Oeschinensee – ein Traum in blau

Oeschinensee – ein Traum in blau

Letztes Wochenende war so richtig heisses Sommerwetter angesagt und da man bei Sonnenschein nicht klagen sollte, war eine Flucht in die Berge inklusive Bergsee-Spass angesagt. Nun, es sollte natürlich der schönste Bergsee sein. Auf meinen Aufruf, welches denn die schönsten Bergseen in Berner Oberland sind, bekam ich rege Rückmeldungen. Blausee, Arnisee, Elsigsee, Engstlersee, Lauenensee… ich habe mich dann für den Oeschinensee entschieden. Einerseits weil ich da schon seit Ewigkeiten nicht mehr war und andererseits weil Kandersteg super praktisch und schnell mit der Bahn erreichbar ist.

So machten wir uns frühmorgens mit dem Zug auf den Weg und stellten schnell einmal fest, dass wir nicht die einzigen mit der Idee „Berg-Flucht“ waren. Tja, ich fand einen Sitzplatz und der Freund stand daneben, passt.

Eigentlich wäre ja geplant gewesen, dass wir in Kandersteg mit der Gondelbahn hoch zur Bergstation Oeschinensee fahren und von dort eine rund 3-stündige Rundwanderung via Oberbärgli, Underbärgli zum See unternehmen. Aber irgendwie kam alles anders. Zuerst verlor ich den Freund. Kann passieren, ist aber etwas unpraktisch, wenn man zusammen wandern möchte. Ich wartete an der Talstation und er wanderte hoch (nur wusste ich das nicht). Als ich mich dann auf die Suche machte, erwischte ich die falsche Abzweigung und landete anstatt auf dem direkten Weg zum See, auf dem steilen Bergweg hoch zur Bergstation.

Der Freund hatte inzwischen auch bemerkt, dass ich fehlte und meldete via Telefon, dass er am See sei und wo denn ich bleibe?! Ich war zu diesen Zeitpunkt schweissüberströmt, ausser Puste und furchtbar genervt irgendwo in der Landschaft. Der Bergweg verläuft mehr oder weniger entlang dem Verlauf der Gondelbahn. Ich glaube, die Leute hatten ihren Spass, wie sie mich da so hochkraxeln sahen. Eins muss jedoch gesagt sein – der Bergweg ist landschaftlich top .

Rund 1.5 Stunden später hatte ich den Freund wieder gefunden und da wir ja jetzt schon gewandert waren, konnten wir gleich sofort den See geniessen. Das Bergpanorama mit der mächtigen Blüemlisalp, welche den See einfasst ist atemberaubend. Einige Leute hatten ihre volle Freizeitausrüstung inkl. Liegestuhl und ganzem Kühlschrank voller Fleischwaren zum Grillieren hochgetragen. Im See selber kann man prima schwimmen und / oder rudern. Es mangelt auch nicht an lauschigen, einsamen Plätzchen um sich so richtig an der Natur rundherum zu erfreuen. Hach, solche Wochenend-Momente sind einfach unbezahlbar!

Oeschinensee Berner Oberland Oeschinensee mit Bank Boot auf dem Oeschinensee Alpenrosen beim Wandern Oeschinensee mit Wasserfall Blumen vor dem Oeschinensee Boot am Ufer des Oeschinensee Anita am Oeschinenseestrand

Zur Belohnung für die unerwarteten Wanderstrapazen gab es anschliessend Schokolade mit Eis und Aussicht im Restaurant Oeschinensee.

Restaurant Oeschinensee

Wanderung vom Oeschinensee nach Kandersteg

Das Problem mit dem Oeschinensee ist, dass er rund 100 Höhenmeter tiefer liegt als die Bergstation und da ich fälschlicherweise ja bereits zur Bergstation hochgewandert bin, fehlte mir die Lust, diese Wegstrecke ein zweites Mal zu absolvieren. Somit war beschlossen, dass wir hinunterwanderten und zwar auf dem direkten Weg (Dauer rund eine Stunde). Überzeugt hat mich dann die Strecke nur halb – zu breit der Weg und zur wenig landschaftliche Abwechslung.

Wanderung vom Oeschinensee nach Kandersteg Wasserfall auf dem Weg zum Oeschinensee Oeschinensee Abfluss oeschinensee-26 Anita am Wandern

Ich möchte nun nicht behaupten, dass der Oeschinensee der schönste Bergsee im Berner Oberland ist – ein Traum in blau ist er aber allemal (und wandern kann man auch ganz schön, sofern man keine Wandergschpänli verliert).

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • Manuela August 02, at 09:53

    Ohje, die Abkühlung hattest du dir dann aber verdient. Ich mach mich gleich auf ins Berchtesgadener Land, und wenn's nur halb so schee aussieht bin ich schon glücklich :DLG und schönes WE Manuela

    Antworten
    • Anita Brechbühl August 02, at 10:13

      Vielen Dank liebe Manuela - oh geht's zum Königssee? Auf Google Maps (das ich konsultieren musste, weil mir der Begriff Berchtesgadener Land fremd war ;)) sieht das auf jeden Fall schon mal sehr verlockend aus :D - Viel Spass!

      Antworten

Antworten