Clearwater Beach und was an Florida’s Stränden fehlt

Clearwater Beach und was an Florida’s Stränden fehlt

Bei unserer Tagesetappe von St. Petersburg nach Crystal River hatten wir rund 30 Meilen nördlich von St. Petersburg einen kurzen Umweg über Clearwater Beach eingeplant. Ich habe im Vorfeld so viel über diesen „tollen“ Badeort mit dem berühmten breiten Sandstrand gehört, dass ich mir mein eigenes Bild machen wollte. Der Umweg hatte aufgrund des vielen Verkehrs und der Baustellen (hilfe!) so seine Tücken an sich. Somit war ich schon nach rund 30 Meilen ganz geschafft von den Strapazen und froh über die kurze Strand-Auszeit.

DSC_1306

Clearwater Beach ist eines der lebhaftesten Ferienzentren in der Gulfbay-Region. Beim Pier (wo man übrigens Geld bezahlen muss, um den zu begehen)  beginnt beim „Begrüssungsschild“ eine breite Promenade, die zum Flanieren einlädt. Der Strand ist tatsächlich auch ziemlich schön weiss und breit und Badegäste sind hier ebenfalls zahlreich anzutreffen. Im Gegensatz zu vielen anderen Stränden, die meist ziemlich verlassen wirken, befinden sich in Clearwater Beach entlang der Uferpromenade einige Lokale (zum Beispiel Dunkin‘ Donuts) und Läden. Wobei diese Lokale mit wenigen Ausnahmen auf der Strassenseite liegen und nicht wirklich lauschige Terrassen anbieten.

IMG_8816 IMG_8809 IMG_8808 IMG_8818 - Kopie

Etwas verstehe ich jedoch nicht an Florida’s Stränden… so schön sie auch sein mögen mir fehlen die netten Strandkaffees und/oder Restaurants. Wo man am Morgen mit Meerblick einen leckeren Latte Macchiato trinken kann oder am Abend während dem Sonnenuntergang ein Rib Eye Steak verdrückt und danach zum Meeresrauschen die Nachspeise geniesst… wisst ihr was ich meine? Kein noch so toller Strand hat mir das geboten. Es hat zwar immer einwandfreien Sand, Meer der besten Qualität und Sonnenschein, aber keine kulinarischen Genussmöglichkeiten.

Vielleicht bin ich ja auch verfressen oder habe einfach die falschen Strände erwischt. Aber meiner Meinung nach wäre das eine echte Marktlücke :)…

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • Dominik April 19, at 11:05

    Diese Orte gibt es! :)z.B. Anna Maria Island: http://www.groupersandwich.com/oder Ft.Myers Beach: http://piersidegrill.com/oder St. Petersburg Beach: http://www.thehurricane.com/

    Antworten
    • travelita April 19, at 11:25

      Lieber Dominik. Da hab ich's mir doch fast gedacht, dass ich was verpasst habe! Vielen Dank für die Tipps.

      Antworten
  • Steffi April 19, at 14:48

    Die Sandbar auf Anna Maria Island wollte ich gerade auch vorschlagen :D.Aber du hast Recht, irgendwie scheinen Strandcafes in Florida eher Mangelware zu sein.Übrigens wieder sehr schöne Fotos. Die kommen mir so bekannt vor ;), ich hab fast die gleichen Motive geknippst :D. Leider waren bei mir ein paar mehr Wolken mit im Spiel :(.

    Antworten
  • Fritz & Buddy Mai 12, at 18:30

    in Pensacola Beach gibt es auch Restaurants am Strand

    Antworten
  • Peter Harwerth Oktober 30, at 11:58

    "lauschige" Restaurants mit super Ambiente sind in USA generell Mangelware. Essen wurde hier nie zur Kultur, ist eben nur notwendig um zu ueberleben. Es gibt auch gute Restaurants, aber man findet sie nicht in jeder Stadt. Florida gehoert nicht wirklich zu meinen Reisezielen. Die Keys sind etwas besser, aber generell ist Florida uebervoelkert, hat eine eher kuenstliche Athmosphaere Leider auch extrem viel Armut an den Strassen.

    Antworten
    • Anita Brechbühl Oktober 30, at 16:06

      Also bezüglich Essen habe ich auch schon ganz andere Erfahrungen gemacht - z.B New Orleans hat mich positiv überrascht http://www.travelita.ch/ein-kostlicher-tag-in-new-orleans/ und Florida - tja ist halt ganz was Eigenes und hat meiner Meinung nach auch seinen Charme - an der Golfküste hat es mir sehr gut gefallen (z.B Sanibel Island)

      Antworten

Antworten