SchweizWintersport

Brüsti Trail: herrliche Schneeschuhtour oberhalb des Urner Reusstals

Hoch über dem Urner Reusstal, unweit vom Bahnhof Altdorf, punktet das Naherholungsgebiet Brüsti mit einem kleinen, feinen Skigebiet und wenig frequentierten markierten Schneeschuhtrails. Ideal für alle, die abseits perfekt präparierter und viel begangener Trails selbst ein paar frische Spuren im federleichten Pulverschnee setzen möchten. Die Schneeschuhwanderung auf dem markierten Brüsti-Trail hat uns auf jeden Fall von A bis Z begeistert.

Raus aus dem Nebel ins Naherholungsgebiet Brüsti

Die Gunst schöner Wintertage will genutzt werden. Und darum war für uns klar, dass wir nach dem Schneefall der vergangenen Tage und dem angekündigten «Hoch» die erste Schneeschuhtour der noch jungen Wintersaison in Angriff nehmen möchten. Geplant hatten wir eigentlich eine Tour im Umkreis von etwas knapp über eine Stunde Anreisezeit mit dem öV rund um Zürich. Für einmal verleitete uns nicht der fehlende Schnee zum spontanen Umplanen – dieser war nämlich vorhanden. Sondern die dicke Hochnebelschicht bis auf rund 1’200 bis 1’300 Meter über Meer. Wir vertagten die eigentliche geplante Tour auf dem Gottschalkenberg und steuerten stattdessen das Brüsti oberhalb von Attinghausen an. Ein formidabler Entscheid! Auf dem Brüsti erwartete uns nämlich nicht nur strahlender Sonnenschein, sondern auch absolute Ruhe und Abgeschiedenheit.

Von Attinghausen führt eine – für den Kanton Uri typische – kleine Luftseilbahn mit zwei Sektionen hinauf aufs Brüsti. Das kleine Naherholungsgebiet dient primär den Einheimischen. Im Bus vom Bahnhof Altdorf an die Talstation der Luftseilbahn sind wir die Einzigen mit dem Ziel «Brüsti». Und ab der Mittelstation teilen wir uns die kleine Kabine mit drei «Locals». Doch auch diese können sich ein Raunen nicht verkneifen, als wir mit der Luftseilbahn kurz vor der Bergstation die Hochnebeldecke durchstossen und sich vor uns ein weiss glitzerndes Winterwunderland entfaltet. Diese Aussicht – wow!

Brüsti Schneeschuhtrail
Attinghausen Brüsti Bergstation
Urner Reusstaul Nebelmeer

Auf dem Brüsti Trail durch tiefverschneite Tannenwälder…

Unsere Begeisterung hält auch nach den ersten paar Kehren und Höhenmeter an! Zwischen der Bergstation der Luftseilbahn und der Alp Catrina passiert der Schneeschuhtrail einem breiteren Weg folgend die hier im Wald eingestreuten Ferienchalets.

Danach wird’s abenteuerlicher. In steilen Kehren steigt der Schneeschuhtrail durch einen Tannenwald Richtung Chräienhörnli auf und macht von dort den Bogenschlag zur tiefer liegenden Alp Chulmen. Obwohl wir für unsere Verhältnisse definitiv nicht «früh» unterwegs sind, ziehen wir hier als erstes frische Spuren in den Neuschnee. Ein herrliches Gefühl. Vor allem, weil auf solchen Pfaden auch ein «richtiges» Schneeschuhwander-Feeling aufkommt. In der Ferne sichten wir drei Skitourenfahrer – rundherum bleibt es aber beinahe irritierend ruhig. Wie kann es sein, dass wir an diesem herrlichen Tag gefühlt die Einzigen sind, die hier inmitten dieser prächtigen Kulisse durch den Schnee stapfen?

Brüsti Trail
Brüsti Alp Chulme Winter
Schneeschuhwandern Brüsti

…und über das sonnenverwöhnte Hochplateau Chulmen…

Etwas mehr Schnee würde es aber auch hier oben noch vertragen. Die kleinen Bachläufe, welche die Alp Chulmen überqueren, sind noch nicht eingeschneit und fordern uns an einer Stelle etwas heraus. Doch wir schaffen den «Sprung» auf die andere Seite, ohne Zwischenstopp im kühlen Nass.

Auf der Alp Chulmen zieht der Schneeschuhtrail einen grossen Bogen über das Hochplateau und sticht danach noch einmal ein paar Höhenmeter in ein Tobel ab. Hier lässt sich der Bach zum Glück bequem über ein eingeschneites Brücklein überqueren.

