Weihnachts-Einstimmung in Freiburg

Um den Dezember so richtig stilgerecht einzuläuten, habe ich am Samstag einen Tagesausflug ins schöne Freiburg unternommen. Zur Entschuldigung: Aufgrund der Kälte habe ich alle Bilder mit meiner Handykamera gemacht, was die etwas mangelhafte Qualität erklärt.

Freiburg im Breisgau ist total gut ans Öffentlichen Verkehrsnetz der Schweiz angeschlossen und gar nicht so weit weg. Ab Basel erreicht man die „Schwarzwaldhauptstadt“ in ca. 45 Minuten mit dem ICE oder in 1h und 10 min mit dem Regionalverkehr. Es gibt also keinen Grund, die Reise mit dem Auto anzutreten.

Meine Reisebegleitung machte mich dann noch auf ein tolles Ticketangebot der Deutschen Bahn aufmerksam. Die Aktion nennt sich „Schönes-Wochenende-Ticket“, kostet 40 Euro, ist gültig für maximal 5 zusammen reisende Personen für beliebig viele Fahrten am Geltungstag. Mit diesem Ticket kann man in einer kleinen Gruppe relativ günstig einen tollen Tagesausflug von Basel nach Freiburg unternehmen.

Da ich noch gar nie in Freiburg war, war ich natürlich total gespannt auf die Altstadt und den berühmten Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr das 40 – jährige Jubiläum feiert. Am Bahnhof liessen wir uns von der Menschenmasse (ja, es hatten noch einige andere Leute  die gleiche Idee wie wir) in Richtung Altstadt mitreissen. Schon nach wenigen Minuten steht man in der Franziskanerstrasse inmitten dem Bunten Treiben zwischen den schön dekorierten Weihnachtsständen.

Wir flanierten dann gemütlich durch die Altstadt bis zum Münsterplatz, wo man  zwischen dem eindrücklichen Münster und dem schön roten historischen Kaufhaus ganz vielseitige Markstände bestaunen kann. Mir persönlich haben insbesondere die Stände mit den vielen Holzprodukten, die Tee- und Schmuckstände besonders gefallen. Man sollte sich aber schon bewusst sein, dass es zwischen den Ständen schon sehr gedrängt zu und her geht. Das Mittagsessen nahmen wir trotz der Kälte an einem der Stände auf dem Rathausplatz zu uns (das gehört sich ja schliesslich so, oder?). Es gab Glühwein und eine feine Kalbswurst und wir mussten feststellen, dass die Wirkung des Glühweines auf nüchternen Magen nicht unterschätzt werden sollte :).

Anschliessend stöberten wir, um uns etwas aufzuwärmen, in den vielen Buchläden und Kaufhäusern herum und genossen eine sehr leckere, riesige Mozartkugel im Café Schmidt in der Bertoldstrasse. Was mir beim Herumflanieren besonders aufgefallen ist und gut gefällt, sind die sehr schön gepflästerten Strassenabschnitte, wo es einige spannende Sujets zu entdecken gibt.

Alles in Allem ein gelungener Adventsauftakt und folgende Errungenschaften durften am Abend anschliessend mit mir nach Hause:

Kuschlige, weisse Handschuhe von Bench für 19.99 Euro / süsser Adventskalender für 3 Euro / Meine 2013 – Moleskine Agenda für 15 Euro

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • Julika Dezember 03, at 22:51

    Weihnachtsstimmung in Freiburg klingt wundervoll! Unglaublich, dass ich es bisher noch nicht mal nach Freiburg geschafft habe... :)

    Antworten
    • travelita Dezember 04, at 07:45

      Bei mirs hats auch ziemlich lang gedauert bis ich endlich den Weg nach Freiburg gefunden habe ;-)

      Antworten
  • Jana Dezember 04, at 08:03

    Ich muss gestehen ich war noch nie in Freiburg, aber von Frankfurt ist es auch ein ganz schönes Eckchen weit weg... ;-) Ich bin auch ein ganz großer Weihnachtsmarktfan!!! Liebe Grüße, Jana

    Antworten
    • travelita Dezember 04, at 08:20

      Danke für deinen Kommentar. Auf jeden Fall eine Zugsreise wert :-)

      Antworten

Antworten