DeutschlandEuropa

Weimar – Park an der Ilm im Herbstgewand

Der 48 Hektar grosse Park an der Ilm ist eine Wucht. Am Rande der Altstadt von Weimar gelegen, bildet er vom Stadtschloss der Ilm entlang in südliche Richtung eine grüne Oase. Die Gestaltung des Parks im Stil eines englischen Landschaftsgartens begann in der zweiten Hälfte des 18.Jahrhunderts. Massgeblich daran beteiligt war Johann Wolfgang Goethe, der vom Herzog ein Häuschen mit Garten inmitten des späteren Parks geschenkt bekommen hatte. Das Goethe Gartenhaus gehört auch heute noch mit zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Weimar.

Der Park ist nicht nur perfekt für Jogger, Sonntagsspaziergänger und Radfahrer (Thüringens beliebteste Radroute – der Ilmtal-Radweg – führt durch den Park) sondern auch für mich und dich. Die sanft geschwungenen Wege führen den Besucher durch Waldstücke mit wertvollem Baumbestand, entlang grosszügiger Felder, vorbei an architektonischen Juwelen und über schmucke Brücken. Gedanken schweifen lassen, frische Luft einatmen, Natur geniessen – ein Spaziergang im Park an der Ilm ist wohltuend, bezaubernd, idyllisch, romantisch und auf gar keinen Fall langweilig. Dem aufmerksamen Ilmpark-Besucher werden vielleicht die dezenten runden Plaketten am Boden auffallen: „Hebe deinen Blick und Verweile“, hiermit wird auf die bewusst gesetzten Sichtachsen aufmerksam gemacht. Ich hätte hier tagelang Verweilen können!

Der Park ist einer der grössten seiner Art und gehört mit zu den am besten erhaltenen Parkanlagen des Klassizismus und der Romantik. 1998 wurde er zudem als Bestandteil des Ensembles „Klassisches Weimar“ in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen.

Ich war mir bis zu meinem Besuch in Weimar nicht bewusst, wie schön ein Herbstmorgen nach einer verregneten Nacht sein kann. Aber überzeugt euch selbst:

Zauberhafte Nebelschwaden

Weimar_Park an der Ilm_8

Weimar_Park an der Ilm_9

Weimar_Park an der Ilm_10

Weimar_Park an der Ilm_11

Weimar_Park an der Ilm_12

Weimar_Park an der Ilm_13

Weimar_Park an der Ilm_14

Weimar_Park an der Ilm_15

Weimar_Park an der Ilm_16

Weimar_Park an der Ilm_17

Weimar_Park an der Ilm_18

Weimar_Park an der Ilm_19

Weimar_Park an der Ilm_20

Farbenspektakel im Sonnenlicht

… und dann setzte sich zaghaft die Sonne durch:

Weimar_Park an der Ilm_1

Weimar_Park an der Ilm_4

Weimar_Park an der Ilm_21

Weimar_Park an der Ilm_22

Weimar_Park an der Ilm_23

Weimar_Park an der Ilm_24

Weimar_Park an der Ilm_7

Hinweis: Meine Reise nach Weimar wurde von Thüringen Tourismus unterstützt – Vielen Dank hierfür. Meine Leser dürfen wie immer sicher sein, dass ich hier stets meine Ansichten und Begeisterung vertrete.

Ähnliche Beiträge
KulinarikSchweizWandern

Hike & Dine in Le Noirmont: von den Freibergen zum Doubs und retour

Wie wär’s mit einer genussvollen Kurzauszeit in den Freibergen? Zugegeben,…
SchweizTagesausflüge

10 tolle Ausflugsziele und besondere Erlebnisse im Thurgau

Es gibt drei Kantone, mit denen ich mich besonders verbunden…
KulinarikSchweizWandern

Herrlich ab vom Schuss - auf dem Neckertaler Höhenweg ins Rössli Mogelsberg

Mogelsberg liegt weder an einer beliebten Passstrasse noch an einer…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.