SchweizWintersport

Arnisee Trail – tolle Einsteiger Schneeschuhwanderung

Die Wintersaison 2020/2021 hält viele Unbekannte bereit. Da sind diejenigen unter uns, die sich partout nicht mit dem Winter anfreunden möchten und ihm bis jetzt mit geschickter Ferienplanung ein Schnippchen geschlagen haben. Dann gibt es die leidenschaftlichen Skifahrerinnen und Skifahrer, für die es nichts Schöneres gibt, als frischpräparierte Pisten runter zu carven. Und dann sind da all diejenigen, die schon in den vergangenen Jahren die entschleunigenden Winteraktivitäten bevorzugt haben.

Auch wir haben in den letzten Jahren die Skier bzw. das Snowboard immer öfters zu Hause gelassen und sind stattdessen mit Schneeschuhen losgezottelt. Und ich habe dabei festgestellt, dass keine Winteraktivität dieselben Glückgefühle mit sich bringt, wie eine Schneeschuhwanderung durch frischen Pulverschnee. Und so schwebte ich auch auf dem Arnisee Trail – unserer ersten richtigen Tour der Saison – im siebten Winterhimmel.

Schneeschuhwandern für Neulinge: gut zu wissen

Diese Wintersaison dürfte die Popularität des Schneeschuhwanderns weiter zu nehmen. Das ist zum einen toll – denn Winter- und Schneeschuhwandern sind beides nachhaltigere Wintersportaktivitäten als das klassische Skifahren. Nichtsdestotrotz gibt es auch hier ein paar Grundsätze zu beachten:

  • Wie beim Wandern im Sommer gilt auch beim Winterwandern und Schneeschuhlaufen: beachte ausgeschilderte Routen und stapfe nicht einfach kreuz und quer durch die Landschaft. Eine Übersicht der markierten Trails in der Schweiz gibt es auf Global Trail sowie Schweiz Mobil
  • Respektiere und meide Wildruhezone und Wildtierschutzgebiete
  • Sei mit gutem Schuhmaterial unterwegs (ich selber nutze einen stabilen, steigeisenfesten, knöchelhohen Bergschuh) und teste zwei, drei Schneeschuhmodelle bevor du dich für ein für dich passendes Exemplar entscheidest
  • Beachte die Wetterprognosen und Schneeverhältnisse und studiere das Höhenprofil der Tour
  • Abseits gesicherter Routen gehört eine Lawinenschutz-Equipment bestehend aus einem Lawinensuchgerät, Sonde sowie Schaufel in den Rucksack
  • Überschätze dich nicht – Schneeschuhlaufen ist (beim ersten Mal sowieso) anstrengend und die richtige Gehtechnik will geübt sein

Und falls du das Schneeschuhwandern diese Saison auch mal ausprobieren möchtest, dann habe ich dir hier nun eine Tour, die sich dank einfachem, geschützten Terrain und verschiedener Start- und Zielorte sehr gut für Einsteiger*innen eignet. Selbstverständlich lohnt sich diese Tour auch für die Fortgeschrittenen unter euch. Die Bilder dieses herrlichen Wintertages sprechen für sich!

Kleinod der Zentralschweiz: Hochplateau Arni

Ich liebäugelte schon länger mit einem Abstecher auf das kleine Hochplateau Arni unweit von Amsteg im Kanton Uri. Es liegt zwar nicht grad ums Eck von Zürich, ist aber doch genügend nah, um den Abstecher hierhin als Tagesausflug durchzuführen. Gleichzeitig liegt es auch abseits der bekannteren Wintersportorte der Region. Skilifte gibt es hier oben keine – dafür ein top ausgeschilderter Schneeschuhtrail sowie ein schöner Winterwanderweg. Beide führen am Ufer des Arnisees vorbei, wo die öffentliche Feuerstelle von ortskundigen Ausflüglern ab und an auch im Winter zum «brätlä» genutzt wird.

Das Hochplateau mit See und charmanter Streusiedlung (oder je nach Betrachtungsweise & weniger charmanter; typischem Beispiel der Schweizer Zersiedlung) ist mittels zwei Luftseilbahnen erschlossen. Von Amsteg aus erschliesst die Amsteg-Arnisee Luftseilbahn das Gebiet. Wer mit dem öffentlichen Verkehr anreist, hat aber den besseren Anschluss auf die Intschi-Arnisee Luftseilbahn. Mit dieser erreicht man das auf 1’370 Meter über Meer gelegene Hochplateau in fünf Minuten. Und dann: Schneeschuhe montieren, losmarschieren und wenige Minuten später beim zugefrorenen Arnisee ins Winterwunderland eintauchen.

