Weihnachten in der Schweiz – so wirds nicht langweilig

Weihnachten in der Schweiz – so wirds nicht langweilig

Ich hoffe ihr alle habt eure Weihnachtsferien (oder zumindest die Freitage) mit euren Liebsten, viel gutem Essen und erholsamen Stunden gestartet. Ich wünsche auch von meiner Seite ganz schöne Weihnachten und möchte gleichzeitig drei weihnächtliche Ausflugsideen präsentieren für all diejenigen, welche diese Zeit in der Schweiz verbringen.

Schlittelspass in Grindelwald

Eine unserer weihnächtlichen Familientraditionen war jahrelang der Ausflug nach Grindelwald, um dort mit dem Schlitten in einer rasanten und unglaublichen spassigen Fahrt Europas längster Schlittelweg hinunterzusausen. Grindelwald liegt im Berner Oberland und ist für sein grosses Skigebiet und den Ausgangspunkt zum „Top of Europe“ – dem Jungfraujoch bekannt. Ab dem Bahnhof Interlaken Ost erreicht man Grindelwald bequem mit einer halbstündigen Zugfahrt.

In Grindelwald kann man sich dann entweder für die bequeme oder die sportliche Schlittel-Variante entscheiden. Für die bequeme Variante nimmt man den Bus bis zur Bussalp hoch, mietet dort einen Schlitten (falls man selber keinen mithat) und fährt dann die 8 km nach Grindelwald hinunter. Je nach Wetter und Wochentag kann es auf diesem Streckenabschnitt relativ viele Leute haben.

Wer vor dem Spass gerne eine sportliche Herausforderung hat, der kann die Gondelbahn bis zur Bergstation First nehmen, dort einen Schlitten mieten und anschliessend rund 2.5 Stunden bis zum Faulhorngipfel auf 2‘680 m.ü.M. marschieren. Das grandiose Bergpanorama und die darauf folgende 15 km lange Abfahrt bis nach Grindelwald belohnen die Anstrengung gebührend. Auf der ersten Streckenhälfte bis zur Bussalp ist man praktisch alleine unterwegs. Ein echt tolles Erlebnis!

 

Winterwanderspass im Naturpark Gantrisch

Der Naturpark ist ein kleines Juwel  über dem Berner Mittelland und obwohl so nahe beim Mittelland, ist die Landschaft durchaus alpin. Von der Stadt Bern aus erreicht man das Naturparadies mit dem Zug und Postauto in einer Stunde. Nebst Langlaufloipen und Skiliften hat es auch ausgedehnte Winterwander- und Schneeschuhwanderwege. Das schöne am Gantrischgebiet ist, dass die Infrastruktur keinen Massentourismus zulässt und man so beinahe ungestört die Natur geniessen kann. Wer schnell dem Unterland-Nebel oder dem weihnächtlichen Familienstress entfliehen möchte, der findet hier oben sicher seine Ruhe.

Badespass im Leukerbad

Leukerbad im Wallis bietet eine der grössten Thermalbad-Infrastruktur und das hoch oben in den Bergen. Eigentlich könnte man hier auch ganz toll Skifahren, aber ich muss ehrlich gesagt sagen, bisher besuchte ich das Leukerbad immer nur, um mich im warmen Thermalwasser zu entspannen. Das tolle hierbei ist, dass die Thermalbäder sowohl bei schönem Wetter (dank Bergpanorama) aber auch beim übelstem Schneesturm einen Genuss sind.

Der Besuch von einem der Bäder ist meiner Meinung nach ein idealer Tagesausflug, um dem Weihnachtstrubel zu entfliehen. Das Burgerbad bietet mit 10 verschiedenen Thermalbädern inklusive Sprudel- und Massagedüsen, Kneipp-Anlagen und Dampfgrotten ein vielfältiges Angebot. Die Walliser Alpentherme & Spa ist ein weiteres, etwas kleineres Bad.  Der Vorteil von diesem Bad liegt darin, dass es meist weniger Besucher hat und der Entspannungs-Effekt so etwas höher ist.

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar Kommentiere diesen Beitrag

Antworten