Alp Chulme Schneeschuhwandern in Uri
Brüsti Trail Schneeschuhtour
Brüsti Trail Attinghausen im Winter

…retour zum Ausgangspunkt

Danach führt uns der Brüsti-Trail im steilen Zickzack erneut durch den Wald die Hangflanken hoch und leitet uns dann den Höhenlinien folgend retour zur Alp Catrina. Alternativ könnte man auch einem deutlich weniger ansteigenden, breiten Weg direkt zur Bergstation Brüsti folgen. Damit spart man sich ein paar durchaus anstrengende Höhenmeter, verpasst aber auch den empfehlenswerten Einkehrstopp im Restaurant Alp Catrina.

ps. Wer hier die wohlverdienten Älplermagronen auf der Sonnenterrasse geniessen möchte, der sollte den Brüsti-Trail im Dezember/anfangs Januar nicht zu spät in Angriff nehmen. Die Sonne verabschiedet sich nämlich bereits kurz nach 13:00 Uhr hinter dem mächtigen Geissberg.

Schneeschuhtrail im Wald

Eckdaten der Schneeschuhwanderung auf dem Brüsti Trail

Nachfolgender Karte könnt ihr den Routenverlauf des Brüsti Trails entnehmen. Der Trail ist an allen Weggabelungen gut sichtbar ausgeschildert. Da der Weg aber doch einige steilere Auf- und Abstiege beinhaltet und teils durch unwegsameres Terrain führt, würde ich ihn vom Schwierigkeitsgrad als «mittel» einstufen. Falls du zum erstem Mal das Schneeschuhlaufen ausprobieren möchtest, dann würde ich dir eher einen Abstecher zum Arnisee empfehlen. SchweizMobil gibt als Richtzeit für die Tour eine Zeit von 2:30 h an. Wir benötigten für die gesamte Runde ohne längere Pause knapp 2:00 h.

AusgangspunktBergstation Brüsti (1’526 m ü. M.)
Erreichbarkeitmit dem öffentlichen Verkehr erreichbar
Länge4,1 Kilometer
Höhenmeter↗ 295 m ↘ 295 m
Dauer2:00 h
ZielortBergstation Brüsti (1’526 m ü. M.)
VerpflegungAuf der Alp Catrina (ab 3. Dezember Wochenendbetrieb, ab 24 Dezember bis 10. April durchgehend geöffnet)

Praktische Tipps für deine Schneeschuhtour auf dem Brüsti Trail

  • Die Luftseilbahn Attinghausen-Brüsti führt in zwei Sektionen vom Dorfkern Attinghausen (Bushaltestelle Attinghausen, Seilbahn) aufs Brüsti. Die Talstation ist vom Bahnhof Altdorf mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen.
  • Wer mit dem Auto anreist, der fährt direkt zur Mittelstation «Kohlplatz», dort stehen Parkplätze zur Verfügung.
  • Während des Winter-Fahrplans (vom 1. Oktober bis 31. Mai) fährt die Seilbahn grundsätzliche zwischen 07:00 Uhr – 11:30 Uhr sowie von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr alle 30 min. Beachte, dass über den Mittag (von 11:45 Uhr bis 13:00 Uhr) keine Bahn fährt!
  • GA und Halbtax sind auf dieser Strecke nicht gültig. Ab der Talstation bezahlen Erwachsene retour 20 CHF (Kinder 9:50 CHF). Weitere Informationen findest du auf der Website von Attinghausen Tourismus.
  • Auf dem Brüsti gibt es auch eine kleines, familienfreundliches Skigebiet.
Über den Autor

Artikel

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.
Ähnliche Beiträge
SchweizWintersport

11 schöne Schneeschuhwanderungen in der Schweiz

Du liebst es, in der Natur unterwegs zu sein und die Winterlandschaft zu geniessen? Dann ist eine…
SchweizWandern

Nepali Highway: über Stock und Stein von der Sidelenhütte zur Albert-Heim-Hütte

Der heutige Wandertipp bringt uns ins Urserental am Gotthard. Hier zwischen dem Furka-, Gotthard-…
SchweizStädtereisenStädtereisen in EuropaTagesausflügeWerbung

13 Tipps und Ideen für deinen nächsten Abstecher nach Luzern

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit Luzern Tourismus Ach Luzern – kein Wunder gehört das…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert