Tiefenentspannt: so gut tut ein Wochenende im Waldhaus Flims

Tiefenentspannt: so gut tut ein Wochenende im Waldhaus Flims

Wer träumt nicht ab und an von einer kleinen, feinen Auszeit, wo es nichts Weiteres zu tun gibt, als es sich beim Nichts tun gut gehen zu lassen. Genau das taten wir vor wenigen Wochen (an einem ähnlich verregneten Sonntag wie heute) im altehrwürdigen Waldhaus Flims, das sich nach einem kompletten Face-Lifting jugendlicher denn je präsentiert.

Alte Dame aufgefrischt

Das in eine weitläufige Parkanlage eingebettete Waldhaus Flims blickt auf stolze 140 Jahre Hotelgeschichte zurück. Den Ursprung der Hotelanlage findet sich in den 1860er Jahren, wo der erste Gebäudekomplex als Kurhaus eröffnet und in den darauffolgenden Jahren stetig ausgebaut wurde. In den 140 vergangenen Jahren verzeichnete der Hotelbetrieb einige Hochs und Tiefs. Da war die glorreiche Belle Epoque rund um die Jahrhundertwende mit dem Bau eines Jugendstil-Casinogebäudes gefolgt von den Goldenen Zwanziger Jahren mit der ersten Postautofahrt nach Flims. Aber auch schwierige Kriegsjahre, Besitzerwechsel und die stete Herausforderung mit dem Wandel der Zeit Schritt zu halten. Das gilt bis heute und so hat das Waldhaus Flims Alpine Grand Hotel & Spa (wie es seit 2016 heisst) von August 2016 bis anfangs 2017 die Anlage vorübergehend geschlossen und sämtliche Räumlichkeiten inklusive Waldhaus Spa prachtvoll erneuert. Ich finde das Resultat gelungen, auch wenn etwas mehr der Vergangenheit durchschimmern dürfte. Erwähnenswert finde ich, dass sich das Waldhaus Flims seit der Neueröffnung als Jahresbetrieb positioniert. Ideal für alle, die im Spätherbst dem Hochnebel-Grau des Mittellandes entfliehen möchten. Die Klassiker Caumasee und Crestasee bieten bis weit in den November hinein eine schöne Kulisse für gemütliche Wanderungen.

Grand Hotel Waldhaus Flims Waldhaus Flims Grand Hotel & Spa Waldhaus Flims Lobby Waldhaus Flims Bel Etage Waldhaus Flims Bibliothek Waldhaus Flims Restaurant The Grand

Deluxe nächtigen

Die Hotelanlage hat für fast jeden Geschmack das passende Zimmer im Angebot. Im Grand Hotel befinden sich die Zimmer der 5-Sterne-Kategorie. In der Villa Silvana wird die 4-Sterne-Superior Kategorie angeboten und im Chalet Belmot die 4-Sterne Kategorie. Wir waren in einem der neu gestalteten Deluxe Doppelzimmer im Grand Hotel untergebracht. Auffällig ist der rote Teppich (in der Villa Silvana sind die Farben dezenter gewählt), aber insgesamt ist das Ambiente stimmig.

Waldhaus Flims Deluxe Zimmer Grand Hotel Waldhaus Flims Deluxe Zimmer Detail Deluxe Zimmer Uhr Waldhaus Flims Detail Kissenbezug Waldhaus Flims Badezimmer

Im Waldhaus Park verweilen

Ein entspannter Tag im Waldhaus Flims startet mit einem zünftigen Frühstück im Restaurant The Grand. Das gilt für alle Hotelgäste – egal, in welchem Gebäude man nächtigt. Das Frühstücksbuffet überzeugt mit vielen regionalen Produkten und es lohnt sich, genügend Zeit fürs ausgiebige morgendliche Schlemmen einzuplanen. Zur Verdauung spaziert man danach am besten einmal quer durch die Parkanlage. Oder guckt sich bei Regenwetter die Trouvaillen im Hotelmuseum an. Nasse Füsse gibt’s hier übrigens garantiert nicht. Oberirdisch sind die Gebäude mittels eines filigranen Arkadengangs (der wunderbar hallt) und unterirdisch mittels eines Tunnelsystems verbunden. Und wem nach der Erkundungstour den Magen knurrt, der setzt sich entweder auf die schöne Sonnenterrasse des Grand Hotels oder setzt sich an einen gemütlichen Ecktisch im Restaurant Grand und bestellt den empfehlenswerten Waldhaus-Burger.

Frühstück The Grand Waldhaus Flims Arkaden Waldhaus Park Villa Silvana Waldhaus Flims Luxushotel Grand Hotel Waldhaus Flims The Grand Restaurant Flims Burger The Grand Waldhaus Flims

Einfach sein – der Waldhaus Spa

Das Waldhaus Flims gehört zu den besten Wellnesshotels Europas und das absolut verdient. Optisch überzeugt der moderne Bau mit viel Glas und Quarzit, der sich klar von den historischen Gebäuden rundherum absetzt. Mit Innenpool, Aussenerlebnisbad, Natur-Schwimmteich, diversen Saunen und Dampfbädern findet sich hier eigentlich alles, was das Wellnessherz begehrt. Ebenso umfangreich ist das Behandlungsangebot. Ich kam in den Genuss einer 80-minütigen Edelsteinmassage, die mir nach dem stressigen Buchprojekt-Finnish so richtig gut tat. «Tiefenentspannt», beschreibt meinen Zustand nach der Massage treffend. Und der Zustand hielt beim nachträglichen Verweilen auf den Liegestühlen im wohlig warmen Innenpool-Bereich mit Blick in die grüne Parklandschaft an.

Naturpool Waldhaus Flims Spa Waldhaus Flims Wellnessbereich Waldhaus Flims Aussenpool Waldhaus Flims

Jugendstil Bijou

Der Jugendstil Pavillon ist mit seinem prunkvollen Festsaal und diversen modernen Meetingräumen bei Hochzeitsgesellschaften und Firmen gleichermassen beliebt. Aber auch als Individualgast lohnt sich der Blick in dieses historische Bijou. Da lockt zum einen die stilvolle Bar «Chadafö» (mit live Pianomusik) und gleich daneben das lässige Restaurant Epoca. Im Epoca stehen bündnerisch angehauchten Gerichte inklusive Klassiker wie Capuns und Raviuls da Trin auf der Karte. Wir entschieden und für die hausgemachte Blutwurst und den gebeizten Saibling als Vorspeise und bestellten darauf einmal Rehrücken mit Holunderblütenravioli sowie Filet und Milken vom Kalb. Wer eine regionale Küche mit Pfiff schätzt, der ist hier genau an der richtigen Adresse.

Jugendstilpavillon Waldhaus Flims Jugendstilpavillon Historisch Flims Chadafö Bar Waldhaus Flims Drinks Chadafö Bar Waldhaus Flims Restaurant Epoca Waldhaus Flims

… und falls es einmal doch mal nach draussen lockt

Dann warten rund um das Waldhaus Flims unzählige Wanderwegkilometer darauf, entdeckt zu werden. Über den Klassiker vom Caumasee quer durch den Flimser Wald zum Crestasee haben wir hier schon vor drei Jahren berichtet – immer wieder eine schöne Tour. Natürlich inklusive Abstecher zur Aussichtsplattform Ruinaulta mit prächtigstem Blick auf den Vorderrhein. Ambitionierte Wanderer können direkt im Waldhaus Flims die Wanderschuhe schnüren und losmarschieren. Zum Beispiel bergwärts dem Flimser Wasserweg entlang bis zum Segnesboden mit den Tschingelhörnern im Hintergrund. Herrlich! Und wer den Adrenalinkick sucht, dem empfehle ich den Klettersteig Pinut bei Flims. Langweilig wird es euch garantiert nicht.

Crestasee Segnesboden

Praktische Infos rund um das Waldhaus Flims

  • Deluxe Doppelzimmer inkl. Frühstück ab 414 CHF/Nacht
  • Tolles Herbstangebot mit vielen Extras ab 179.50 CHF pro Person/Nacht
  • Jeden Sonntag  von 11:30 bis 14:00 Sundy Brunch (55 CHF pro Person inkl. Heissgetränke)
  • Das Waldhaus Flims erreicht ihr ab Chur Bahnhof mit dem Postauto in 30 Minuten
  • Der Caumasse befindet sich in Gehdistanz

Hinweis: das Waldhaus Flims hat uns zu diesem Aufenthalt eingeladen – alle Meinungen und Eindrücke sind wie immer die unseren.

Merken

Kommentare

  • Wolfgang Wolfgang September 11, at 09:54

    Danke für den tollen Reisebericht - wie immer ;o) Du schreibst etwas von einem Buchprojekt, was mich neugierig gemacht hat. Kannst Du schon etwas mehr dazu verraten? Ich hoffe, ich habe nichts in früheren Beiträgen überlesen.

    Antworten
    • Anita Brechbühl Anita Brechbühl September 11, at 14:55

      Hoi Wolfgang - das Buch befindet sich bereits im Druck und kann beim Mattenbach Verlag bestellt werden (verfügbar ab Ende September) - du findest sonst bei mir auf der Startseite in der rechten Spalte einen direkten Link zum Bestellformular. Sobald die gedruckten Bücher verfügbar sind, wird es aber hier auch noch einen ausführlichen Beitrag rund ums Buch inklusive Buchverlosung geben :)

      Antworten

Antworten