SchweizTagesausflüge

Ausflugsziele rund um Luzern – 15 Tipps für fast jedes Wetter

Mit der mittelalterlichen Kapellbrücke als fotogenes Wahrzeichen und dem aussichtsreichen Pilatus als Hausberg gilt Luzern zurecht als eine der beliebtesten Schweizer Städte. Wir haben in den vergangenen Jahren die verschiedensten Ausflugsziele in und rund um Luzern auskundschaftet und dabei manch schöner Ort entdeckt. Und da es viele dieser Tipps aus Zeitgründen bisher gar nicht auf den Blog geschafft haben, ist es an der Zeit für ein «best of». Euch erwarten in diesem Beitrag 15 aussichtsreiche, köstliche, inspirierende und entspannende Ideen für einen Abstecher in die Zentralschweiz.  

1. Spaziergang entlang der Museggmauer Luzern

Während die Kappelbrücke von den Luzern-Gästen viel Aufmerksamkeit abbekommt, geht die Museggmauer oftmals leer aus. Dabei ist sie mit einer Länge von 870 m schweizweit die längste an einem Stück erhaltene Stadtmauer. Die mittelalterliche Stadtbefestigung mit ihren neun bis heute erhaltenen Türmen (einst waren es an die 30 Türme) lässt sich nicht nur aus der Ferne begutachten, sondern kann im Rahmen eines kurzweiligen Spaziergangs hautnah erlebt werden.

Im Sommerhalbjahr (in der Regel ab anfangs April) kann ein Abschnitt der Mauer inklusive drei der neun Türme kostenlos begangen bzw. besichtigt werden. Den Spaziergang entlang des Museggmauer-Wegs startet man entweder an seinem westlichen Ende beim Nölliturm (am St. Karliquai) oder beim Schirmerturm oberhalb der Kantonsschule Musegg. Nebst spannenden Einblicken in historische Stadtgemäuer erwartet euch auf diesem Ausflug auch das eindrückliche Bergpanorama rund um Luzern. Mit einer Länge von knapp 500 m lässt sich der Spaziergang entlang der Museggmauer auch gut mit einem Altstadtbummel kombinieren.

2. Luzerner Kunstschätze begutachten

Es ist Regenwetter angekündigt? Wie wär’s mit einem «Hopping» durch die Luzerner Kunstmuseen? Das Kunstmuseum Luzern befindet sich im 4. Stock des von Jean Nouvel erbauten Kultur- und Kongresszentrum und ist daher sowohl für Kunst- wie auch für Architekturinteressierte sehenswert. Nicht weit davon entfernt weiss die Sammlung Rosengart mit ihrer einzigartigen Werksammlung bedeutender Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts (darunter Paul Klee, Pablo Picasso, Monet und Chagall) Fans der klassischen Moderne zur begeistern. Nebst diesen beiden nah zueinander gelegenen Kunst-Hotspots in der Innenstadt soll an dieser Stelle das Hans Erni Museum auf dem Gelände des Verkehrshauses nicht unerwähnt bleiben.

Kunstmuseum Luzern

3. Kräuterküche in Rigi Kaltbad

Ein Ausflugsziel für die Foodies unter euch ist das Restaurant Regina Montium in Rigi Kaltbad. Direkt bei der Bahnstation Rigi Staffelhöhe (eine Station oberhalb Rigi Kaltbad-First) befindet sich das Kräuterhotel Edelweiss. Der Name ist hier Programm. Vor dem (auf den ersten Blick etwas schmucklos wirkenden) Hotelbau befindet sich ein grosser Kräutergarten, wo in den Sommermonaten Hunderte verschiedener Pflanzen um die Wette blühen. Viele davon verwendet Küchenchef Benedikt Voss auch in seiner mit einem Michelin-Stern ausgezeichneter Naturküche. Sowohl im Bistro als auch im Goumetrestaurant wird ausschliesslich mit Schweizer Rohstoffen gekocht – und was die Küchencrew daraus zaubert, ist definitiv einen Abstecher auf die Rigi wert.

Aufgetischt wird hier jeweils mittwochs bis sonntags (Montag und Dienstag Ruhetage) und je nach Lust & Laune lässt sich der kulinarische Zwischenstopp entweder mit einer Wanderung auf die Rigi kombinieren (mit Einkehr im Bistro) oder aber zu einer Kurzauszeit inklusive Übernachtung in einem der gemütlichen Hotelzimmer ausdehnen. Für Schlechtwettertage ist das Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad auch nur einen Katzensprung entfernt.

