SchweizWandern

Chemin du Mont Sujet: Blütenpracht im Jura

Krokusse am Rämisgummen, gelb leuchtende Osterglockenwiesen im Berner und Neuenburger Jura sowie die Blüte der wilden Narzissen oberhalb von Montreux oder in Seewis; sobald sich der Schnee ab Ende März zurückzieht, spriessen die zarten Pflänzchen und überziehen die kargen Alpweiden als gern gesehene Frühlingsboten mit einer bunten Blütenpracht.

Bei der Planung von Frühlingswanderungen lohnt es sich daher, die eine oder andere blumenreiche Route in Betracht zu ziehen. Einem Lesertipp folgend, haben wir uns in der ersten Aprilhälfte auf den Weg Richtung Mont Sujet gemacht und dort nicht nur wundervoll blühende Osterglocken bewundert, sondern auch eine richtig aussichtsreiche Wanderung an den Flanken des Berner Juras genossen.

Hier geht’s direkt zur Wanderkarte und den Eckdaten der Tour

Osterglockenglück am Mont Sujet

Er ist leicht zu übersehen – dabei birgt der dem Chasseral vorgelagerte Bergrücken «Mont Sujet» (bzw. Spitzberg auf Deutsch) einige Highlights. Diese lassen sich auf dem 12 Kilometer langen Chemin de Mont Sujet erwandern. Den Ausgangspunkt für diese Tour erreichen wir mit einer kurzen Busfahrt von Biel via Frinvillier (wo diejenigen aussteigen, welche die weitaus bekanntere siebte Etappe des Jura Höhenwegs über den Chasseral in Angriff nehmen) nach Les Prés-d’Orvin. Die Wanderung auf den Mont Sujet ist direkt bei der Bushaltestelle Bellevue ausgeschildert und folgt in einem ersten Abschnitt einem Kiesweg bergwärts Richtung Noire Combe. Bereits nach wenigen Metern passieren wir die ersten blühenden Osterglocken.

Osterglocken am Mont Sujet

Etwas weiter oben entdecken wir zwischen den Osterglocken auch noch Krokusse. Es ist mitunter immer auch eine Glücksache, ob der Zeitpunkt der Wanderung mit der Blütezeit der jeweiligen Pflanzen übereinstimmt. Und dieses Jahr schien es mir mit der Achterbahnfahrt der Temperaturen gleich doppelt herausfordernd. Wir erfreuen uns daher umso mehr an den zahlreichen Osterglocken, die uns den Aufstieg auf den Mont Sujet versüssen.

Wiese voller Osterglocken
Wanderung Chemin de Mont Sujet

Bei der Bergerie du Haut verlassen wir den Chemin du Mont Sujet und machen eine Zusatzschlaufe auf den 1’382 m hohen «Gipfel» des Bergrückens. Auch wenn die Fernsicht an diesem Tag nicht optimal ist, lässt der Rundblick erahnen, welch herrliches Bergpanorama man hier oben geniessen könnte. In diesem Bereich des Mont Sujet wurde 2016 ein Meteoriten-Streufeld entdeckt. Wundert euch also nicht, wenn ihr unterwegs Menschen begegnet, welche die Wiesen systematisch mit Metalldetektoren absuchen.

Mont Sujet Jura

Via Skulpturenweg auf den Tessenberg

Während die Osterglocken in Les Prés-d’Orvin unten in voller Blüte standen, braucht es noch ein, zwei schöne, warme Frühlingstage, bis sich auch rund um den Gipfel die Blütenknospen entfalten werden.

Nach der Gipfelrunde folgen wir dem Wegweiser weiter Richtung Lamboing/Twann. Der Wanderweg führt im steilen Zickzack einem Waldpfad entlang talwärts auf die «Diesse» Hochebene. Unterwegs passieren wir den Skulpturenweg, der in den 1990er Jahren von der Brienzer Schule für Holzbildhauerei angefertigt wurde. Zusätzlich zu den Skulpturen gibt es aktuell auch noch mitten im Wald eine Fotoausstellung mit Werken, welche die Kulturlandschaft des Tessenbergs (Montagne de Diesse) porträtieren, zu bestaunen.

Waldweg Mont Sujet

Und zum Abschluss durch die Twannbachschlucht

Das letzte Drittel des Chemin de Mont Sujet führt über eine für uns altbekannte Strecke. Doch um dort hin zu gelangen, müssen wir zuerst eine unattraktive Wegpassage von Lamboing bis nach Les Moulins hinter uns bringen. In diesem Abschnitt führt der Wanderweg gut einen Kilometer lang der Strasse entlang.

Dafür werden wir direkt im Anschluss mit der schönen Twannbachschlucht belohnt. Die Wanderung durch die Twannbachschlucht (in der Klassiker-Version mit Start in Magglingen) haben wir bereits 2014 hier auf dem Blog beschrieben. Damals waren wir im Juni in der lauschigen Schlucht unterwegs. Jetzt anfangs Frühling präsentiert sich die Schlucht deutlich weniger grün, dafür umso sonniger. Wir folgen dem fröhlich sprudelnden Twannbach talwärts und staunen einmal mehr ab den imposanten Felswänden.

Wanderung Twannbachschlucht
Twannbachschlucht
Twannbachschlucht

Zum Abschluss des Tages bummeln wir durch die Gassen des hübschen Winzerdorfs Twann und überbrücken die verbleibende Wartezeit auf den nächsten Zug (der hier nur stündlich fährt) in der kleinen Parkanlage bei der Schiffsanlegestelle.

Praktische Tipps für deine Wanderung auf dem Chemin du Mont Sujet

Nachfolgender Karte könnt ihr den Routenverlauf unserer Wanderung von Les Prés-d’Orvin via Mont Sujet nach Twann entnehmen. Die Strecke (inkl. Mont Sujet Gipfelrunde) misst 14.8 Kilometer und beinhaltet eine Steigung von 435 Höhenmeter. Es handelt sich durchgehend um einen Wanderweg der Schwierigkeitsstufe T1/T2 (einfacher Wanderweg ohne ausgesetzte Stellen). Der Weg bis zur Bergerie du Haut führt über einen mehrheitlich breit ausgebauten Kiesweg ohne Treppen. Beim Abstieg via Skulpturenweg und Twannbachschlucht nach Twann gibt es Wegpassagen mit Treppenstufen.

Die Blütezeit der Osterglocken am Mont Sujet startet in der Regel anfangs April und dauert je nach Wetter bis Mitte/Ende April. Bei unserer Tour in der ersten April-Hälfte waren die Osterglocken in den tieferen Lagen (1’000 bis 1’100 m ü. M.) bereits in voller Blüte. Rund um den Gipfel des Mont Sujet (1’200 bis 1’300 m ü. M.) waren sie erst teilweise am Blühen bzw. teilweise auch erst am Spriessen.

Beachtet, dass für die Wegpassage durch die Twannbachschlucht eine Gebühr von 2 CHF pro erwachsene Person (1 CHF pro Kind) erhoben wird. Das Kassenhäuschen befindet sich am Ende der Twannbachschlucht. Die Eintrittsgebühr dient der Finanzierung der Unterhaltsarbeiten am Schluchtenweg. Alternativ kann man von Lamboing auch via Prêles ins Nachbardorf von Twann – Ligerz – wandern. Auf dieser Strecke fällt kein «Wegzoll» an.

Eckdaten der Tour Prés-d’Orvin – Mont Sujet – Twann

AusgangspunktBushaltestelle Les Prés-d’Orvin, Bellevue (1’005 m ü. M.)
Erreichbarkeitmit dem öffentlichen Verkehr erreichbar
Länge14,8 Kilometer
Höhenmeter↗ 435 m ↘ 1’009 m
Dauer3:45 h – 4:15 h
ZielortBahnhof Twann (430 m ü. M.)
VerpflegungBergerie du Haut (aktuell geschlossen), Restaurant mit Take-away Angebot in Lamboing sowie Twann

Ähnliche Beiträge
SchweizWerbung

La Route Verte: 3 Etappen der neuen E-Bike Tour im Check

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit der Region Jura…
SchweizTagesausflügeWandern

Poëta-Raisse: einfache Schluchtenwanderung im Val de Travers

Verwinkelte Pfade, die sich an steile Felswände schmiegen,…
SchweizWerbung

Velotour durchs Seeland: in 3 Tagen Herzogenbuchsee - Bielersee retour

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit den Swiss Historic…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

6 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.