Welche Mittelmeerinsel darf’s denn sein?

Welche Mittelmeerinsel darf’s denn sein?

Die Sommerferien stehen vor der Türe und in meinem Instagram-Feed häufen sich die Bilder mit weissen Sandstränden, azurblauem Meerwasser, Cocktails und bunt gefärbten Zehennägel.

In meiner Familie war immer klar, der Sommer verbringt man in der Schweiz. Bei uns gibt es ja auch schöne Strandbäder, kühle Flüsse, Citybeachbars mit Cocktails und warme Flip-Flop-Tage. Strandferien gab es entweder im Frühling oder im Herbst, um das Sommergefühl zu verlängern. Bisher habe ich diese Tradition schön brav weitergeführt und meine Strandtage die letzten beiden Jahre jeweils in Florida und der Karibik vorgeholt. Dieses Jahr ist es das mit zwei Tagen Adriaküste etwas zu kurz gekommen. Deshalb verspüre ich zurzeit wohl unbändige Lust, einfach so spontan für ein paar Tage auf eine Mittelmeerinsel zu fliegen. Die sind nämlich bei meinen bisherigen Reisen deutlich zu kurz gekommen. Ich war einmal auf Korsika und fünfmal auf Zypern. Alle anderen Klassiker, die ihr wohl schon längsten „abgeklappert“ habt, sind für mich komplettes Neuland.

Aber, das mit dem Mittelmeerinseln im Sommer ist gar nicht so einfach. Erstens: es fliegt gefühlt halb Europa in den Mittelmeerraum, was dazu führt, dass die Preise ganz freche Dimensionen annehmen. Zweitens: wo soll ich denn überhaupt hin? Und Drittens: was ist die beste Unterkunft – das 0815-Hotel direkt am überfüllten Strand, ein Agriturismo in den Hügeln, die teure Finca mit Meerblick oder doch AirBnB? Sozusagen die totale Überforderung.

Vor drei Tagen habe ich auf Twitter nachgefragt, was eure liebste Mittelmeerinsel ist. Resultat: Mallorca, Sardinien oder irgendeine griechische Insel. Das deckt sich ziemlich genau mit meinem Vorstellungen, wobei mein heimlicher Favorit ja Elba ist (einzige Schwierigkeit hier: die etwas umständliche Erreichbarkeit… Es gab ja wohl schon einen guten Grund, wieso Napoleon dorthin in die Verbannung geschickt wurde… ;)).

In meinem Kopf hat sich die fixe Idee geformt, dass ich in diesem Jahr für einmal den 1.August Feierlichkeiten fernbleibe und den Feiertag für ein verlängertes Wochenende am Strand nutze. Momentan stehen noch Mallorca (die wunderschönen Bilder von @manuel_dalmau machen wirklich Lust auf die Insel), Sardinien (wo gibt es den schönsten Strand?), Elba (lange und teure Hinreise), Rhodos und die Postkarten-Insel Santorini im Rennen.

Mallorca | Allrounderin

@manuel_dalmau


Sardinien | 50 shades of blue

@giuseppe_gt

Elba | in der Verbannung

 @kimstamatic

Rhodos | Kolossal

 @lisadrageid

Santorini | Postkartenmotiv

 @nokokoko

Was würdet ihr empfehlen? Fährt ihr im Sommer an den Strand oder bevorzugt ihr die Nebensaison? Kennt ihr preiswerte kleine Hotels auf einer der Inseln? Oder habt ihr vielleicht eine ganz andere Lieblingsinsel? Bitte, teilt all eure Geheimtipps. Ich bin komplett überfordert! :)


Ich bin Co-Host des #igTravelThursday-Blogprojekts auf Deutsch. Hast du auch Lust mitzumachen? So gehts: 1. Blogpost über Instagram und Reisen schreiben – 2. Einen Link zur einem der #igTravelThursday Hosts setzen – 3. Deinen Blogpost hier oben hinzufügen (bitte nur Artikel von dieser Woche bis 9.7) – Weitere Infos findest du auf der IGTravelThursday Erklärungsseite.

Du bist selbst auf Instagram aktiv? Tagge deine Reisefotos jeden Donnerstag mit dem Hashtag #igTravelThursday und werde Teil des Projekts. Mich findest du auf auf Instagram hier: travelita

Wenn du magst, kannst du das Linky Widget auch in deinen Blogpost einfügen:

<!– start InLinkz script –>
    <div class=’InLinkzContainer‘ id=’422290′ >
    <a rel=’nofollow‘ href=“http://new.inlinkz.com//luwpview.php?id=422290″ title=“click to view in an external page.“>An InLinkz Link-up</a></div>
    <script type=’text/javascript‘ src=’http://static.inlinkz.com/cs2.js?v=007′></script>
<!– end InLinkz script –>

>

Kommentare

  • Laura Juli 03, at 08:46

    Hi Anita, wir waren Ende Mai für eine Woche auf Santorini, kann ich nur empfehlen. Schau gerne mal auf unserem Blog vorbei, da haben wir einige Artikel über Santorini veröffentlicht. Viele Grüße und ich bin gespannt, wofür du dich entscheidest :-) Laura

    Antworten
  • regina Juli 03, at 09:00

    Hallo Anita, Elba ist in jedem Fall eine gute Entscheidung, allerdings in der Tat, sehr umständlich zu erreichen. Aber Fähre fahren ist immer spannend. Wir waren schon zweimal dort in einer kleinen Ferienwohnung (ist leider schon ca. 10 Jahre her, deshalb keine Hotelempfehlung). Aber die Strände und Straßen sind mir noch fest in Erinnerung, so dass ich immer gern mal wieder hin möchte. Ein Tip in Mallorca: http://www.cansimoneta.com Super entspannt, sehr schön gelegen und weit ab vom Trubel. Zumindest als wir dort waren. Viele Grüße Regina

    Antworten
  • Stef Juli 03, at 09:04

    Bisher war ich nur auf Mallorca, was aber auch schon Ewigkeiten her ist. Aber der Norden der Insel ist auf jeden Fall empfehlenswert, abseits vom Partyvolk. Gerne reisen würde ich auf jeden Fall mal nach Santorini und Sardinien.

    Antworten
  • Andreas Juli 03, at 09:58

    Puh, ich bin Inseln bisher meist ferngeblieben, auf deinem Geheimfavoriten war ich allerdings schon. Ich konnte immer nicht verstehen, wie man an ein und das gleiche Reiseziel Jahr für Jahr fahren kann. Bei Elba kann ich es verstehen. Romantische kleine Strände. "Badewannen" an abgelegeneren Abschnitten, wo es nicht so voll ist. Herrliche Küstenstraßen und noch schönere Städtchen. Und die beste Pizza, die ich bisher gegessen habe. Und das waren einige! Von München sind wir auch mit dem Auto und der Fähre gefahren. In der Nacht fahren und am Morgen die Überfahrt mit der Fähre. Dauert in etwa so lang wie von euch...;-) Allerdings: Am 01.08. ist Hauptsaison. Wir waren kurz vor Beginn der Hauptsaison dort. Die Strände leer, ohne dass wir unsere Handtücher frühmorgens platzieren mussten. Und pünktlich zum Beginn der Saison recht überfüllt...

    Antworten
    • Anita Brechbühl Juli 03, at 21:44

      Tönt vielversprechend! Ja, ich weiss über den 1. August wegfahren ist so ziemlich die doofste Idee, die man haben kann. Vielleicht kann ich ja meine Strandsehnsucht nocht etwas länger unterdrücken und dann doch im Herbst fahren

      Antworten
  • *thea Juli 03, at 10:14

    Liebe Anita, mir gehts da genau wie dir! Die letzen Ostern in der Karibik verbracht und die Sommer im schönen Bayernland zu hause. Dieses Jahr hat nichts geklappt. Jetzt habe ich mich mit meinem Freund für die Griechischen Inseln entschieden. Leider im Juli und ja, die Preise sind wirklich frech :( Aber wir machen es uns trotzdem schön! Wir werden in Kreta starten und dann mit der Fähre nach Santorini und evtl. noch eine Kykladen-Insel anschauen. Super, dass oben schon links sind, für Santorini brauche ich nämlich noch eine Unterkunft ;-)) Auf Kreta habe ich ein schönes Airbnb gefunden. Egal für was du dich entscheidest, es wird bestimmt toll! lg*thea

    Antworten
    • Anita Brechbühl Juli 03, at 21:43

      Oh tönt nach einer wunderbaren Reise! Ich wünsche euch viel Spass in Griechenland. Die Insel sind ja echt alle schön :)

