Albisgrat-Höhenweg: mein Wanderhighlight von Zürich

Albisgrat-Höhenweg: mein Wanderhighlight von Zürich

Es kommt bei uns selten genug vor, dass ein «planfreier» Sonntag ansteht. Heute war es mal wieder soweit und beim Blick auf die Wetterprognosen war für mich schon Mitte letzte Woche klar, dass wir das Ausschlafen auf ein andermal verschieben. Das angekündigte Prachtwetter schien perfekt, um endlich eine weitere Wanderung rund um Zürich in Angriff zu nehmen, die schon ewig lange auf meiner Bucket List steht; der Albisgrat Höhenweg vom Uetliberg zum Albispass. Ein Wanderklassiker, der mit einer phänomenalen Panoramasicht zu punkten weiss.

Morgenzauber auf dem Uetliberg

Ich habe euch hier auf dem Blog ja auch schon einmal den Tipp mit auf den Weg gegeben, den Sonnenaufgang auf dem Uetliberg zu erleben. Während im Hochsommer die Sonne so früh aufgeht, dass noch keine Bahn hochfährt, ist nun Mitte September das Timing wieder perfekt mit dem SZU-Fahrplan abgestimmt. Die erste Bahn fährt am Sonntagmorgen um 06:35 Uhr am Hauptbahnhof ab und ist um 06:55 Uhr auf dem Uetliberg. Heute ging die Sonne um 07:04 Uhr auf – genau die Zeit, die man braucht, um vom Bahnhof zur Aussichtsterrasse zu gelangen. Da für mich heute die Wanderung (und nicht das Fotografieren) im Vordergrund stand, hatte ich mich nicht weiter mit dem Wetter auseinandergesetzt. Der morgendliche Nebel war somit etwas überraschend – aber im positiven Sinn! Ich liebe den Ausblick vom Uetliberg über die nebelbedeckten Täler des Knonaueramts. Was für eine zauberhafte Stimmung!

Sonnenaufgang Uetliberg
Uetliberg Albispass Aussicht
Felsen Sonnenaufgang Uetliberg

Vom Uetliberg via Felsenegg zum Albispass

Selbstverständlich kann man die Wanderung vom Uetliberg dem Albisgrat-Höhenweg entlang bis zum Albispass auch später starten. Ich liebe aber die Morgenstimmung im Wald und finde es gerade bei solchen Kurzwanderungen toll, wenn ich die Landschaft ganz für mich alleine habe und die «Massen» erst dann eintrudeln, wenn ich am Ziel bin.

So folge ich nach einem kurzen Stopp auf der Aussichtsterrasse vor dem Uto Kulm dem ausgeschilderten Wanderweg Richtung Felsenegg. Ich steige über steile Treppen zum sogenannten Planetenweg ab. Dieser ist bis zur Felsenegg als komfortabler Waldweg ausgebaut (kann auch mit Kinderwagen und Rollstühlen begangen werden). Wer’s sportlich mag, der kann die Strecke auch problemlos joggend zurücklegen. Der Wegverlauf ist abwechslungsreich – mal führt der Weg durch den Wald, dann wiederum am Waldrand entlang. So kommt auch die Aussicht Richtung Zürichsee und Richtung Zugerland nicht zu kurz. Je nach Wetterlage sieht man vom Schwarzwald über den Jura bis hin zu Glarner Alpen.

Ich habe mich heute Morgen mehr auf das traumhafte Lichtspiel der tiefen Spätsommersonne konzentriert. Wer weiss, vielleicht motiviert das selbst die LangschläferInnen unter euch, den Wecker am nächsten schönen Sonntag etwas früher zu stellen. Das Tolle dabei: Wenn ihr nach rund zwei Stunden die Postautohaltestelle auf dem Albispass erreicht, dann ist der Tag immer noch jung. Brunchen in der Stadt? Ein Museumsbesuch? Ein Gelati am See? Oder ein gemütlicher Restsonntag zu Hause auf der Couch? Liegt alles noch drin!

Uetliberg Uto Kulm
Albisgrat Höhenweg Wanderweg
Uetliberg Albispass Wald
Uetliberg-Wanderung-Albisgrat
Morgenstimmung Uetliberg
Uetliberg Wanderweg Albispass
Uetliberg Felsenegg Wandern
Knonaueramt Landschaft
Uetliberg Albisgrat Höhenwanderung
Felsenegg Seilbahn Adliswil
Sihlwald Natur
Wanderung Uetliberg Albispasshöhe
Buchenegg Albispass

Praktische Tipps für den Albisgrat-Höhenweg

Der Routenverlauf unserer Wanderung vom Uetliberg zum Albispass via Albisgrat Höhenweg kann nachfolgender Karte entnommen werden. Die Distanz der Wanderstrecke beträgt etwas über 10 Kilometer. Dabei sind bei einem stetigen auf und ab rund 350 Höhenmeter bergwärts und 370 Höhenmeter talwärts zu bewältigen. Die reine Gehzeit beträgt zwischen zwei bis drei Stunden (abhängig von eurem Grundtempo – ausgeschildert sind drei Stunden). Den Ausgangspunkt der Wanderung erreicht ihr ab dem Hauptbahnhof Zürich mit der SZU (Sihltal Zürich Uetliberg Bahn). Dazwischen habt ihr bei der Felsenegg Anschluss an den öffentlichen Verkehr. Die Seilbahn zwischen Felsenegg und Adliswil verkehrt alle 15 Minuten. Beim Albispass besteht eine stündliche Postautoverbindung Richtung Thalwil.

Der unten eingezeichnete Wanderweg ist eine Kombination zwischen der SchweizMobil Route Nr. 47 (erste Etappe des Zürich-Zugerland-Panoramawegs vom Triemli zur Albispasshöhe) und der Route 893 (Albisgrat-Höhenweg), der als rollstuhlgängiger Wanderweg vom Uetliberg zur Buchenegg führt. Leider besteht bei der Buchenegg kein direkter Anschluss auf den öffentlichen Verkehr und der weitere Wegverlauf bis zum Albispass ist nicht durchgehend rollstuhlgängig ausgebaut.

Wer beim Albispass noch Lust hat, weiterzuwandern, der kann der Route Nr. 47 weiter bis zum Albishorn folgen und von dort durch den Wildnispark Zürich Sihlwald zum Bahnhof Sihlwald absteigen.

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten