Magisches Mürren – Schneeschuhtour im Berner Oberland

Magisches Mürren – Schneeschuhtour im Berner Oberland

Da ich vor kurzem ein kleines bisschen über Grindelwald gelästert habe, möchte ich euch jetzt eine tolle Alternative vorstellen. Statt uns in Lauterbrunnen in den vollgestopften Zug nach Grindelwald zu drängen (ich übertreibe hier etwas), nehmen wir an einem sonnigen Samstagmorgen die Luftseilbahn hoch zur Grütschalp. Hier oben steigen wir auf die Schmalspurbahn um, die uns mit einem Panoramablick auf Eiger, Mönch und Jungfrau durch eine frisch verschneite Winter-Wunder-Welt fährt.

muerren-3 muerren-1 muerren-5

Bewaffnet mit Schneeschuhen wollen wir Mürren unsicher machen. Ich wage nun zu behaupten, dass Mürren die unverdorbene Schwester von Wengen ist. Das beschauliche und autofreie Bergdorf liegt idyllisch auf einem Sonnenplateau hoch über dem Lauterbrunnental inmitten des höchsten Skigebiets im Berner Oberland – höchster Punkt ist das Schilthorn mit fast 3‘000 m ü. M..

Schon alleine diese spektakuläre Anfahrt (GA gültig, ohne GA Hin- und Rückfahrt 21.60 CHF) ist eine Reise nach Mürren wert. Oben angekommen stärken wir uns gleich gegenüber vom Bahnhof mit Kaffee und Gipfeli. Danach folgt der sportliche Teil. Schneeschuhe an die Füsse schnallen und los geht’s.

Zuerst führt der Weg leicht ansteigend durch den Tannenwald. Dank frischem Schnee ist alles wunderschön weiss eingepudert. Perfekte Bedingungen! Beim Mittelberg geniessen wir die ersten warmen Sonnenstrahlen, die die Schneekristalle in allen Farben glitzern lassen. Bis hierhin kamen wir im vorgespurten Weg problemlos voran. Ab hier hat sich noch niemand vor uns durch den frischen Pulverschnee gekämpft. Wir orientieren uns an den pinkigen Stäben und setzen unsere Schneeschuhe Schritt für Schritt in die jungfräuliche weisse Pracht.

muerren-9 muerren-6 muerren-12 muerren-14 muerren-11

Unterwegs treffen wir niemanden an, auch auf den Skipisten ist es trotz Inferno-Rennen ungewöhnlich ruhig. Ich weiss nicht, ob das hier die Regel oder nur eine Ausnahme ist. Vielleicht ist auch einfach allen im „Unterland“ aufgrund der milden Temperaturen die Lust auf den Schnee vergangen. Aber hei! Schaut her! So toll sieht es in den Bergen aus!

Nach einem weiteren Aufstieg durch den Tannenwald erreichen wir den höchsten Punkt des Trails. Das Panorama von der Chänelegg ist gigantisch. Lauberhorn, Eiger Nordwand, Mönch, Jungfrau… Es gibt keinen besseren Ort für eine kurze Verschnaufpause und einen Schluck Tee aus der Thermoskanne.

muerren-18 muerren-15 muerren-19 muerren-20 muerren-22

Der Abstieg in Richtung Mürren führt auf einem kurzen Abschnitt über die Skipiste. Ansonsten ist der Weg unproblematisch. Da die ganze Route nur knappe 4 Kilometer lang ist, machen wir noch einen Abstecher ins Zentrum von Mürren und bestaunen die hübschen Chalets.

muerren-24 muerren-25 muerren-26 muerren-27 muerren-28 muerren-34

Beim Hotel Regina machen wir einen kurzen Halt. Das Hotel beherbergt schon seit über 100 Jahren Gäste. Liebhaber von historischen Hotels schätzen die unkonventionelle Atmosphäre und die ursprünglichen architektonischen Details. Als Tipp: Wer mal seine Ferien wie „zu den guten alten Zeiten“ verbringen möchte, der ist im Regina richtig. Hier findet man einen gelungenen Mix aus Einfachheit und dem Charme vergangener Zeit. Die meisten Zimmer haben keine Dusche/Toilette. Dafür gibt es auf den Etagen Gemeinschaftsduschen und -toiletten.

Hotel-Regina-muerren-33

Eigentlich hat das Regina auch kein öffentliches Restaurant (mit Ausnahme der Bar am Abend). Aber wenn man nett fragt (und das ist jetzt mein ultimativer Geheimtipp), dann bekommt man zum Beispiel einen hausgemachten Orangen-Ingwer-Punsch, ganz leckeren Apfelkuchen und einen gemütlichen Sitzplatz auf der Sonnentrassee mit Blick auf die Berge.

Ein Samstagsprogramm, wie aus dem Bilderbuch, oder?

muerren-30

Die Karte zeigt unseren Routenverlauf. Wir benötigten für die Strecke knappe 1.5 Stunden. Details zu dieser Schneeschuhtour finder ihr hier: Chänelegg-Trail. Für weitere Schneeschuhtour-Inspirationen empfehle ich euch die Webseite Globaltrail.ch. Hier gibt es eine Übersicht aller markierten Schneeschuhtrails in der Schweiz – inklusive Karte und Routenbeschrieb.

Schneeschuhtrail-Muerren

Kartengrundlage Schweiz Mobil

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • waldseer Februar 13, at 11:34

    He, das sind ja wirklich tolle Bilder - Schneebilder bei blauem Hiimmel sind einfach nur umwerfend *lieb* - wenn es nur nicht so kalt wär, wobei die kälte noch angenehmer ist, als zwei grad plus :D Wenn Du auch mal ein paar schöne Voralpenbilder machen willst, komm doch mal rüber nach Oberschwaben im südlichen Baden-Württemberg, da findest bestimmt auch viele schöne Motive. Als Inspiration kann dir vielleicht meine Seite (siehe Website) helfen ;) Viele Grüße jenseits des Bodensees!

    Antworten

Antworten