Rigi Kräuterhotel Edelweiss

Wenn im Regina Montium ab und an auch eine exotische Komponente in den Gerichten zu finden ist, dann liegt das daran, dass Hotelier Gregor Vörös mit dem Regina-Küchenteam im letzten Jahr den Betrieb des Tropenhauses Wolhusen übernommen hat. Sein neues Projekt (Restaurant the Nucleus) wurde in der neusten Ausgabe des Guide Michelin bereits mit einem Stern gewürdigt.

4. Für alle Fälle: Urmiberg/Timpel

Eine Übernachtung im Kräuterhotel Edelweiss lässt sich auch bestens mit meinem vierten Tipp in dieser Serie kombinieren. Gut vier Stunden dauert die Wanderung entlang des Rigi-Panoramawegs von der Staffelhöhe via Rigi Scheidegg auf den Urmiberg. Wer’s abenteuerlich mag, der kann dabei die blau-weiss-blau markierten Wegvariante über die Rigi Hochflue ansteuern (ca. eine Stunde länger). Während auf der Rigi an schönen Tagen viel los ist, geht es auf der Seite Urmiberg/Timpel gemächlicher zu und her. Dabei ist die Aussicht von der Sonnenterrasse des Bergrestaurant Timpelweid nicht minder imposant. Sei es für einen gemütlichen Halbtagesausflug mit der kleinen roten Urmibergbahn (ab Brunnen SZ), als Längswanderung über die Rigi oder als sportliche Tour auf die Rigi Hochflue – dieses Ausflugsziel vermag fast allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Timpel Urmiberg Aussicht
Wanderung Timpel Rigi Hochflue

5. Nervenkitzel auf dem Felsenweg Bürgenstock

Du bist auf der Suche nach einer einfachen Wanderung bzw. einem kurzweiligen Spaziergang ohne nennenswerte Steigungen, die aber trotzdem maximale Aussicht sowie einen Adrenalinkick verspricht? Dann empfehle ich dir einen Abstecher auf den fünf Kilometer langen Felsenweg Bürgenstock. Dieser startet auf Höhe der Bushaltestelle Bürgenstock, Zentrum und führt von dort aus dem anfangs des 20. Jahrhunderts erbauten «Felsenweg» entlang bis zum spektakulären Hammetschwand-Lift. Die Fahrt mit dem höchst gelegenen Aussenlift Europas zur rund 150 m höher gelegenen Hammetschwand erfordert Nervenstärke. Wer hier weiche Knie bekommt, der kann aber natürlich auch problemlos denselben Weg retour zum Bürgenstock Resort spazieren – für tolle Panoramablicke auf den Vierwaldstättersee und die gegenüberliegende Rigi ist die Liftfahrt definitiv nicht nötig.  

Aussicht Felsenweg
Aussicht Bürgenstock
Felsenweg Bürgenstock

Hinweis: der Hammetschwand-Lift wird ab dem 12. Juni 2021 wieder in Betrieb genommen.
Der Lift ist täglich von 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr in Betrieb. Für Erwachsene kostet eine einfache Fahrt 15 CHF (18 CHF retour). GA/Halbtax sind nicht gültig.

6. Infinity Zimmer- und Poolausblicke

Das Bürgenstock Resort habe ich bereits in meinen 21 Tipps für einen tollen Wochenendtrip in der Schweiz aufgeführt. Nichtsdestotrotz möchte ich es an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen. Wir haben uns letzten Herbst zwei Nächte in einem der fantastischen Seeblick-Zimmer im Bürgenstock Hotel gegönnt und waren sowohl von der Aussicht als auch vom Alpine Spa begeistert. Das Wellnessangebot inklusive des Infinity Pools im Alpine Spa lässt sich auch im Rahmen von Day-Spa-Arrangements erleben (keine Übernachtung im Resort nötig).

Einzig essenstechnisch hat uns das Bürgenstock Resort nicht aus den Socken gehauen (insbesondere in Bezug auf die Preis-Leistungs-Thematik). Dank dem Shuttle-Schiff nach Luzern lässt sich dieser Ausflug aber auch mit dem Tipp Nr. 14 kombinieren (haben wir extra für euch erprobt).