Arnisee Neuschnee
Arnisee im Winter
Arnisee Hütte

Ideales Übungsgelände für Anfänger*innen

Wir haben die Schneeschuhtour für unsere Verhältnisse «spät» in Angriff genommen (gegen 10:00 Uhr) und waren erstaunt, dass wir trotzdem in den Genuss der ersten Spuren des Tages kommen. Da es sich sowohl bei der Schneeschuhwanderung als auch beim Winterwanderweg um kürzere bzw. mittellange Routen handelt, die sich gut in Form eines Halbtagesausfluges durchführen lassen, hält sich hier der morgendliche Ansturm auch an Wochenenden in Grenzen. Der Schneeschuhtrail führt in einer Art «8» über das Hochplateau und kommt dabei an beiden Seilbahnstationen vorbei. Somit besteht die Möglichkeit, die Tourenlänge je nach Gusto und Tagesform zu variieren. Happige Steigungen oder ausgesetzte Steilhänge gibt es hier auch keine. Ideales Gelände also, um die ersten Schneeschuh-Gehversuche zu wagen.

Schneeschuhwanderung Arnisee Trail
Arni Silenen im Winter
Schneeschuhwanderung Arni
Arni Winterlandschaft

Abwechslungsreiches & aussichtsreiches Auf und Ab

Wir haben zuerst die Schlaufe via Rüti nach Vorder Arni angesteuert. Diese führt vom Arnisee einige Höhenmeter nach Mittel Arni hinunter und steigt dann bis zum Aussichtspunkt in Vorder Arni wieder einige Höhenmeter an. Die Szenerie ist abwechslungsreich und das Panorama auf die Bergkulisse rundherum imposant – auch wenn sich bei unserer Tour der mächtige Bristen anfänglich galant hinter den Wolken zurückhält. Bei Vorder Arni wird die Anstrengung mit der Aussicht aufs Reusstal sowie dem dahinterliegenden Vierwaldstättersee belohnt.

Arnisee Trail
Panorama Arnisee Trail

Danach geht’s ähnlich abwechslungsreich durch bewaldete Abschnitte und vorbei an der Streusiedlung von Mittel Arni zurück zum Arnisee.

Panorama Arnisee Trail

Zurück am Ausgangspunkt kann man die Tour entweder beenden oder eine weitere Schlaufe Richtung Torli anhängen. Wir haben uns spontan für Letzteres entschieden. Die gut 45-minütige Zusatzschlaufe bietet nochmals einen anderen Blickwinkel auf das Hochplateau und die dahinterliegenden Urner Gipfel – und die extra Höhenmeter lassen den Puls erneut in die Höhe schnellen. Mit einer Wanderzeit von knapp drei Stunden – und das mit Vorspuren – sind wir für die erste Tour der Saison aber auch flott unterwegs.

Panorama Arnisee Trail
Arni Panorama
Arni Intschi Uri Landschaft

Praktische Tipps für deine Schneeschuhwanderung auf dem Arnisee Trail

Nachfolgender Karte könnt ihr unseren Routenverlauf entnehmen. Der Arnisee Trail ist mittels roter und blauer Pfosten markiert und mit der Routennummer «882» ausgeschildert. Die Tourenlänge lässt sich dank der zwei Zugangspunkte recht flexibel variieren und je nach Belieben kürzen. Die Luftseilbahn Intschi-Arnisee fährt im 20-Minuten-Takt und bietet einen stündlichen Anschluss auf die Busverbindung Richtung Erstfeld. Das Ticket für Erwachsene kostet 16 CHF (hin & retour).

Schweiz Mobil gibt als Richtzeit für den Arnisee Trail 3:35 h an. Wir benötigten für die volle Runde knapp 3 Stunden.

Arnisee Trail: Eckdaten der Tour

AusgangspunktBergstation Luftseilbahn Intschi-Arnisee (1’370 m ü. M.)
Erreichbarkeitmit dem öffentlichen Verkehr erreichbar
Länge7,3 Kilometer
Höhenmeter↗ 350 m ↘ 350 m
Dauer3:00 – 3.30 h
ZielortBergstation Luftseilbahn Intschi-Arnisee
VerpflegungBerggasthaus Alpenblick
(direkt bei der Bergstation der Luftseilbahn und mit takeaway Option)
Ähnliche Beiträge
SchweizTagesausflügeWerbung

Für den relaxten Sonntag: 3 Brunch-Tipps auf Schweizer Seen und Flüssen

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizerischer…
SchweizWerbung

Herzschlaufe Napf & Seetal: die Highlights der «Luzerner KulTour» im Überblick

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit den vier Luzerner Landregionen Schlaufe um Schlaufe…
SchweizTagesausflüge

Ausflugsziele rund um Luzern - 15 Tipps für fast jedes Wetter

Mit der mittelalterlichen Kapellbrücke als fotogenes Wahrzeichen und dem aussichtsreichen Pilatus…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.