5 Tipps für erholsame Tage in Oberstaufen: Kurzauszeit im Rosenalp Gesundheitsresort & Spa

5 Tipps für erholsame Tage in Oberstaufen: Kurzauszeit im Rosenalp Gesundheitsresort & Spa

Werbung: dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Allgäu Tourismus

Ziemlich genau ein halbes Jahr ist es her, als wir mitten in der vorweihnachtlichen Hektik den Pausenknopf drückten und zwei wunderbare Wellnesshotels im Allgäu erkundeten. Anfangs Juli machten wir uns erneut auf den Weg Richtung Allgäuer Alpen. Statt durch märchenhafte Winterlandschaften wollten wir diesmal über sattgrüne Wiesen wandern und Körper und Geist einmal mehr eine wohlverdiente Pause vom Alltag gönnen.

Und diese Auszeit kam genau zum richtigen Zeitpunkt – was freute ich mich darauf, die von der Sonne aufgewärmte stickige Stadtwohnung gegen die frische Brise der Allgäuer Alpen zu tauschen. Endlich mal wieder mit offenem Fenster durchschlafen, ohne vom Geratter des ersten Trams in den frühen Morgenstunden geweckt zu werden. «Sommerfrische» par excellence.

Wellnesstage in Oberstaufen

Der erste Stopp dieser Sommertour durchs Allgäu führt uns zu einem altbekannten Ort. Im Gesundheitsresort & Spa Rosenalp in Oberstaufen verbrachten wir schon 2012 ein schönes vorweihnachtliches Entspannungswochenende. In den vergangenen sieben Jahren ist nicht nur bei uns viel passiert. Auch das Rosenalp empfängt uns mit einigen Neuerungen. Der gesamte Wellnessbereich wurde zwischenzeitlich umgestaltet – das Herzstück: der zweistöckige lichtdurchflutete Indoorpool. Und auch bei den Kurangeboten hält der traditionsreiche Familienbetrieb mit den Bedürfnissen der Zeit Schritt. Während Seniorchefin Rita Schädler gemeinsam mit ihrem Mann in den 1960er Jahren Pionierarbeit im Bereich der Schrothkuren leistete und damit den Grundstein der Erfolgsgeschichte des Hauses legte, wird seit Neustem auch das vermehrt nachgefragte Basenfasten angeboten. Mit dem umfassenden Sport-, Wellness- und Kulinarikangebot spricht das Rosenalp aber nicht nur Kurgäste, sondern auch Leute wie mich an, die sich schlicht ein paar Erholungstage gönnen möchten.

Wir zügeln unsere Neugier auf den neu gestalteten Wellnessbereich noch einen Moment und nehmen zuerst unser Zimmer unter die Lupe. Alle Zimmerkategorien im Rosenalp sind nach Rosensorten benannt. Wir sind in einem Doppelzimmer «La Royale» untergebracht, das nicht nur mit einem grosszügigen und hellen Ambiente punktet, sondern uns auch eine fantastische Aussicht über die Anlage bis hin zu den markanten Gipfeln des Naturparks Nagelfluhkette bietet.

Gesundheitsresort Rosenalp Zimmer
Kissen Muster Rosenalp
Gesundheitsresort Rosenalp Oberstaufen

#1 einfach mal die Seele baumeln lassen

Mit einem grosszügigen Innenpool sowie Aussenpool mit Sprudelliegen, einer geräumigen Sauna-Landschaft, diversen Ruheräumen und einer weitläufigen Gartenanlage mit vielen Rückzugsmöglichkeiten bietet das Rosenalp den perfekten Rahmen für ausgedehnte Wellnesstage. Ausgerüstet mit Lesestoff, Bikini und Sonnenbrille mache ich mich im Anschluss auf den Weg Richtung Rosenalp Spa, ziehe ein paar Bahnen im Indoorpool und geniesse für den Rest des Nachmittags das schlichte Nichtstun.

Rosenalp Oberstaufen Pool
Rosenalp Pendel
Rosenalp Liegewiese
Pool Rosenalp

#2 den Kopf auslüften

Nach einem ausgiebigen Wellnessnachmittag lockt uns das prächtige Sommerwetter am nächsten Morgen Richtung Berge. Oberstaufen liegt am Rand des Naturparks Nagelfluhkette, der als erster grenzüberschreitender Naturpark zwischen Deutschland und Österreich über 400 km2 einzigartige Kultur- und Naturlandschaft umfasst. Direkt vis-à-vis vom Rosenalp befindet sich der höchste Gipfel der Nagelfluhkette. Mit seinen 1’834 Meter Höhe bietet der Hochgrat eine phänomenale Rundsicht vom Bodensee über das Allgäu bis hin zu den Alpen und ist damit zurecht einer der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Auch wir schnüren die Wanderschuhe und machen uns auf den Weg Richtung Talstation der Hochgratbahn. Dort lassen wir uns mit einer der nostalgischen, knallgelben 4-er Kabinen bergwärts chauffieren. Die Bergstation befindet sich auf 1’708 m ü. M. und somit ist für die letzten knapp 130 Höhenmeter unsere eigene Muskelkraft gefordert. Der Gipfelweg führt unmittelbar am Grat entlang und bietet spektakuläre Tiefblicke. Nach einem knapp 20-minütigen Aufstieg erreichen wir das Gipfelkreuz und lassen das 360° Panorama auf uns wirken. Wow!

Wanderung Hochgrat Allgäu
Hochgrat Aussicht
Hochgrat Oberstaufen Aussicht
Nagelfluhkette Allgäu Wanderung

Der Ausflug auf den Hochgrat lässt sich prima mit einer halbtägigen Wanderung kombinieren. Wir folgen dem Wanderweg Richtung Untere Lauchalpe talwärts. Hier im Alpgebiet rund um Steibis befinden sich einige imposante Baumveteranen. Die riesigen Bergahorne, Bergulmen, Weisstannen und Eiben, die verstreut auf den Alpweiden stehen, sind zwischen 250 bis 500 Jahre alt. Was diese Bäume schon alles miterlebt haben! Wir folgen dem Wanderweg via Alpe Schilpere bis zum Berggasthof Oberstiegalpe und wandern von dort zurück zur Talstation der Hochgratbahn. Eine schöne Runde, die mit den mächtigen Baumriesen und idyllisch platzierten Kapellen den perfekten Rahmen bietet, um die Gedanken zu bündeln und sich aufs hier & jetzt zu fokussieren.

Hochgrat Berghütte
Alpwiesen Oberstaufen
Kappelle Oberstaufen
Atempausen Oberstaufen

#3 in der Natur Kraft tanken

Nicht nur die jahrhundertalten Baumriesen strömen eine magische Stärke aus. Auch die Buchenegger Wasserfälle unweit von Oberstaufen sind ein Kraftort und bieten an heissen Sommertagen die ersehnte Abkühlung. Besonders toll ist die Stimmung in den frühen Morgenstunden.

Wir haben den Wasserfall kurz nach Sonnenaufgang besucht. Der steile Serpentinenweg, der von Buchenegg in 20 Minuten zum Wasserfall führt, bietet die perfekten Bedingungen für ein Morgen-Work-out; runterwandern, sich auf einen Stein setzen, die frische, feuchte Luft ein- und ausatmen, die Gischt auf der Haut spüren, wieder hochwandern und voller Energie in den Tag starten.

Wanderung Buchenegger Wasserfälle
Buchenegger Wasserfälle Allgäu

#4 dem Körper Gutes tun

Rückzug, Empfinden, Dabei sein und Bewegung; das sind die vier Themenwelten der Achtsamkeit Allgäu. Das Rosenalp nimmt in seinem Angebot diese Elemente auf und bietet im Rahmen seines umfangreichen Sport- und Aktivprogramm jede Menge Gelegenheit, sich zu bewegen – sei es auf sich selbst fokussiert im Rahmen eines Personal Trainings oder gemeinsam mit einer Gruppe Gleichgesinnter bei den Wochenprogramm-Angeboten. Von Yoga über Wassergymnastik bis hin zu Latin Aerobic können sich hier Sportbegeisterte so richtig austoben. Wer an seinen Schwachstellen arbeiten möchte, der ist mit einem Einzelcoaching mit Sporttrainerin Melania Fink bestens bedient. Ich habe mich vor dieser Stunde mental darauf eingestellt, dass mich ein intensives, schweisstreibendes Krafttraining erwartet. Doch Melanie Fink tüpft mit der ersten Übung gleich meine richtig grosse Schwachstelle: bewusstes Atmen. Damit haderte ich schon in Yogastunden. Melania lässt sich von meinem anfänglichen Unmut über die Atemübungen nicht irritieren und bringt mich im Laufe der Stunde dazu, bis tief in den Bauch hinein zu atmen.  

Jeweils am Dienstag und Donnerstag werden im Rahmen des Wochenprogramms ausgewählte Saunaaufgüsse durchgeführt: Von Latschenkiefer über Lavendel bis hin zum Japanischen Minzöl ein besonderes Erlebnis für passionierte Saunagängerinnen.

Rosenalp Sauna
Tea Time Rosenalp
Rosenalp Oberstaufen Liegeraum

Wer seinem Körper nebst dem täglichen Sport einen zusätzlichen Entspannungsmoment gönnen möchte, der findet im Spa-Menü ein breites Angebot an Massagen, Packungen, Bäder und Spezialbehandlungen. Ich bin hin- und hergerissen, ob ich nun eine Klangschalen-, Kräuterstempel- oder Hot Stone Massage ausprobieren soll, und entscheide mich schlussendlich für die Bergsalzstempel-Massage – eine Wohltat für meine trockene Haut.  

#5 bewusst geniessen

Eine weitere Spezialität des Rosenalp ist der Fokus auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Küchenchef Helmut Beng ist ausgebildeter Diätkoch und schafft es, Menüs zu kreieren, die auf Belastendes verzichten ohne dass der Genuss zu kurz kommt. Eine Besonderheit ist die Rosenalp Leichtküche.

Rosenalp Apero
Restaurant Rosenalp

Ich finde das Konzept der Leichtküche genial. Oft fühle ich mich nach einem mehrgängigen Abendmenü «übersatt» und gehe mit einem Völlegefühl ins Bett. Dank dem Verzicht auf Kohlenhydrate und den kleinen – aber äusserst «anmächeligen» – Portionen, die im Rahmen der Leichtküche zum Abendessen serviert werden, ist dieses Gefühl für einmal ausgeblieben. Empfehlenswert für alle, die bewusst geniessen möchten.

Auch nach unserem zweiten Besuch in Oberstaufen spüren wir den «Rosenalp-Effekt»: nach zwei Tagen frischer Luft, viel Sport und bewusster Ernährung ist unser Energiespeicher merkbar aufgeladen. Zudem bin ich neugierig geworden aufs Basenfasten – das würde ich bei einem nächsten Mal gerne ausprobieren.

Praktische Tipps rund um deinen Aufenthalt im Rosenalp Gesundheitsresort & Spa

  • Oberstaufen erreicht ihr ab Zürich mit dem Zug via Lindau in knapp 3,5 Stunden. Der Transfer vom Bahnhof zum Hotel sowie zurück wird als Inklusivleistung angeboten. Mit dem Auto dauert die Anreise ca. 2 Stunden.
  • Die Zimmerpreise variieren je nach Saison und starten bei 129 Euro pro Person im Doppelzimmer. Die Nutzung des Wellnessbereichs sowie die Teilnahme am Aktiv-Wochenprogramm ist dabei inklusive. Eine Übersicht der Angeboten und Packages findet ihr hier: Die Rosenalp Angebote
  • Als Hotelgast erhält man bei der Ankunft die Oberstaufen PLUS Card. Damit profitiert man bei diversen Leistungsträgern von kostenlosen Eintritten – wie z.B der gratis Nutzung der Bergbahnen (pro Tag eine Berg- und Talfahrt inklusive)
  • Jeweils von Montag bis Freitag bietet das Rosenalp geführte Nachmittagswanderungen in der Region an.
  • Oberstaufen ist sowohl ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen im Naturpark Nagelfluhkette als auch für Bike- und E-Bike Touren im Allgäu. Wer ohne eigenes Fahrrad anreist hat in Oberstaufen die Möglichkeit, Bikes zu mieten.

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten