Sony RX100 und das Winter-Wunder-Land

Die Kamera ist auf Reisen und Ausflügen sozusagen mein bester Freund. Neben einer wirklich tollen DSLR Canon D600, habe ich in der Handtasche auch immer eine Kompaktkamera dabei. Jetzt mag sich vielleicht einer fragen, wieso man unbedingt noch eine Kompaktkamera „mitschleppen“ muss, wenn man auf der einen Seite die Spiegelreflexkamera hat und auf der anderen Seite das Handy, welches für Schnappschüsse auch genügt (obwohl mein Xperia nicht ganz mit der Iphone Fotoqualität mithalten kann).

Ich mag die Kompaktkamera als Zweitkamera aus folgenden Gründen:

  • Praktische Kamera fürs Mitnehmen, mag in jede Handtasche
  • Vielseitig bei sportlichen Aktivitäten einsetzbar (schnorcheln etc.)
  • Viel weniger auffällig als die DSLR (vor allem bei „street photography“)
  • Anständiger Ersatz bei Ausfall DSLR

Da meine Sony Cyper-shot nun doch schon einige Jahren auf dem Buckel hatte, tauschte ich sie vor wenigen Wochen durch ein neues Modell aus. Bei der Modellrecherche habe ich festgestellt, dass Kompaktkameras eher „verpönt“ sind – so nach dem Motto: „Die kann doch nicht mehr als ein Handy, kauf wenigstens eine Systemkamera“. Klar, ich habe mir überlegt, ob ich anstelle der Kompaktkamera eine Systemkamera kaufen soll. Am Schluss habe ich mich dann aber dennoch für die Kompaktkamera Sony Cyber-shot RX100 entschieden, denn die kann mehr als man denkt und ist preiswerter als Systemkameras!

Mit einem Gewicht von knappen 250 Gramm, hat die RX100 einen Sensor mit einer Grösse von 8.8 x 13.2 mm und erreicht eine Auflösung von 20 Megapixel. Die Fülle an Einstellungsmöglichkeiten, Szenenauswahl – Möglichkeiten und Belichtungsoptionen ist enorm. Ich bin die Kamera immer noch auf Herz und Nieren am Testen. Als Zwischenfazit lässt sich überwiegende Zufriedenheit mit dem Kauf festhalten.

Letztes Wochenende habe ich die Kamera auf meinen Ausflug in die Berner Alpen mitgenommen und unterwegs den Panorama-Modus ausprobiert. Ich finde die Bilder ziemlich gelungen, auch wenn teilweise leichte Unschärfen erkennbar sind, was aber auch am zu ruckartigen Schwenken liegen könnte.

Wie findet ihr die Bilder und was sind eure Erfahrungen mit Kompaktkameras?

schüpfenflueh Mittelland Gantrisch KleineScheidegg EigerMönchJungfrau

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • Jana Februar 21, at 18:34

    Ich finde die Bilder super und ich schleppe auch immer noch eine kleine Kamera mit mir rum! :-) Muss aber meine bald auch mal ersetzen, da ich die aktuelle 2007 gekauft habe... Die RX100 scheint eine gute alternative zur DSLR Kamera zu sein! Danke für den Tipp!

    Antworten
  • Christina Februar 22, at 13:40

    Die Bilder sind schön und vollkommen in Ordnung. Ich habe auch nix gegen Kompaktkameras, aber für mich reicht in der Tat das iphone als Ersatz zur DSLR aus. Eine Kompaktkamera wäre dann nur eine weitere Komponente bei der ich auf einen stets vollen Akku achten muss. Du bringst das Teil sicher mit. Würde mir gern mal ansehen was die Kompaktkameras heute so alles können. Es entwickelt sich ja weiter und weiter ... meine letzte kleine Kamera liegt schon Jahr zurück und die hat jetzt mein Kind im Einsatz. LG Christina

    Antworten
    • travelita Februar 22, at 17:48

      Klar, mein Baby kommt mit nach Berlin ;-) und dein Akku-Hinweis stimmt natürlich voll und ganz - man muss ja inzwischen eine ganze Stromleiste mitnehmen.

      Antworten

Antworten