winter verrückt, auch Südfinnland wurde von Schnee und Eis bisher verschont. Zugegebenermassen, es besteht in Südfinnland keine Schneegarantie für Ende Dezember, aber wir hatten uns das alles so perfekt vorgestellt. Tief verschneite Strassen, vereiste Flüsse und gleissendes Sonnenlicht. Nichts da! Dafür zeigte uns Finnland, wie reizvoll verschiedene Graunuancen sein können ;).

Egal ob tiefer Winter oder Mittsommernacht das Naturschutzgebiet Viikki im Nordosten von Helsinki ist immer einen Ausflug wert. Dort wo der Fluss Vantaanjoki in die Meeresbucht Vanhankaupunginlahti mündet, befindet sich auch die Wiege von Helsinki. Hier wurde 1550 auf Befehl König Gustav Wasas von Schweden Helsinki – oder auf schwedisch Helsingfors –  gegründet. Der Stadtteil heisst heute Vanhakaupunki und leider ist von dieser sogenannten „Altstadt“ nicht mehr viel übrig. Dafür lockt ein riesiges Naturschutzgebiet jahrein jahraus für ausgedehnte Spaziergänge und Entdeckungstouren. Für Vogelliebhaber soll dies ein wahres Paradies sein.

Statt im wunderschönen weissen Wintergewand zeigte sich Viikki im grau-gelben Kleid. Die Landschaft erinnerte uns ein wenig an die Everglades (man muss die Birken einfach gedanklich durch Mangroven austauschen). Nur die Alligatoren fehlten.

viiki-helsinki-28

viiki-helsinki-29

viiki-helsinki-30

viiki-helsinki-32

viiki-helsinki-33

viiki-helsinki-38

Eine weitere Gemeinsamkeit mit den Everglades ist das viele Wasser (das eigentlich zu dieser Jahreszeit gefroren sein sollte) und daher die hübsch angelegten Bohlenwege nur knapp aus dem Wasser ragten. Wir wagten uns dennoch einige Meter in das Schilfdickicht hinein und fühlten uns wie Indiana Jones. So nah bei der Stadt bereits so viel Wildnis – ihr könnt euch denken, dass Helsinki damit bei mir schon einige Punkte gut gemacht hat.

viiki-helsinki-34

viiki-helsinki-39

viiki-helsinki-40

viiki-helsinki-43

viiki-helsinki-42

viiki-helsinki-46

Den besten Überblick über das Viikki Naturschutzgebiet bekommt man von den verschiedenen Aussichtstürmen, die sich entlang der Spazierwege befinden.

viiki-helsinki-44

Als die Dämmerung einsetzte, machten wir uns auf den Rückweg. Wir liessen den Sumpf hinter uns, durchquerten erneut den mystisch wirkenden Birkenwald, bis wir wieder festen Boden unter den Füssen hatten. Eins ist jedoch sicher, das Naturschutzgebiet macht auch in grau-gelb einen ganz ordentlichen Eindruck.

viiki-helsinki-47

viiki-helsinki-48

viiki-helsinki-49

Tipps:

  • Erreichbar mit den Tram Nrn. 6 und 8 (Endstation Arabia)
  • Bei schönem Wetter Picknick mitnehmen
  • Beliebte Gegend zum Joggen (für Sportliche und Einheimische ;))
  • Mehr Informationen zur Fauna und Flora im Viikki Naturschutzgebiet gibt es hier: Viikkinature
  • Tolles Kartenmaterial zur Routenplanung (Wandern / Radfahren) gibt es hier: Reittiopas

Hinweis: Mein Aufenthalt in Helsinki wurde von VisitFinland unterstützt. Meine Leser dürfen wie immer sicher sein, dass ich hier stets meine Ansichten und Begeisterung vertrete.

Ähnliche Beiträge
SchweizWerbungWintersport

9 Tipps für ein tolles Winterweekend im Skigebiet Davos Klosters

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit den Schweizer Jugendherbergen Früh morgens…
SchweizTagesausflügeWerbungWintersport

Winterausflug an den Oeschinensee - unterwegs auf dem UNESCO Ice Walk

Hinweis: dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der BLS Der…
AsienThailand

Nordthailand Reise: unsere Highlights zwischen Chiang Rai und Sukhothai

Üppig grüne Wälder, golden leuchtende Reisfelder, prunkvolle Tempelanlagen einstiger Königreiche…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

9 Kommentare

Ich freue mich über deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.