EuropaFrankreichStädtereisenStädtereisen in Europa

Nizza – die pastellfarbene Schönheit im Fokus

Von Zürich über Nizza nach Calvi. Tönt umständlich, hat aber verlockende Vorteile. Generell bevorzuge ich Direktflüge. Insbesondere dann, wenn es sich um ein Reiseziel innerhalb Europas handelt. Gerade bei Feriendestinationen, die während den Sommermonaten von Charterflügen angeflogen werden, ist das Angebot in Direktflügen ausserhalb des Wochenrhythmus limitiert. So kam es, dass wir vergangenen Donnerstag mit Umsteigen in Nizza nach Calvi (Korsika) geflogen sind. Vom Zürich nach Nizza mit Swiss und anschliessend mit Air Corsica weiter nach Calvi. Dazwischen einen knapp vierstündigen Aufenthalt in Nizza. Genügend Zeit also, um den Stopover mit einem Abstecher in die „Hauptstadt“ der Côte d’Azur zu überbrücken.

Doch bevor wir unbeschwert mit dem Bus in die Innenstadt fahren konnten, mussten wir zuerst unser Gepäck vom Gepäckband holen und am Air Corsica Schalter erneut einchecken. Gemäss Aussagen am Swiss-Schalter am Flughafen Zürich kann das Gepäck bei der Kombination Swiss / Air Corsica nicht durchgecheckt werden. Interessanterweise scheint die SBB davon nichts zu wissen und checkte das Gepäck derjenigen Personen, die das Gepäck bei der SBB aufgaben, kommentarlos durch (und das Gepäck kam problemlos in Calvi an). Ebenso interessant ist die Flughafenaufteilung des kleinen Flughafens Nizza. Wer von internationalen Flügen auf nationale Flüge umsteigt, muss mit dem Flughafenbus rund 10 Minuten ins benachbarte Terminal 2 fahren.

Durch diese logistischen Zusatzschlaufen blieben uns am Schluss noch zwei Stunden für einen Stadtbummel übrig. Die Zeit reichte für einen gemütlichen Spaziergang durch die farbenfrohen Altstadtgässchen von Vieux Nice inklusive einem Abstecher auf den 90 m hohen Schlosshügel, von wo aus man die Promenades des Anglais und die Hafenanlage überblickt. Die Höhenmeter lassen sich übrigens auch ganz bequem per Lift überwinden. Die pastellfarbenen Häuserfassaden haben mein Herz im Nu erobert und ich werde ganz bestimmt irgendwann mit mehr Zeit für Nizza zurückkehren. Bis es so weit ist, kann ich mich mit diesen Bildern zurück nach Nizza träumen. Mittelmeer-Flair par excellence.

Vieux-Nice-2

Nizza-Flanieren

Vieux-Nice-3

Nizza-Waesche

Vieux-Nice-1

Vieux-Nice-5

Vieux-Nice-6

Vieux-Nice-4

Vieux-Nice-9

Vieux-Nice-7

Nizza-Aussicht

Nizza-Hafen

Nizza-Cotes-d-Azur

Nizza-Schloss

Vieux-Nice-10

Nizza-Altstadt

Vieux-Nice-11

Nizza-Gassen-Altstadt

Nizza-Marktplatz

Praktische Tipps:

  • Bus Nr. 98 bringt einem vom Flughafen am Schnellsten ins Zentrum. Fahrzeit bis ans Ende des Promenades des Anglais rund 20 Minuten
  • Für einen Stärkungsstopp bietet sich eines der zahlreichen Restaruants am Place Charles Félix an.
  • Lesestoff für die Reise: Nizza – mon amour von Fritz J. Raddatz
  • Mehr Infos zu Nizza findet ihr unter anderem im 36 Hours Guide der New York Times und bei Guardian

Der Stopp in Nizza fand im Rahmen einer Pressereise mit dem Korsika Spezialist Rhomberg-Reisen statt, der ab Zürich auch einen wöchentlichen Direktflug – jeweils Sonntags mit Helvetic Airways – nach Calvi anbietet. – Meine Leser dürfen wie immer sicher sein, dass ich stets meine Ansichten und Begeisterung vertrete.

Ähnliche Beiträge
CityHoteltippsKulinarikSchweizStädtereisenStädtereisen in Europa

Meine top Tipps für 48 Stunden in Genf

Internationales Flair gepaart mit einer Portion Westschweizer «savoir…
AfrikaNamibia

Safari in Namibia: Tipps & Equipment für die Wildtierfotografie

Es gibt hier auf dem Blog einen Beitrag,…
EuropaRusslandStädtereisenStädtereisen in Europa

Moskau im Winter - Meine 11 Top Tipps

Seit unserer ersten Russland-Reise im Dezember 2015 bin…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

5 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.