      Antworten
  • Natischer Juli 03, at 10:32

    Obwohl ich grosser Fan der Insel geworden bin, meide ich Mallorca im Juli und August, weil dann einfach wirklich zu viel los ist, und auch die kleinen, abgelegenen Buchten voll sind. Vielleicht liesse sich dieser Umstand mit einem Aufenthalt auf einem Segelboot entschärfen? (Nein, hab ich auch noch nie gemacht.) Das selbe gilt möglicherweise im Ferragosto für Destination in Italien. Deshalb würd ich etwas "Antizyklisches" suchen. Und das müsste wiederum gar nicht umbedingt eine Insel sein und auch nicht allzu südlich, weils dann dort auch einfach zu heiss ist. (*flüster* ... Wir legen uns wegen ähnlicher Bedürfnisse demnächst wieder an den Lago Maggiore, aber ja, ist kein Sandstrand.)

    Antworten
    • Anita Brechbühl Juli 03, at 21:41

      Ich weiss, antizyklisch wäre von Vorteil :) hmmmm, mach dich doch am Lago Maggiore mal auf die Suche nach Sandstrand. Man könnte ja vor Isola Bella etwas Sand aufschütten, dann wären alle Bedingungen erfüllt ;)

      Antworten
  • Michi Juli 03, at 20:55

    Sehr schöne Bilder *träum* Ich würde dir Mykonos empfehlen....zum Anschauen wie Santorini aber nicht so überlaufen und touristisch sondern noch das "echte". Wir waren im Juni dort....im Hotel Saint John und es war der Hammer - sehr empfehlenswert. Liebe grüsse

    Antworten
    • Anita Brechbühl Juli 03, at 21:37

      Danke Michi für den Tipp! Ich glaube Mykonos ist insbesondere toll in der Nebensaison. Im Sommer ist es eine ziemliche Partydestination, nicht?

      Antworten
      • Michi Juli 04, at 08:12

        Im Juli, August sicher, aber im Juni war Mykonos Stadt zwar bevölkert, aber nicht überbevölkert. Man hat noch spielend Plätze in den Restaurants oder den Bars gefunden. Wir waren ja im Westen der Insel und dort war es traumhaft ruhig :)

        Antworten
  • Lena / out and indoor Juli 04, at 11:48

    Liebe Anita, ich bin auch gerade am stöbern, wo es in diesem Sommer hingeht. Wir sind leider an die Ferien gebunden, sodass es bei uns auch der August wird. Wenn hier noch jemand Tipps für Sardinien oder Frankreich hat, immer her damit. Wühle mich gerade durch zahlreiche Blogs :-) Ansonsten kann ich dir Elba nur empfehlen! Eine tolle Insel. Super zum Entspannen. Und die Fahrt mit der Fähre war auch super. Die Preise auf der Insel sind völlig moderat. Besonders gut gefallen, hat uns das Dörfchen Capoliveri und Porto Azzuro. Eine Unterkunft kann ich dir nur leider nicht empfehlen. Unsere Ferienwohnung war einserseits zwar nett und direkt am Strand, aber eine nicht funktionierende Klimaanlage und viele, viele Mücken waren dann doch ewtas nervig. Schau mal hier: http://outandindoor.wordpress.com/2014/01/23/insel-elba-am-strand-forno-relaxen/ Viel Spaß noch beim Planen! Lieben Gruß Lena

    Antworten
  • simon.zryd@me.com Juli 08, at 09:23

    Als Griechenland-Fan kommt fast nur Milos in Frage. Aber Sardinien ist natürlich auch fantastisch. Elba kenne ich halt nicht... Liebe Grüsse, Simon

    Antworten
  • Boris Juli 26, at 10:14

    Mein (Geheim-)Tipp ist Formentera, Ibizas kleine Nachbarinsel, in der Nebensaison. Selbst Ende Oktober war das Wetter dort noch ausgetzeichnet und man konnte problemlos baden - die Sandstrände sind unglaublich schön und das türkisfarbene Wasser erinnert an die Karibik =) De facto wurde ein Strand im Norden der Insel (Playa de Ses Illetes) auf Tripadvisor auf Platz 6 der 25 schönsten Strände der Welt gewählt. Das Beste ist jedoch, dass es zu dieser Zeit nur wenige Touristen gibt. Einziger Nachteil: Formentera erreicht man nur mit einer (Schnell-)fähre (25 min) von Ibiza. Wer also Traumstände sucht und seine Ruhe haben will, ist hier definitiv richtig.

    Antworten

Antworten