Ferieninspiration: 5 Reisetipps für die Bucht von Kotor

Ferieninspiration: 5 Reisetipps für die Bucht von Kotor

Während ich im September die Gelegenheit hatte, an einer Pressereise nach Queensland teilzunehmen, musste der Freund zu Hause nicht Däumchen drehend Trübsal blasen. Er erkundete nämlich zeitgleich die Bucht von Kotor an der Adriaküste.

Montenegro ist uns als potenzielles Reiseziel im Jahr 2015 während eines Weekendtrips nach Dubrovnik zum ersten Mal so richtig aufgefallen. Damals stellten wir fest, dass es ja von Dubrovnik nur einen Katzensprung (knappe 100 Kilometer) bis nach Kotor ist und unterwegs zahlreiche schöne Städtchen und traumhafte Buchten darauf warten, entdeckt zu werden. Und daher ein Tipp vorweg: Da der direkteste Weg an die Bucht von Kotor sowieso über Dubrovnik führt, lohnt es sich, die beiden Destinationen mit einem Roadtrip entlang der Adriaküste zu kombinieren.

Der Freund verbrachte insgesamt drei Nächte in Perast und erkundete von dort aus die Highlights rund um die Bucht von Kotor. Von dieser Reise hat er uns fünf Reisetipps mitgebracht, die (zumindest bei mir) die Lust wecken, diese Region auch endlich einmal selbst zu entdecken. Vielleicht ist das ja ein passendes Reiseziel für ein verlängertes Feiertagswochenende im Frühling 2019?

Reisetipp #1: Bummel durch die Altstadt von Kotor

Das malerische Städtchen Kotor trägt seit 1979 dank ihrer einzigartigen Lage und den zahlreichen gut erhaltenen Baudenkmäler den Titel als UNESCO Weltkulturerbe. In der Zwischenzeit hat sich Kotor vom Geheimtipp zum Besuchermagnet gewandelt. Ähnlich wie in Dubrovnik hängt die Anzahl der Touristen in den Gassen von der An- oder Abwesenheit eines Kreuzfahrtschiffes ab.

Auf keinen Fall verpassen sollte man den Aussichtspunkt beim Fort über der Stadt (Eintrittspreis 8€; im Unterschied zu Kroatien hat Montenegro den Euro als offizielle Währung). Folgt man den engen Gassen bergwärts, erreicht man nach einigen Minuten die Kirche «Our Lady of Health». Bis zu diesem ersten Aussichtspunkt solltet ihr auf jeden Fall durchhalten. Wer sich noch fit fühlt, erreicht von hier aus in 15 Minuten die höher gelegene Aussichtsplattform beim Fort. Jetzt kann nur noch ein Kreuzfahrtschiff im Hafen das tolle Foto verhindern. Leider war bei unserem Aufstieg ein Schiff da und wir mussten ein bisschen warten, bis uns das klassische Postkartenmotiv-Foto gelang.

Gassen in Kotor Sicht auf Kotor Aussicht Kotor vom Fort

Reisetipp #2: Bootsfahrt durch die Bucht von Kotor

Zu den top Aktivitäten rund um die Bucht von Kotor gehört eine Bootsfahrt. Diverse Tour-Operators haben Halbtages- und Tagesausflüge mit Stopps in malerischen Küstenstädtchen und bei den bekannten Sehenswürdigkeiten wie die Gefängnisinsel Mamula, die Blaue Grotte oder die Gospa od Skrpjela Kirche im Angebot. Landschaftlich erinnert die Bucht von Kotor an einen norwegischen Fjord. Die inneren Buchten von Risan und Kotor sind Teil des UNESCO Weltkulturerbes.

Perast Bucht Kotor Bucht Kotor Kirche

Der Beachclub Adriatica in Kamenari kann ebenfalls direkt mit dem Boot angesteuert werden. Mit seiner Lage direkt an der Bucht von Kotor im Schatten von knorrigen Olivenbäumen ist das Lokal ein lohnenswerter Mittagsstopp. Als Spezialität gibt es Spaghetti, die in einem grossen Parmigiano Laib fertig gemacht werden. Dazu passt ein lokales Bier. Die Trebjesa Brauerei ist die einzige Brauerei Montenegros und produziert das hier servierte Nikšićko Bier.

Essen Bucht von Kotor Spaghetti Vongole Lokales Bier Montenegro

Reisetipp #3: Besichtigung der Gospa od Škrpjela

Die Insel mit dem Deutschen Namen Maria vom Felsen wurde künstlich mit dem versenken von alten mit Stein gefüllten Schiffen angelegt. Die damit verbundene Tradition des «Felsenwerfens» ist bis heute lebendig. Jedes Jahr am 22. Juli werfen Einheimische im Rahmen des «fašinada» Fests Steine ins Meer und bewirken so langfristig eine Vergrösserung der Inselfläche.

Auf der Insel befindet sich eine schöne Kapelle von 1630, welche im Jahr 1725 renoviert wurde. Daneben gibt es ein Museum.

Kirche Gospa od Skrpjela Inseln Bucht Kotor Sonnenuntergang Bucht Kotor

Reisetipps #4: Am frühen Morgen durch Perast streifen

Eine dieser malerischen Orte am Ufer der Bucht von Kotor ist Perast. Mit ihrer geschützten Lage am Fusse des St.-Elias-Bergs ist sie mit einem besonders milden Klima und den meisten Sonnenstunden der Region gesegnet. Insofern ist Perast ein beliebter Ausgangspunkt, um die Bucht von Kotor zu erkunden.

Seine volle Schönheit entfaltet Perast in den frühen Morgenstunden. Auch wenn ihr kein Morgenmensch seid, stellt euren Wecker zeitig und unternehmt vor dem Frühstück einen Spaziergang entlang der Uferpromenade. Was für ein zauberhafter Start in den Tag!

Perast an der Bucht von Kotor Bucht Kotor Sonnenuntergang Kirche Perast Gasse Perast

Reisetipps #5. Im Palast von Perast übernachten

Eine schöne Basis für ein verlängertes Wochenende an der Bucht von Kotor bietet das Hotel Iberostar Grand Perast. Das neue 5-Sterne-Haus befindet sich in einem renovierten alten Palast, der zu den meistfotografierten Gebäude in Perast zählt. Alle 48 Zimmer und Suiten sind unterschiedlich ausgestaltet. Die Preise für eine Übernachtung im Doppelzimmer inkl. Frühstück schwanken saisonal und beginnen im Bereich der Superior Doppelzimmer bei rund 220 CHF.

Oliven Hotel Perast Hotel Iberostar Grand Perast Zimmer Iberostar Grand Perast

Fantastisch ist das Frühstück auf der Terrasse mit einer tollen Aussicht über die Bucht von Kotor. Empfehlenswert ist dabei die Hausspezialität Egg Benedict mit Ayvar und Schinken.

Fruehstueck Hotel Perast

Aber auch sonst überzeugt das Hotel mit einer guten landestypischen Küche und einem unaufgeregten modernen Design, das sich gut in die historischen Räumlichkeiten eingliedert.

Restaurant Hotel Perast Restaurant Tisch Perast

Für Schlechtwettertage (die statistisch gesehen rar sind) bietet das Hotel einen SPA mit Hamam und Sauna. Aufgrund des herrlichen Spätsommerwetters habe ich jedoch die Liegestühle direkt an der Bucht von Kotor vorgezogen.

Pool Hotel Perast Baden Bucht Kotor

Ein Sprung ins klare Wasser der Bucht von Kotor wirkt nach einem intensiven Sightseeing-Tag herrlich erfrischend. Und danach sind nur einige wenige Schritte notwendig, um im Hotelrestaurant ein feines Essen zu geniessen und gleichzeitig den Sonnenuntergang zu bewundern.

Abendessen Restaurant Terrasse Sonnenuntergang Hotel Perast Abendstimmung Hotel Iberostar Perast

Hinweis: Nicolas wurde von Iberostar Hotels & Resorts zu dieser Recherchereisen eingeladen. Alle Eindrücke und Meinungen sind wie immer die unseren. 

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten