Schöne Herbstwanderung im Glarnerland

Schöne Herbstwanderung im Glarnerland

Ich bin immer wieder auf der Suche nach kurzen Wanderungen, die als Halbtagesausflug ab Zürich machbar und gleichzeitig landschaftlich reizvoll sind. In diese Kategorie gehört der Holzflue-Rundweg bei Ennenda im Glarnerland. Der Ausgangspunkt für die schöne Herbstwanderung ist vom Hauptbahnhof Zürich aus in 1.15 h erreichbar (alle dreissig Minuten gibt es sogar eine direkte S-Bahn Verbindung) und die Wanderung selbst dauert knappe zwei Stunden. Die perfekte Route, um kurz den Kopf in den Bergen zu durchlüften und danach verdientermassen den Rest des Sonntags zu Hause zu entspannen.

Ennenda liegt direkt neben dem Hauptort Glarus. Von hier bringt uns die steil ansteigende Aeugstenbahn in wenigen Minuten von 400 m ü. M. auf über 1’400 m ü. M. Auf der gegenüberliegenden Talseite schmiegen sich noch die letzten Wolken an die Flanken des Glärnisch. Ansonsten trübt kaum eine Wolke das perfekte Herbstwetter und den weitsichtigen Panoramablick über das Glarnerland. Wir wandern an der Aeugstenhütte vorbei und folgen dem schmalen Pfad bergwärts. Es ist überraschend kühl und der Boden ist mit Raureif überzogen. Hier oben spürt man bereits jetzt die ersten Anzeichen des nahenden Winters. Doch noch ist es nicht soweit und die Natur zeigt sich aktuell in den schönsten Herbstfarben. Ein Teil der Rundwanderung führt durch das UNESCO Welterbe-Gebiet Tektonikarena Sardona und gleichzeitig befindet sich hier oben das Eidgenössische Jagdbanngebiet Schilt. Gämse und Steinböcke wissen das zu schätzen und zeigen sich entlang des Rundweges besonders häufig. Wir haben leider weder Gämsen noch Steinböcke erspäht, dafür die morgendliche Ruhe in vollen Zügen genossen.

Bei der Alp Begligen zweigt ein Weg rechterhand ab. Hier besteht die Möglichkeit über den Rotärd zu den Murgseen oder Richtung Kerenzerberg weiterzuwandern. Bis nach Filzbach dauert es insgesamt rund 5.5 Stunden.

Wir halten uns an die linke Route und folgen dem Weg über Stock und Stein durch den offenen Bergwald und erreichen nach knapp zwei Stunden wieder unseren Ausgangspunkt. Eine gemütliche Herbstwanderung, die trotzdem durch alpines Gelände führt und so all unseren Ansprüchen gerecht wird.

Aeugsten Aeugsten-Herbstwanderung Aeugsten-Linthal Hochnebel-Herbst Schilt-Glarneralpen Alp-Begligen Bergbrunnen Herbstwanderung-Schweiz Herbststimmung-Glarnerland Herbststimmung-Alpen Raureif Haechlenstock-Sonnenaufang Ennenda-Aeugsten-2 Ennenda-Aeugsten-1 Schoene-Herbstwanderung-Glarnerland Vrenelis-Gaertli-Linthal

Praktische Infos und Tipps zum Holzflue-Rundweg

Der Routenverlauf kann nachfolgender Karte entnommen werden. Die Rundwanderung von der Bergstation der Aeugstenbahn bei Ennenda ist rund 4 Kilometer lang, beinhaltet eine Steigung von 400 Höhenmetern und ein Gefälle von 400 Höhenmetern. Die reine Laufzeit beträgt rund 2 Stunden. Die Seilbahn fährt jeweils um xx.15 / xx.45 (oder auf Anmeldung) von Ennenda hinauf zum Bärenboden. Eine einfache Fahrt kostet 14 CHF / Hin- und Rückfahrt 19 CHF. Der Fussweg vom Bahnhof zur Seilbahnstation dauert knappe 10 Minuten. Mehr Infos zum Seilbahnbetrieb findet ihr hier: Aeugstenbahn

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • neni Oktober 16, at 16:13

    Die frostigen Nahaufnahmen sind meine liebsten Bilder :)

    Antworten

Antworten