Ein Ausflug zum Gupf: Fein essen im Appenzellerland

Ein Ausflug zum Gupf: Fein essen im Appenzellerland

Eine ordentliche Dosis frische Luft, kitzelnde Sonnenstrahlen, Weitsicht und eine köstliche Einkehr; das alles sind Zutaten, die für mich einen gelungenen Tagesausflug ausmachen. Als Zürich kürzlich unter der November-Hochnebeldecke ächzte, haben wir uns in den Zug Richtung Ostschweiz gesetzt. Dort

Appenzell – ein Augen- und Gaumenschmaus

Appenzell – ein Augen- und Gaumenschmaus

Eingebettet in sanft geschwungenen Hügel mit sattgrünen Wiesen und umgebenen von eingestreuten jahrhundertealten Bauernhöfen taucht das Dorf Appenzell vor uns auf. Wer wie wir mit dem Zug anreist, der erfährt schon bei der Hinfahrt eine Art Entschleunigung. Ab Gossau windet

Mein Schweizer Sommer – von Bergen und Palmen

Mein Schweizer Sommer – von Bergen und Palmen

Irgendwie will dieser Sommer nicht so Recht auf Touren kommen. Auf ein, zwei Tage praller Sonnenschein folgen tagelange sintflutartige Regenfälle. Tja, was soll’s. Wir sind schliesslich nicht aus Zucker und deshalb habe ich für euch die Essenz meines bisherigen Sommers

Fählensee – wo mich der Alpstein verzaubert hat

Fählensee – wo mich der Alpstein verzaubert hat

Es „hudlet und chutet“ in Brülisau. Der Wind pfeift uns nur so um die Ohren. Nachdem wir uns am Vortag auf der idealen Appenzellerland Einsteigerroute bereits ein kleines bisschen in den Alpstein verguckt haben, wollen wir heute in die Tiefen

Appenzell Wanderung – Wildkirchli – Berggasthaus Äscher – Seealpsee

Appenzell Wanderung – Wildkirchli – Berggasthaus Äscher – Seealpsee

Schon seit einiger Zeit geistern unzählige Bilder vom Berggasthaus Äscher durch die Internet-Welt. Immer wieder taucht es auf Listen auf, die spektakuläre Orte präsentieren. Für mich war das der Anstoss, auch endlich einmal den traditionsbewussten Halbkanton Appenzell Innerrhoden zu besuchen.

Reisetipps: Meine Schweizer Sommerziele

Reisetipps: Meine Schweizer Sommerziele

Wie Zeit rennt! Der Sommer nähert sich mit Siebenmeilenstiefeln. Höchste Zeit, sich zu überlegen, wo man die langen Sommertage am liebsten verbringen möchte. Meine Devise lautet ja: den Winter und Sommer verbringe ich in der Schweiz. Auch dieser Sommer wird