InstaTour – Ein Wochenende in und um Zürich

Trommelwirbel! Wie einige von euch wissen, bin ich begeisterte Instagram-Userin. Es ist einfach eine unglaublich tolle Inspirationsplattform. Falls ihr auch auf Instagram seid und zudem gerne in der Weltgeschichte herumreist, dann seid ihr vielleicht schon über den #IGTravelThursday Hashtag gestolpert. Na, kommt euch das bekannt vor?

Der Instagram Travel Thursday ist ein wöchentliches Projekt und ab sofort hosten Mela von Morgenmuffel.in, Jana von Sonne & Wolken und ich die deutschsprachige Ausgabe. Alle interessierten Blogger und Instagramer sind dazu aufgerufen, unter dem Hashtag #IGTravelThursday auf Instagram mitzumachen und wöchentlich einen Artikel rund um die Themen “Reise” und “Instagram” auf ihrem Blog zu veröffentlichen. Um die so entstehenden Blogbeiträge für andere zu sammeln und sichtbar zu machen, findet ihr bei Mela, Jana und mir jeden Donnerstag einen aktuellen #IGTravelThursday-Artikel, unter dem ihr im Link-Widget euren Beitrag verknüpfen könnt.

Eine detaillierte Beschreibung zum Instagram Travel Thursday, den Teilnahmebedingungen sowie DOs und DON’Ts findet ihr auf dieser Seite.

Zum Auftakt der ersten deutschsprachigen Instagram Travel Thursday Ausgabe nehme ich euch mit auf eine „InstaTour“ in und um Zürich. Obwohl ich nun doch schon einige Jahre hier wohne, kenne ich immer noch ganz viele Ecken nicht. Das liegt unter anderem daran, dass ich die Wochenende sehr selten hier verbringe. Umso schöner ist es, wenn man mal die eigene Stadt wie ein Tourist entdeckt.

Samstag – 1. Mal wandern mit Ballerinas

Am Samstag schien die Sonne draussen so verlockend, dass ich auf die Schnapsidee kam, mit Ballerinas zu wandern. Mit Luxemburgerli als Notproviant (wie gesagt, ich war wie ein richtiger Tourist unterwegs) machte ich mich mit der S-Bahn auf den Weg nach Effretikon. Ziel war eine kurze Wanderung von Effretikon zum Naturschutzgebiet Örmis bei Illnau und von dort wieder zurück nach Effretikon. Eigentlich keine grosse Sache, wäre da nicht die Sache mit den Ballerinas gewesen…

Hello-Frühling Illnau-Effretikon-6 Oermis-2 Oermis-1 Illnau-Effretikon-2 Illnau-Effretikon-3 Illnau-Effretikon-1

Wohlverdiente süsse Waldpause

Luxemburgerli-im-Wald Illnau-Effretikon-5

Sonntag – 1. Mal brunchen in Zürich

Den Sonntag starteten wir gemächlich mit einem leckeren und preiswerten Brunch im gemütlichen Restaurant „Dini Mueter“ im Kreis 5. Es empfiehlt sich, einen Platz im Voraus zu reservieren. Nach dem Brunch spazierten wir durch die Altstadtgassen mit einem Pflicht-Foto-Stopp auf der Quaibrücke. Den Nachmittag verbrachten wir dann im etwas ruhigeren Kreis 4 mit Kaffee- und Kuchenstopp beim Viadukt.

Zürich-Lach-Mal Effretikon

Dihei – kaiserlich gefrühstückt mit je einer Portion „Dini Schwöschter“ (14.50 CHF)

Brunch-dini-Mueter-Zürich Zürich-Skyline

Nachmittagsgelüste im Restaurant Viadukt mit Blick auf die Josefwiese befriedigt

Restaurant-Viadukt-Zürich

Instagram-Wochentipp:

Verseht ihr eure Instagram-Bilder mit einem Geotag? Falls ja, dann klickt doch nachdem das Bild hochgeladen ist, auf den Geotag und schaut, welche Bilder sonst noch an dieser Stelle gemacht wurden. So habe ich auch schon tolle Fotospots entdeckt, die mir sonst entgangen wären.

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten