Lasst es knallen!

Ich hoffe, ihr alle werdet heute bei tollem Wetter (!) den Freitag und die Feierlichkeiten geniessen. Was macht ihr den eigentlich so am Nationalfeiertag – Buurezmorge (und falls ja, wo gibt’s das Leckerste?), Hüttenromantik mit Höhenfeuer, so richtig laut und knallig in der Stadt oder doch lieber die Flucht ins Ausland?

Ich habe den Nationalfeiertag quasi vorgeholt und zwar letzten Samstag in Spiez. Dort fand das Seenachtfest 2013 mit einem abschliessend tollen Feuerwerk statt. Deshalb kann ich euch hier a) bereits frühmorgens knallige Feuerwerksbilder zeigen und b) meinen ultimativen Nationalfeiertag-Geheimtipp verraten.

Wer noch keine Pläne hat oder spontan Lust verspürt, die Pläne über den Haufen zu werfen, der soll doch gegen den Abend nach Sigriswil (oberhalb von Merligen beim Thunersee) fahren. Von dort oben geniesst man nämlich eine herrliche Aussicht auf den wunderschönen Thunersee und die gegenüberliegende Bucht von Spiez sowie das beeindruckende Alpenpanorama. Dieser Geheimtipp gilt übrigens nicht nur für Feuerwerks- Voyeurismus sondern auch für fantastische Sonnenuntergangsstimmungen. Kaum hat sich die Sonne fertig ausgetobt, hat man all die Höhenfeuer und Feuerwerke rund um den See perfekt im Blickfeld ohne gleich inmitten des knalligen Geschehens zu sein.

Für Stimmung haben letzten Samstag auch all die funkelnden Schiffe in der Bucht von Spiez gesorgt. In Heerscharen haben die glücklichen Bootsbesitzer das Feuerwerk aus nächster Nähe genossen. Kaum war es vorbei flitzten die Lichtpunkte in alle Richtungen davon.

In dem Sinne – feiert schön und lasst es knallen!

seenachtfest2013-1 seenachtfest2013-4 Feuerwerk Spiez - Rosa Feuerwerk Spiez - Unscharf Feuerwerk Spiez - Goldregen Feuerwerk Spiez - Blau - Gold Feuerwerk Spiez - Grün - Gold Feuerwerk Spiez - Grün - Rot Schiffe auf dem Thunersee

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten