Excellence Gourmetfestival: Genuss auf dem Rhein

Excellence Gourmetfestival: Genuss auf dem Rhein

Exzellente Spitzenküche geniessen und dabei gemütlich von A nach B schippern? Tönt nicht all zu schlecht, oder? Genau dieses Konzept liegt dem Excellence Gourmetfestival zugrunde, das dieses Jahr zum sechsten Mal in Folge durchgeführt wird. Jeweils im Oktober und November übernehmen auf den beiden Flaggschiffen der Excellence Flotte 40 hoch dotierte Gastköchinnen und -köche das Küchenzepter. Ein Anlass, den wir uns als bekennende Foodies nicht entgehen lassen.

Das Excellence Gourmetfestival

Das Gourmetfestival verteilt sich auf verschiedene Daten in den Monaten Oktober und November. Während die beiden Schiffe in diesem Zeitraum zwischen Basel und Strassburg hin- und herpendeln, steht an jedem Abend ein anderer Spitzenkoch am Herd. In diesem Jahr finden sich unter den 40 teilnehmenden Gastköchinnen und -köchen unter anderem André Jaeger, Heiko Nieder und Tim Raue. In der Summe kommt das Excellence Gourmetfestival in diesem Jahr auf eine beeindruckende Zahl von 40 Michelin-Sterne und 500 Gault Millau-Punkten.

Als ich das Programm der Veranstaltung durchging, war für mich sofort klar, welchen kulinarischen Höhepunkt wir uns herauspicken. Im 2015 waren wir kurz vor der Erteilung des ersten Michelin-Sterns im «Einstein Gourmet» zu Gast. Die Kreationen vom Duo Sebastian Zier und Moses Ceylan sind uns als Highlight vom damaligen Weekendtrip nach St. Gallen in Erinnerung geblieben. In der Zwischenzeit haben die beiden einen weiteren Stern eingeheimst und sind dieses Jahr von Gault Millau mit 18 Punkten zum Aufsteiger des Jahres 2019 gekürt worden. Und genau diese beiden waren am vergangenen Sonntag auf der Excellence Princess als Küchenkünstler mit an Bord.

Excellence Princess Flusskreuzfahrt

Mit der Excellence Princess von Basel nach Strassburg

Wer über das Reisebüro Mittelthurgau – dem Veranstalter des Excellence Gourmetfestivals – die Teilnahme an einer dieser Genussreisen bucht, hat die Anfahrt mittels Reisebus von diversen Einsteigeorten bis nach Basel (oder Strassburg – je nach Abfahrtsort des Schiffs) inklusive. Gleiches gilt für die Rückreise. Alternativ ist problemlos auch eine individuelle Anreise an den Schiffsablegeplatz möglich.

Da wir das Wochenende von Freitag bis Sonntag in Dijon verbringen, reisen wir direkt anschliessend individuell nach Basel und checken – 5 Minuten vor der Ankunft des ersten Cars – auf dem Schiff ein. Wir beziehen unsere komfortabel eingerichtete Kabine im Oberdeck und nehmen danach die Räumlichkeiten der Excellence Princess in Augenschein. Die Anlässe des Gourmetfestivals haben eine Kapazität von 140 bis 150 Gästen und dementsprechend schnell füllt sich die Lobby/Bar. Um 15:00 Uhr heisst es «Leinen los, wir legen ab». Bis nach Strassburg sind es zwar nur rund 120 Kilometer, aber wir müssen mit dem Schiff acht Schleusen durchqueren. Später erfahren wir, dass der Rhein bis Ende Oktober aufgrund des niedrigen Pegelstandes für Schiffe wie die Excellence Princess nicht befahrbar war und wir uns glücklich schätzen dürfen, dass dieser Anlass nun auf einem fahrenden Schiff durchgeführt werden kann.

Excellence Princess Schiff Excellence Princess Kabinen

Bald einmal lockt uns die erste Schleusenpassage aufs Sonnendeck (welches an diesem nebligen Tag seinem Namen nicht wirklich gerecht wird) und später suchen wir uns ein ruhiges Plätzchen und beobachten die langsam vorbeiziehenden Uferlandschaften.

Excellence Princess Sonnendeck Schleusen auf dem Rhein

Mit an Bord: Sebastian Zier & Moses Ceylan

Um Punkt 18:00 Uhr eröffnet «Conférencier» Sven Epiney den kulinarischen Part der Schiffsreise und Sebastian Zier & Moses Ceylan senden als Auftakt «Grüsse aus Sylt». Wir rätseln, aus was wohl die falsche Auster besteht. Die Auflösung folgt wenig später im Restaurant, wo sich Zier & Ceylan der Herausforderung stellen, für 150 Leute ein Spitzenmenü zusammenzustellen. Als Unterstützung haben sie drei Köche sowie ihre Patiseuse aus dem Einstein Gourmet Team mitgebracht. Beim Rest hilft das Excellence Küchenteam aus.

Vor jedem Gang entlockt Sven Epiney dem Duo einige spannende Fakten zum folgenden Gericht. So erfahren wir, dass die als Auftakt servierte falsche Auster aus Tomate hergestellt wurde und Kürbis für Moses Ceylan das langweiligste Gemüse ever ist. Trotzdem liess er sich von Sebastian Zier zu einer Kürbis-Vorspeise überreden. Unter der Bedingung, dass diese seinen Wurzeln folgend einen orientalischen Gout erhält. Genau dieses Zusammenspiel ist das Erfolgsrezept der beiden. Und einmal mehr begeistern mich die Arrangements. Jedes Produkt auf dem Teller ist wohl überlegt und trägt zum Gesamtgeschmack bei. Und ja ich wiederhole mich: es sind jeweils kleine Kunstwerke.

Excellence Gourmetfestival Moderation Amuse Bouche Excellence Gourmetfestival Einstein Gourmet auf der Excellence Princess Sebastian Zier & Moses Ceylan Kürbis

Auf den orientalischen Kürbis folgt eine gebeizte Forelle mit Gurke, Shiso und Pekannuss – optisch für mich der schönste Teller des Abends und geschmacklich auch unter den Top 3.

Sebastian Zier & Moses Ceylan Forelle

Ebenfalls sehr fein ist der Orkney-Lachs mit Algensalat, Daikon (Winterrettich) und Miso-Hollandaise.

Sebastian Zier & Moses Ceylan Lachs

Beim angekündigten «Poulet Libanesisch» zum Hauptgang schlagen die beiden ebenfalls gekonnt den Bogen zwischen ihren Wurzeln und dem jetzigen Schaffensort. Die Basis: eine Ribelmais-Poularde aus Mörschwil – exotisch mit Paprika, Koriander-Kartoffeln und Zwiebel interpretiert. Und ja ich war skeptisch, als ich diese Kombi zuerst auf dem Menü sah – aber sie überzeugt vom ersten Bissen an.

Sebastian Zier & Moses Ceylan Poulet

Beim Dessert haben uns die beiden 2015 mit einem Rüebli-Teller überrascht. Dieses Mal gibt es mit Kiwi, Erbse und Apfel ebenfalls eine klare Farbansage. Die im Menü fettgedruckte «Schokolade» spielt dabei nur eine Nebenrolle. «Selbstverständlich wollen wir, dass sich das ganze Schiff fragt, wo denn die Schokolade war!», meint Zier bei der nächsten Fragerunde grinsend. Es wäre ja langweilig, wenn immer alles offensichtlich ist.

Sebastian Zier & Moses Ceylan Kiwi Apfel

Zum Abschluss folgt eine fruchtig-säuerliche Buttermilch-Cassis-Kombi und ich weiss, wir müssen definitiv wieder einmal ins Einstein Gourmet in St. Gallen. Die beiden haben es echt drauf!

Parallel zum Gourmet Dinner haben wir uns für die angebotene Weinbegleitung entschieden. Für einen fairen Preis von 58 Euro hat Tobias Hess – Sommelier im Einstein Gourmet – sechs passende Weine auf die Excellence Princess mitgebracht, die das kulinarische Erlebnis perfekt abrunden.

Sebastian Zier & Moses Ceylan Buttermilch

Nach so viel feinem Essen wissen wir es zu schätzen, dass sich unser Bett nur ein Stockwerk über uns befindet und wir am nächsten Morgen mit einem feinen Frühstück an Bord gemütlich in die neue Woche starten. Das Reiseprogramm lässt einem im Anschluss einen halben Tag Zeit für einen Bummel durch Strassburg. Danach geht’s mit dem Car zurück an den Ausgangspunkt der Reise.

Excellence Princess Hafen Keel

Praktische Tipps rund ums Excellence Gourmetfestival

Das Excellence Gourmetfestival findet jeweils im Oktober und November statt. Die Reiseroute der Schiffe ist je nach Datum Basel-Strassburg oder Strassburg-Basel. Die Kosten für die 2-tägigen Arrangements betragen zwischen 285 CHF bis 500 CHF pro Person (Preis abhängig vom Gastkoch). Die Leistungen inkludieren die An- und Abreise im Komfort-Reisebus, die Übernachtung auf dem Schiff, Kaffee / Kuchen und Willkommensdrink, den Gourmet-Abend sowie das Frühstücksbuffet am nächsten Morgen. Alle Angebote findet ihr hier: Excellence Gourmetfestival

Hinweis: Ich wurde zur Teilnahme am Excellence Gourmetfestival 2018 eingeladen. Vielen Dank hierfür. Wie immer sind alle Eindrücke und Meinungen die unseren. 

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten