IGTravelThursday

InstaMoments – 2014 im Quadrat

Eigentlich wäre ja immer am ersten Donnerstag im Monat #IGTravelThursday Zeit. Nun ja, der erste Donnerstag war diesmal aber auch gleichzeitig der erste Tag im neuen Jahr, den ich mit einem Whisky Porridge Gemisch auf gut schottische Manier startete. Ich würde mal meinen, das ist eine gute Entschuldigung für meine kleine Verspätung. Wie Jana, starte auch ich das neue Jahr mit einem kurzen Rückblick auf die schönsten Insta-Momente im vergangenen Jahr. Ich habe mir für jeden Monat dasjenige Bild herausgesucht, das die meisten Likes von euch erhalten hat. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an euch für all die Herzchen und Kommentare, die ihr übers Jahr verteilt!

Januar

Auch wenn der vergangene Winter auf der Alpennordseite nicht gerade als Prachtsexemplar in Erinnerung bleibt, zumindest einen bombenmässigen Tag hat er uns geschenkt. Strahlenblauer Himmel, frisch überzuckerte Tannen und unberührter Tiefschnee erwarteten uns an einem Samstag Morgen in Mürren. Das schien auch euch zu gefallen.

Januar-Muerren

Februar

Im Februar reiste ich zum ersten Mal nach Andermatt und liess es mir nicht nehmen, noch eine Teilstrecke der Matterhorn Gotthard Bahn von Andermatt bis zur Station Nätschen abzufahren. Beeindruckend, wie sich die Bahn durch die verschneite Bergwelt schlängelt. Weiterhin auf der Bucket List steht das Ziel, einmal die gesamte Strecke von Zermatt bis Disentis mitzufahren.

Februar-Andermatt

März

Im März verbrachte ich endlich einmal wieder einen Nachmittag mit lieben Freunden in meiner Lieblingsstadt Thun. Kaffeeklatsch am Aareufer. So schön kann Heimat sein.

März-Thun

April

Über die Ostertage begaben wir uns mit dem Öffentlichen Verkehr auf einen Trip durch Österreich, Slowenien und Norditalien. Mein Höhepunkt war dabei Varenna am Comersee. Ihr scheint auch der Meinung zu sein, dass dieses kleine Örtchen schlichtweg wunderbar ist.

April-Varenna

Mai

Der Mai stand ganz im Zeichen einer spannenden Zeitreise quer durch die Schweiz. Zum Glück fragte ich den Besitzer der Villa Carona nach seinem Lieblingsaussichtspunkt. Ansonsten hätten wir die magische Morgenstimmung im Parco San Grato verpasst.

IMG_20140503_065655

Juni

Ja, die zehn Tage Norwegen hatten es in sich. Ich verguckte mich nicht nur Hals über Kopf in die farbenfrohe raue Schönheit des Landes, sondern stiess auch an meine Grenzen. Wenn ich aktuell durch meinen Instagram Stream scrolle und dabei auf beeindruckende Nordlichtbilder stosse (wie zum Beispiel bei Seiltanz), dann würde ich mich am liebsten in Nullkommanichts in dieses fabelhafte Land beamen.

Juni-Norwegen

Juli

Zusammen mit Lea durften wir einen unvergesslichen Morgen am Fählensee im Appenzellerland erleben. Ich bekomme noch jetzt Gänsehaut, wenn ich an den Moment zurückdenke, wo sich die ersten Sonnenstrahlen über die schroffen Felswände gekämpft haben und alles in einen goldigen Schimmer tauchten. Das Spektakel war übrigens nach 10 Minuten vorbei und darauf folgte Dauerregen.

Juli-Faehlensee

August

Den Sonnenaufgang am Matterhorn einfangen. So lautete der Plan für den August. Tja, das mit der Sonne wollte dann nicht wirklich klappen. Euch schien das Bild dennoch zu gefallen.

August-Zermatt

September

Irgendwie scheint sich das Frühaufstehen als roten Faden durchs Jahr zu ziehen. Im September stellten wir den Wecker auf sechs Uhr, um die Morgenstimmung hoch über dem Lago di Lugano einzufangen.

IMG_20140915_083536

Oktober

Interessanter ist dies hier das meistgelikte Bild des letzten Jahres. Wenn ihr wüsstet, wie nass und durchgefroren ich zu dem Zeitpunkt war, als ich dieses Bild schoss… in meinen Schuhen pflotschte es bei jedem Schritt.

Oktober-Engadin

November

Nach einem durchzogenen Sommer zeigte sich der Herbst gnädig und überraschte uns mit einigen Sonnentagen. Die wunderschöne Herbststimmung hielt dank milden Temperaturen bis in den November an. Ich nutzte die Gelegenheit, um mit einem Abstecher zum Crestasee einen weiteren Punkt auf meiner Bergseen-Bucket-List abzuhaken.

November-Crestasee

Dezember

Und nach langem, langem Warten auf den ersten Schnee, erfüllte mir das Christkind pünktlich zum zweiten Weihnachtstag meinen Wunsch und puderte den für einige Tage Uetliberg ein. So gefällt Zürich sogar mir ;).

Dezember-Winter-Uetliberg

Auch wenn der Schnee im Unterland wieder weggeputzt ist, freue ich mich auf einen schneereiche Jahresstart in den Bergen. Ich sammle alle Winterbilder mit dem Hashtag #MyMagicWinterDays. Weitere Reiseinspirationen habe ich euch im Beitrag 15 Reiseideen für 2015 zusammengestellt. Auf ein erlebnisreiches 2015!

Ähnliche Beiträge
Travelita

My two cents - und so kannst du jetzt Hotels unterstützen

Soll man in diesen Zeiten noch Reise- und Ausflugsberichte veröffentlichen?…
EuropaPortugal

Portugal für Bergliebhaber: unser Roadtrip rund um die Serra da Estrela

Zwischen den touristischen Anziehungsmagneten Lissabon und Porto erstreckt sich ein…
EuropaTravelita

19 Reiseideen für 2019 - Reisen ohne Flugzeug

2018 war mein bisher reiseintensivstes Jahr. Die ersten sechs Monate…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

4 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.