Bürgenstock Resort Hotelzimmer
Pool Bürgenstock

7. Abwechslungsreiche Velofahrt nach Weggis

Vor drei Jahren sind wir mit dem Velo einmal rund um den Vierwaldstättersee geradelt. Wer gerade keine vier Tage am Stück Zeit hat und trotzdem Lust auf eine aussichtsreiche Velotour verspürt, dem kann ich eine Tagestour auf der Strecke Luzern – Brunnen (39 Kilometer, 520 Höhenmeter Aufstieg) empfehlen. Diese Etappe startet mitten in der Stadt Luzern und führt von dort via Verkehrshaus hinauf in den lauschigen Meggenwald. Eine Gegend, die nicht so bekannt ist, aber mit schönen Weitblicken Richtung Vierwaldstättersee punktet. Nach dem schweisstreibenden Aufstieg folgt eine rasante Fahrt hinunter in die einstige «Hafenstadt» Küssnacht. Dir knurrt nun langsam der Magen? Gut so – in Weggis führt die Veloroute nämlich direkt am lässigen Restaurant Hyg vorbei. Das junge Hyg-Team weiss genau, mit welchen Zutaten man Gäste glücklich macht: frische, saisonale Produkte, ein gemütliches Ambiente und gute Laune.

velofahrt nach Weggis

8. Stadtbummel durch Willisau

Falls du von Willisau bisher nur die «Willisauer Ringli» kennst, dann ist es höchste Zeit für einen Abstecher ins charmante Städtchen. Von Mai bis Oktober findet jeden ersten Sonntag des Monats eine zweistündige öffentliche Führung (Kostenpunkt 19 CHF für Erwachsene) statt bei der man nicht nur spannende Hintergrundinfos zu den Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt erfährt, sondern auch in den Genuss eines exklusiven Ausblicks kommt. Der Höhepunkt der Stadtführungen bildet nämlich jeweils die Besteigung des markanten Kirchturms der Pfarrkirche St. Peter und Paul.

Mit Kindern kann man sich auf dem Detektiv-Trail zudem auf die Spuren des Willisauer-Ringli begeben. Der Trail kann ganzjährig absolviert werden uns ist dank App-Lösung auch nicht an Öffnungszeiten gebunden (Kostenpunkt 9 CHF pro Person inkl. Sofortpreis).

Noch mehr Tipps zu Willisau gibt es hier: unser Besuch im Städtli Willisau

Willisau Blick Altstadt

9. Zeltnacht am Pilatus – Fräkmüntegg

Bei empfehlenswerten Ausflugszielen in und rund um Luzern darf der Hausberg nicht fehlen, oder? In nachfolgendem verlinkten Beitrag habe ich bereits einmal fünf Tipps zum Pilatus zusammentragen. An dieser Stelle möchte ich ein besonders Erlebnis herauspicken: die Tree Tents auf der Fräkmüntegg. Bereits seit fünf Jahren kann man in den Sommermonaten (Juni bis August) auf der Fräkmüntegg direkt neben dem Seilpark in Baumzelten übernachten. Das Übernachtungsangebot beinhaltet nebst der Nacht im Baumzelt die Bahnfahrt Kriens-Fräkmüntegg-Kriens, ein exklusiver Seilpark-Zugang (ausserhalb der regulären Öffnungszeiten), ein Grillbuffet am Abend und das Frühstück im Restaurant Fräkmüntegg. Meiner Ansicht ein perfektes Microadventure während der Sommerferien.

10. Brätliplausch bei der Risletenschlucht

Ein Ausflugsziel, das auch im Hochsommer Abkühlung garantiert, ist die Risletenschlucht unweit von Beckenried. Direkt neben der Schlucht – beim Kletterfelsen – gibt es eine schön gelegene Feuerstelle mit Holz. Der perfekte Spot, um einen gemütlichen Sonntagnachmittag mit Freunden zu verbringen. Den Brätliplatz erreicht ihr von Beckenried aus zu Fuss in knapp einer Stunde über den Wanderweg des Waldstätterwegs/Trans-Swiss-Trail. Alternativ könnt ihr mit dem Auto bis auf Höhe Badestelle Beckenried-Rütenen fahren und dort parkieren. Von hier aus sind es noch knapp 30 Minuten zu Fuss. Soweit ich mich erinnern mag, verfügt der Weg punktuell über Treppenstufen und ist daher nicht durchgehend kinderwagentauglich.

Choltalbach Risleten

Eine praktische Übersicht aller öffentlichen Feuerstellen im Kanton Nidwalden bietet übrigens diese Karte von Nidwalden Tourismus – vielleicht findet ihr hier auch noch die eine oder andere Idee für einen Ausflug ins Grüne. Und übrigens: die Wanderung durch die Risletenschlucht hinauf nach Emmetten lässt sich auch bei Nieselregen durchführen

11. Sonnenuntergangsspot Nr: 1 Meggenhorn

Eins meiner liebsten Plätzchen am Vierwaldstättersee befindet sich beim Schloss Meggenhorn auf einer Landzunge zwischen dem Luzerner- und Küssnachtersee. Das Schloss Meggenhorn bzw. die dazugehörende Parkanlage erreicht man sowohl mittels Bus (Linie 24 ab Bahnhof Luzern bis Haltestelle Lerchenbühl), mit dem Schiff (Schiffanlegestelle Meggenhorn) oder auch zu Fuss über den Waldstätterweg. Vom Schloss führt ein schmaler Pfad zu einem wunderschön gelegenen Aussichtspunkt. Hier, wo die einstige Schlossherrin Marie Amélie Heine-Kohn als Dankbarkeit für ihre Genesung von einer schweren Krankheit eine imposante Christusstatue errichten liess, befindet sich einer der schönsten Sonnenuntergangsspots am Vierwaldstättersee.

12. Sonnenuntergangsspot Nr. 2: Fronalpstock

Während sich das Meggenhorn von Luzern aus in gut 30 Minuten erreichen lässt, ist für den zweiten Sonnenuntergangsspot in dieser Serie etwas mehr Anreisezeit einzurechnen. Von Mitte Mai bis Ende Oktober bieten die Bergbahnen Stoos jeweils Abendfahrten auf den Fronalpstock an – ideal, um sagenhafte Sonnenuntergänge vom Aussichtsgipfel aus zu bewundern. Wer diesen Ausflug mit einer der schönsten Gratwanderungen der Schweiz zwischen Fronalpstock und Klingenstock kombinieren möchte, dem empfehle ich, in einem der gemütlichen Hotelzimmer auf dem Fronalpstock zu übernachten und die Wanderung zeitig am nächsten zu starten. So sind die Chancen intakt, um unterwegs mehr Gämsen als anderen Menschen zu begegnen.  

Fronalpstock Aussicht

13. Abendrundfahrt mit dem Dampfschiff

Auf einer Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee lässt sich das eindrückliche Bergpanorama rund um Luzern aus allen Blickwinkeln bestaunen. Nebst den regulären Kursschifffahrten hat die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees auch diverse Spezialfahrten im Angebot. Wir haben letzten Sommer den Candlelight-Dampfer ausprobiert und einen herrlichen Sommerabend – inklusive traumhaftem Sonnenuntergang – auf «hoher» See erlebt. Der Candlelight-Dampfer ist dieses Jahr ab Juli bis November jeweils einmal monatlich unterwegs.

14. Fine Dining im Stiefels

Wer beim Essen lieber festen Boden unter den Füssen spürt, der findet vielleicht im Stiefels seinen happy Place. Wir haben dem aufstrebenden Lokal in der Luzerner Innenstadt letzten Herbst einen Besuch abgestattet und waren sehr angetan: legeres Ambiente, familiäre Atmosphäre und kreative Gerichte. Kein Wunder, ist das Stiefels gleich mit 15 Punkten im GaultMillau eingestiegen. Wir sind gespannt, wie sich das Stiefels weiterentwickelt – das aktuelle saisonale Degustationsmenü macht mich «gluschtig» auf einen erneuten kulinarischen Abstecher nach Luzern.

15. Allwettertipp: Vogelwarte Sempach

Durchzogene Wetterprognosen sind kein Grund für faule Sofa-Tage (wobei diese natürlich durchaus auch ab und an absolut willkommen und okay sind). Nebst den Kunstmuseen sowie dem Verkehrshaus Luzern ist auch die Schweizerische Vogelwarte in Sempach ein absolut allwettertaugliches Ausflugsziel für Gross und Klein. Das Besuchszentrum der Vogelwarte hat jeweils von Dienstag bis Sonntag zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr geöffnet und bietet in drei Ausstellungsräumen einen interaktiven und multimedialen Zugang zur kunterbunten Vogelwelt. Direkt neben dem Besuchszentrum befindet sich das Seebad Sempach. Zudem führt ein schöner Uferweg vom Besuchszentrum der Vogelwarte ins historische Städtli, das 2017 vom Schweizer Heimatschutz mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet wurde.

Vogelwarte Sempach

Und zum Abschluss nimmt mich wunder, welches dein liebstes Ausflugsziel rund um Luzern ist? Ich freue mich über ergänzende Tipps in den Kommentaren.

Ähnliche Beiträge
SchweizTagesausflügeWerbung

Greifensee und Zürichsee: Mini-Auszeiten an und auf den beiden Zürcher Seen

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizerischer Schifffahrtsunternehmen Die…
KulinarikSchweizTagesausflügeWerbung

Vom Rhein bis zum Bodensee: so kannst du die Ostschweiz vom Schiff aus erleben

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizerischer Schifffahrtsunternehmen Von…
SchweizTagesausflügeWerbung

Für den relaxten Sonntag: 3 Brunch-Tipps auf Schweizer Seen und Flüssen

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizerischer…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.