AmerikaUSA

Florida – Hotel Dilemma in Miami Beach

Die Hotelpreise in Miami Beach sind in der Hauptsaison echt unverschämt hoch. Uns wurde vom Reisebüro (TUI) das Claremont Hotel in Southbeach empfohlen, das im Vergleich zu anderen Hotels im 3-Sterne-Bereich angemessene Preise verlangt (ca. 150 CHF/Nacht fürs Doppelzimmer). Wir wollten dann natürlich wissen, wie das Hotel bei anderen Reisenden angekommen ist und haben uns auf tripadvisor die Reviews angeschaut. Was wir dort über dieses Hotel lasen, machte uns doch etwas unsicher, ob es die richtige Wahl war. Von „Worst Hotel I ever stayed“ über „overpriced, unfriendly staff, old and dirty” zu “0 Sterne verdient” waren die meisten Hotelgäste der Meinung, dieses Hotel sei ungenügend. Wir waren dann auf alles gefasst, als wir dieses Hotel betraten.

Die Lobby ist relativ modern und schön hell, die Dame am Empfang war aber tatsächlich nicht besonders motiviert. Das Zimmer das wir bekamen war etwas düster, nicht mehr das Neuste aber es hatte keine gravierenden Mängel. Mich stört in amerikanischen Hotels allgemein, dass es immer einen Teppichboden hat. Ich finde das grundsätzlich „gruselig“, aber nehme an, die Amerikaner finden das irgendwie toll… Da wir eine Woche später noch einmal für eine Nacht in diesem Hotel übernachteten, hatten wir die Möglichkeit ein zweites Zimmer zu testen und dieses war viel viel besser, sauberer und vor allem renoviert. Man kann also durchaus Glück haben.

Ich finde dieses Hotel  bietet ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis, da die Lage echt super ist und die Zimmer nicht ganz so der Horror, wie man es von manchen Reviews meinen könnte. Generell ist man ja auch nur fürs Schlafen im Hotelzimmer. Für viel mehr als 2-3 Nächte würde ich es aber nicht empfehlen.

Nur eine Querstrasse vom Hotel entfernt kommt man zum super langen Sandstrand von Miami Beach. Spannend ist es dort vor allem am Morgen und Abend, wenn sich der Strandweg zu einer Joggingstrecke verwandelt und man die unzähligen Varianten der Spezie „Jogger“ toll beobachten kann :-). Ebenfalls zu Fuss erreicht man den Ocean Drive, der am Abend so richtig zum Leben erwacht. Ich bin ein grosser Burger-Fan und war dementsprechend erfreut, dass es an bester Lage am Ocean Drive einen preiswerten Johnny Rockets gibt. Nette Bedienung, gute Lage, leckere Burger – was will man mehr, definitiv empfehlenswert!

Nachtrag vom Mai 2013: Bei unserem diesjährigen Florida-Besuch stellten wir fest, dass das Claremont Hotel nun leer steht. Wie relevant waren wohl die schlechten Tripadvisor-Bewertungen für das Scheitern?…

karibik 252

karibik 253

Über den Autor

Artikel

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.
Ähnliche Beiträge
AmerikaUSA

|Gastbeitrag| Tampa Bay: Mehr als Meer

Aktuell halten mich die Vorbereitungen auf ein grösseres Reiseabenteuer, das am 27. Dezember 2017…
AmerikaUSA

Miami Beach, Please.

Letztes Jahr um diese Zeit hatte ich den Flug für den Silvester-Trip bereits gebucht. Nicht, dass…
EuropaFrankreich

Calvi - aktive Badeferien auf Korsika

Neun Jahre ist es her, seit wir in Euphorie getränkt am flach abfallenden Sandstrand von Calvi die…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.