Ruissalo – auf der Suche nach dem Inselglück

Ruissalo – auf der Suche nach dem Inselglück

 Und am Ende der Straße steht ein Haus am See

Kleine grüne Perlen in der Ostsee sind sie. Die Schäreninseln, die sich südwestlich von Turku im Meer erstrecken, bilden eines der schönsten Archipele der Welt. Unter den über 20‘000 Inseln hat es für jedermann was mit dabei. Sei es ein kahles, kleines Ödland mit einer winzigen Hütte am Meer weit ab von jeder Fährverbindung oder eine grosse, bewaldete Insel, mit netten Cafés und Angelplätzen. Eines ist auf jeden Fall klar – spricht man mit den Einwohnern von Turku wird einem früher oder späteren von den Schäreninseln vorgeschwärmt. Es scheint, als befinde sich vor Turku das Paradies auf Erden. Da Schwärmereien ja bekanntlich ansteckend sind, ist in mir bald einmal die Neugier geweckt.

Obwohl Ende Dezember definitiv keine Hochsaison auf den Schäreninseln ist, nutzte ich einen Halbtag in Turku, um erste „Schärenluft“ zu schnuppern. Vom Marktplatz in Turku bis nach Ruissalo fährt der Bus Nr. 8. Im Winter wird die Linie stündlich bedient und die Fahrt dauert knappe 30 Minuten.

Ruissalo ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden und gehört zu den grösseren Inseln der Turkuer Schären. Sie zeichnet sich durch weitläufige Waldflächen aus, unter denen sich auch die ältesten Eichenbestände von Finnland befinden. Es bestehen also auch durchaus Chancen, den einen oder anderen Elch zu erspähen (zumindest, wenn man den Verkehrssignalen glauben schenkt).

Im Sommer locken hier ein weitläufiges Fahrradnetz und Campingplätze oder der Ruissalo Spa. Im Winter… nun ja, im Winter hat Ruissalo seinen ganz eigenen Charme. Wir wandern von der Haltestelle Ruissalo Spa bis zum äussersten Inselende mit dem wohl einzigen Sandstrand. Hier setzen wir uns für einen Moment hin und lassen den Blick in die Ferne schweifen. Das Grau vom Himmel geht am Horizont nahezu nahtlos in das Grau der Ostsee über. Einzig der frühe Sonnenuntergang lässt einen schmalen Streifen „hell“ erstahlen. Schwer vorstellbar, wie sich hier im Sommer Campinggäste tummeln und in der Sonne braten.

Gefunden haben wir es übrigens unterwegs auch, das Haus am See. Eines Tages werden wir zurückkehren und laue Sommernächte mit der Angelroute in der Hand und Peter Fox im Ohr in einsamer Schären-Idylle verbringen.

Turku-Ruissalo-3 Turku-Ruissalo-8 Turku-Ruissalo-6 Turku-Ruissalo-5 Turku-Ruissalo-4 Turku-Ruissalo-11 Turku-Ruissalo-10 Turku-Ruissalo-12 Turku-Ruissalo-13 Turku-Ruissalo-14 Turku-Ruissalo-9 Turku-Ruissalo-1

Hinweis: Mein Aufenthalt in Turku wurde von Turku Touring unterstützt. Meine Leser dürfen wie immer sicher sein, dass ich hier stets meine Ansichten und Begeisterung vertrete.

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten