HoteltippsSchweizWandernWellnessWerbung

Auf dem Alpenpanoramaweg vom Appenzellerland an den Bodensee

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit Private Selection Hotels & Tours

Eine Mehrtageswanderung auf dem Alpenpanoramaweg ohne schwer bepackten Rucksack und Nachtlager im Mehrbettzimmer – geht das überhaupt? Aber klar doch! Wir haben nach unseren guten Erfahrungen auf der Velotour rund um den Bodensee erneut ein Angebot der Private Selection Hotels getestet: diesmal die ganzjährig buchbare Mehrtageswanderung auf dem Alpenpanoramaweg von Weissbad über Heiden bis nach Horn am Bodensee. Dank Gepäcktransport und Zwischenstopps in erstklassigen Wellnesshotels ein gleichermassen entspanntes wie genussvolles Wandererlebnis.

Ausgangspunkt Hotel Hof Weissbad

Startpunkt unserer Mehrtageswanderung auf dem Alpenpanoramaweg ist das Hotel Hof Weissbad inmitten der weitverzweigten lieblichen Appenzell Innerrhoder Hügellandschaft. Auch wenn der heutige Hotelbau erst seit 1994 besteht, nahm die Geschichte von Weissbad als Kurort mit überregionaler Ausstrahlungskraft bereits im 18. Jahrhundert Anlauf. Damals entwickelten sich Molkekuren zum Modeheilmittel und dementsprechend wurden zuerst Badehäuser und danach Kurhotels gebaut und betrieben. Rund 20 Jahre nach der Schliessung des ehemaligen Kurhotels wurde 1994 das «neue» Hotel Hof Weissbad eröffnet. Dieses konnte sich bereits nach wenigen Jahren als Vorzeigebetrieb der Branche etablieren. Die Erfolgsgeschichte hält bis heute an – hierfür wird aber auch viel investiert. Neuste Errungenschaft: Ein zweistöckiges Bade- und Saunahaus aus Fichtenholz, das mit seiner klassischen Eleganz harmonisch in die Gartenanlage integriert wurde.

Und genau hier verbringen wir nach unserer Ankunft im Hof Weissbad zum Auftakt unseres Wanderwochenendes ein paar entspannte Stunden. Einfach herrlich!

Hotel Hof Weissbad Wellness

Später nehmen wir unser Zimmer etwas genauer unter die Lupe. Der Grundriss ist grosszügig gestaltet, die eingesetzten Materialien sind hochwertig und wo möglich wird das lokale Handwerk integriert. Zudem gibt es auf jeder Etage eine «Bar», an der sich Gäste selbst mit Tee, Kaffee, Wasser und Getränken des Lokalmatadors «Goba» versorgen dürfen.

Zimmer im Hotel Hof Weissbad

Das Wander-Package von Private Selection Hotels umfasst nicht nur den Gepäcktransport und die Übernachtung, sondern auch ein allabendliches 4-Gang-Menü. Doch zuvor lassen wir uns einen kurzen Bar-Check nicht entgehen – ein Pluspunkt gibt’s für die zu den Drinks servierten Apérohäppchen und die live gespielte Pianomusik. Und später vermag auch das Abendessen unsere Erwartungen zu erfüllen. Und diese waren hoch angesetzt – schliesslich zeichnet sich die mit 16 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Küchenchefin Käthi Fässler für die Kreationen der beiden Restaurants im Hof Weissbad verantwortlich.

Drinks im Hotel Hof Weissbad
Fine Dining im Hotel Hof Weissbad

Etappe 1: Auf dem Alpenpanoramaweg von Bühler nach Heiden

In unseren ersten Wandertag starten wir mit einem zünftigen Frühstück. Das Frühstücksbuffet vom Hof Weissbad lässt kaum einen Wunsch offen. Mein Highlight ist der warme Ingwer-Kurkuma-Shot; damit sind wir gerüstet, um dem trüben Novemberwetter die Stange zu halten. Wobei: Draussen ist es überraschend hell. Über Nacht hat Frau Holle das Appenzellerland weiss eingezuckert. Somit können wir die Wanderung auf dem Alpenpanoramaweg effektiv auf ihre Ganzjahrestauglichkeit testen.

Frühstück im Hotel Hof Weissbad

Nach dem Frühstück deponieren wir unser Gepäck an der Rezeption. Beim Gepäcktransport arbeiten die Private Selection Hotels mit Eurotrek zusammen. Dass dies bestens funktioniert, wissen wir seit unserer Velotour um den Bodensee.

Der Alpenpanoramaweg, der vom Bodensee bis zum Genfersee führt, verläuft nicht direkt durch Weissbad. Der Startpunkt der zweiten Etappe (Appenzell – Trogen) befindet sich im eine Stunde zu Fuss entfernten Kantonshauptort Appenzell. Die von Private Selection Hotels vorgeschlagene Route überspringt die ersten rund 6,5 Kilometer und startet am Bahnhof Bühler – dafür hängen wir die zu Beginn eingesparten Kilometer am Ende wieder an, da ja unser Ziel nicht in Trogen, sondern in Heiden liegt.

Von Bühler aus folgen wir den Wegweisern durch die weiss eingezuckerte Landschaft in die Anhöhen hinauf. Das Wetter ist zwar nicht ideal – zumindest nicht, um in den Genuss der grossartigen Sicht auf den Säntis zu kommen. Dieser versteckt sich hinter einer dicken Wolkenschicht. Dafür erfreuen wir uns ab der Ruhe, die diese winterliche Landschaft ausstrahlt.

Nach gut einer Stunde Laufzeit erreichen wir am höchsten Punkt des ersten Hügelzuges das Restaurant Hohe Buche. An diesem Tag können wir nur erahnen, dass es sich um einen der schönsten Aussichtspunkte im Appenzellerland handelt. Wir nutzen aber die Gelegenheit, um uns mit einer Tasse Kaffee kurz aufzuwärmen.

Alpenpanoramaweg Bühler-Rehetobel
Appenzell Wandern auf dem Alpenpanoramaweg

Anschliessend führt uns die Wanderung die Wissegg hinunter nach Trogen. Der Wanderweg führt mitten durch den historischen Dorfkern, wo es am Wegrand stattliche Holzriegelbauten zu bewundern gibt. Anschliessend geht’s via Chastenloch steil hinauf nach Rehetobel. Und wenn wir schon wieder einmal hier vorbeiwandern, lassen wir uns die Gelegenheit für einen Zwischenstopp im Gasthaus zum Gupf natürlich nicht entgehen. Dieser liegt nicht direkt am Alpenpanoramaweg, lässt sich aber mit einem fünfminütigen Umweg erreichen. Unbedingt vorher telefonisch einen Tisch reservieren – der Gupf ist meist gut besucht.

Gestärkt und aufgewärmt nehmen wir am späteren Nachmittag die letzten Kilometer in Angriff. Die verbleibende Strecke vom Gupf via Kaienspitz nach Heiden haben wir bereits einmal in umgekehrte Richtung absolviert. Eine tolle, kurzweilige Partie, die bei entsprechendem Wetter mit einer phänomenalen Rundsicht vom Bodensee über den Alpstein bis zum Säntis lockt.

Rehetobel Heiden Wandern
Alpenpanoramaweg Rehetobel - Heiden
Aussicht Kaienspitz

Eckdaten der Wanderung Bühler – Trogen – Rehetobel – Heiden

Nachfolgender Wanderkarte könnt ihr den Routenverlauf unserer Wanderung vom Bahnhof Bühler via Trogen und Rehetobel nach Heiden entnehmen. Es handelt sich um einen gelb markierten Wanderweg (T1/T2). Die Länge der Wanderung kann nach Belieben gekürzt werden (z.B. mittels Start in Trogen statt in Bühler). Von Weissbad nach Bühler habt ihr in der Regel stündlich ein öV-Verbindung. Die Fahrzeit dauert 40 Minuten.

AusgangspunktBahnhof Bühler (825 m ü. M.)
ErreichbarkeitMit dem öffentlichen Verkehr erreichbar
Länge15,6 Kilometer
Höhenmeter↗ 882 m ↘ 904 m
Dauer5:00 h
ZielortHotel Heiden (805 m ü. M.), ca. 5 min vom Bahnhof Heiden entfernt
EinkehrmöglichkeitRestaurant Hohe Buche / Gasthaus zum Gupf

Zwischenstopp im Hotel Heiden

Gegen 16:00 Uhr erreichen wir das Hotel Heiden an beneidenswert aussichtsreicher Lage unweit vom Bahnhof Heiden. Der minimalistische Betonbau trägt die Handschrift des in Heiden geborenen Architekten Otto Glaus. Er baute in den 1970er Jahren das Hotel. In jüngster Vergangenheit wurde das Hotel umfassend renoviert und erweitert. Das Resultat lässt sich sehen! Ein luftiges Ambiente, stilvolle 70er-Jahre Designklassiker und von fast jedem Ecken aus einen Weitblick über den Bodensee. Die Zimmer sind im Vergleich zum Hof Weissbad vom Grundriss her kompakter gehalten, dafür gibt’s eine kleine Terrasse mit Bodensee-Blick.

Hotel Heiden
Hotel Heiden Zimmer

Das Herzstück ist das wie ein Wohnzimmer wirkende Erdgeschoss, wo sich Lobby, Lounge, Bar und Restaurant im selben offen gestalteten Raum befinden. Hier machen wir es uns hinter dem lodernden Kaminfeuer gemütlich und stossen mit einem Glas Riesling-Sylvaner aus dem benachbarten Thal auf den ersten gelungenen Wandertag an. Später probieren wir uns durch die Tageskarte des Restaurants. Das Hotel Heiden legt einen sehr grossen Wert auf regionale Produkte. Ein Aspekt, den wir besonders schätzen und uns hier bei der Lektüre der Speise- und Weinkarte sofort positiv auffällt.

Abendessen Hotel Heiden

Etappe 2: von Heiden nach Bad Horn am Bodensee

Hut ab, dass dieses Konzept auch beim Frühstücksbuffet durchgezogen wird. Statt importierten Orangensaft gibt es unter anderem frisch gepressten Apfelsaft und Molke. Und auch sonst ist das Frühstücksbuffet eine echte Wucht! Und da uns heute eine deutlich kürzere Wanderetappe bevorsteht, nutzen wir die ruhigen Morgenstunden noch für einen Schwumm im aussichtsreichen Hotelpool.

Frühstück im Hotel Heiden
Heiden Ausblick auf den Bodensee

Nach einem eher grauen Start in den Tag, lichten sich am späteren Vormittag die Wolken. Zeit, loszuwandern. Wir folgen heute der ersten Etappe des Alpenpanoramawegs weiter bis zum Startpunkt Rorschach. Der Wanderweg führt uns durch herbstlich gefärbte Wälder ins Wienacht-Tobel. Von dort folgen wir mehrheitlich dem Verlauf der Zahnradbahn Rorschach-Heiden hinunter an den Bodensee. Das letzte Teilstück führt der Seepromenade entlang bis nach Horn. Ein Wegstück, das bei jedem Wetter seinen Charme hat und mit Sehenswürdigkeiten wie dem Kornhaus und der Badehütte am Wegrand punktet.

Wandern am Bodensee

Mit dem heutige Etappenziel – dem Hotel Bad Horn – haben wir bereits zweimal Bekanntschaft gemacht und in diesem Blogbeitrag ausführlich darüber berichtet. Das Package von Private Selection Hotel bietet die Möglichkeit, eine Zusatznacht im Hotel Bad Horn zu buchen, um das Wandererlebnis entspannt ausklingen zu lassen. Alternativ kann man hier auch das Gepäck in Empfang nehmen und nach einer kurzen Zwischenstärkung die Heimreise anreisen.

Eckdaten der Wanderung Heiden – Rorschach – Horn

Nachfolgender Wanderkarte könnt ihr den Routenverlauf unserer Wanderung von Heiden über Rorschach nach Horn entnehmen. Es handelt sich um einen gelb markierten Wanderweg (T1/T2). Von Rorschach nach Horn verläuft der Wanderweg mehrheitlich der Uferpromenade entlang. Alternativ könnt ihr diese Teilstrecke auch mit dem Zug zurücklegen.

AusgangspunktBahnhof Heiden (805 m ü. M.)
Erreichbarkeit Mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar
Länge12,1 Kilometer
Höhenmeter↗ 122 m ↘ 532 m
Dauer3:00 h
ZielortHotel Bad Horn (398 m ü. M.), ca. 10 min vom Bahnhof Horn entfernt
EinkehrmöglichkeitHotel Bad Horn

Praktische Tipps für deine Mehrtageswanderung mit Private Selection Hotels

  • Die Wanderung auf dem Alpenpanoramaweg zwischen Bühler und dem Bodensee verläuft in Höhenlagen bis maximal 1’130 Meter über Meer. Im Winter kann es vorkommen, dass die Wege schneebedeckt sind. Üblicherweise liegt in diesen Lagen aber nicht all zu viel Schnee, so dass die Tour ganzjährig unternommen werden kann. Ich empfehle, im Winter Grödel und Stöcke mitzunehmen.
  • Die erste Etappe fordert in ihrer gesamten Länge (Bühler bis Heiden) eine gute Grundkondition. Die Streckenlänge lässt sich aber durch die verschiedenen Zugangspunkte individuell anpassen.
  • Das Angebot «Auf dem Alpenpanoramaweg durch die Ostschweiz – Nature Wellness & Spa» ist für drei Nächte ab 915 CHF pro Person buchbar. Dies inkludiert drei Übernachtungen in den Private Selection Hotels mit Halbpension, Gepäcktransport von Hotel zu Hotel, Zugticket Weissbad – Bühler sowie eine Routendokumentation mit Kartenmaterial. Zusatznächte können gegen Aufpreis dazugebucht werden.
  • Der Gepäcktransport wird durch Eurotrek organisiert. Die hierfür nötigen Unterlagen werden mit den Buchungsunterlagen von Private Selection Hotels zugestellt.
  • Sowohl das Hotel Hof Weissbad, das Hotel Heiden wie auch das Hotel Bad Horn sind hundefreundliche Hotels.
  • Noch mehr Tipps für die Region findest du in hier gesammelt: die schönsten Ausflugsziele in der Ostschweiz
Über den Autor

Artikel

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.
Ähnliche Beiträge
HideawayHoteltippsSchweizWerbung

Der perfekte Ort zum Entschleunigen: unsere Auszeit im «Spycher»

Werbung: dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Nomady.camp Zweieinhalb Jahre sind…
SchweizWandern

Vom Oberalppass via Cadlimohütte nach Airolo: fantastische Bergseen-Wanderung

12 Bergseen in zwei Tagen erwarten dich auf dieser Zweitageswanderung vom Oberalppass via…
SchweizWandern

3-Tages-Wanderung Hüfihütte - Cavardirashütte - Sumvitg

Die erste von zwei 3-Tages-Wanderungen, die wir diesen Sommer unternommen haben, führte uns vom…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

4 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert