AmerikaStädtereisen

Sehenswürdigkeiten in Sarasota und die Entdeckung des Lebensmittelladens

Es gibt sie – diese Orte, wo man ohne Erwartungen hinkommt und anschliessend voller positiver Eindrücke weiterreist. So geschehen ist mir das in Sarasota, eine kleinere Stadt (mit 50‘000 Einwohnern) zwischen Fort Myers und Tampa. Bekannt sind primär die vorgelagerten Strandinseln von denen Siesta Key als einer der schönsten Strände in Amerika zählt. Wir haben anstelle der Strände Downtown Sarasota erkundet und auch da gibt’s einiges zu entdecken.

Sehenswürdigkeiten in Sarasota

Das Stadtzentrum lässt sich erstaunlich gut zu Fuss erkunden und es lohnt sich den Weg entlang der hübschen Main Street (mit einigen interessanten Läden) bis zum Marina Jack zu nehmen. Gleich neben dem Jachthafen bildet der Island Park eine grüne Oase, die zum Entspannen einlädt.

Bayfront in Sarasota

Cocktails_in_Paradise Sarasota

IMG_8608

Vom Park aus ist es nicht weit bis zum Mary Selby Botanical Garden, welcher mit einer Sammlung von unzähligen Orchideen und anderen tropischen Pflanzen lockt. Auch wenn der grüne Daumen nicht so ausgeprägt ist (und glaubt mir, meine Pflanzen sterben immer…), sollte man dieser tollen Anlage unbedingt einen Besuch abstatten – fantastisch!

IMG_8564

IMG_8574

IMG_8571

IMG_8565

Die pinkfarbene Van Wezel Performing Arts Hall bildet eines der kulturellen Wahrzeichen von Sarasota. Wir haben es leider geschafft am einzigen Abend ohne Veranstaltung vor Ort zu sein…

IMG_8610

Für Leute, die zwischendurch auch Hunger verspüren, gibt es insbesondere um die Kreuzung Main Street / Lemon Avenue eine breite Auswahl an Restaurants und am Samstag Morgen gibt es hier einen sogenannten „Farmers Market“, der echt toll ist. Ebenfalls im Gehdistanz befindet sich Whole Foods Market, einem Lebensmittelladen, der auf nachhaltige Produkte spezialisiert ist und mich „baff“ machte. Ich war bisher immer der Meinung, dass amerikanischen Lebensmittelläden aus Gründen, die ich nicht nachvollziehen kann, meist an der Peripherie liegen und nur erschwert zu Fuss erreichbar sind und schon gar keine nachhaltigen, saisonalen, frischen Früchte und Gemüse verkaufen. Da habe ich mich aber gewaltig getäuscht und danke dem Downtown-Sarasota Whole Foods Market für die fantastische Aufklärungsarbeit ;).

Logiert haben wir für eine Nacht im Hotel Ranola, dass ich gerne weiterempfehle. Das Hotel liegt in der Nähe der Main Street und wir haben von hier aus alles zu Fuss erkundet. Die Zimmer sind im Boutique-Stil individuell eingerichtet und verfügen sogar je über eine Küche (um aus den Produkten vom Whole Foods Market ein leckeres Nachtessen zu kochen).  Wir haben das Hotel über booking.com gebucht und für eine Nacht 179 Dollar bezahlt.

HotelRanola

Über den Autor

Artikel

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.
Ähnliche Beiträge
EuropaFrankreichWerbung

Bretagne Sehenswürdigkeiten: 15 Tipps für deine Reiseplanung (mit Karte)

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit Tourisme Bretagne 2’700 Küstenkilometer und kein…
EuropaPolen

Polen Geheimtipp: 7 gute Gründe für Ferien in der Kaschubei

Unweit der polnischen Ostseeküste versteckt sich ein von Wäldern und Seen durchzogenes…
EuropaItalien

Apulien Roadtrip – Sehenswürdigkeiten, Tipps und Route unserer Rundreise

Die Region Apulien hat sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp zu einer der beliebtesten…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert