Ein Ort für alle Fälle

So gross die Enttäuschung in Belém war, so schnell verschwand sie auch wieder. Zurück von Belém, stand das Bairro Alto auf dem Programm. Das ursprüngliche Arbeiterviertel befindet sich oberhalb des Geschäftsviertels Baixa und erfordert eine gewisse Grundkondition. Eines habe ich ja in Portugal gelernt: Eine schöne Stadt besitzt viele Hügel. Ich mag Hügel und fühlte mich in den steilen Gassen des Bairro Alto sofort wohl. Die Gassen, die durch den Tag einen schon fast idyllischen Charme versprühen, verwandeln sich am Abend in ein buntes Ausgeh-Mekka. Zahlreiche Restaurants, Bars und Clubs befinden sich in den alten Gebäuden.

bairro-alto-6 bairro-alto-4 bairro-alto-5 bairro-alto-3

Meine Empfehlung für das Bairro Alto: Lasst euch frei durch die Gassen treiben. Es gibt keine pompösen Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Es gilt viel mehr, die Schönheit im Detail und der Ursprünglichkeit zu finden.

Einen Ort sollte man aber unter keinen Umständen verpassen – den Jardim de S. Pedro de Alcantara. Von hier aus kann eine unglaubliche Sicht über Lissabon genossen werden. Setzt euch hier für einen Moment hin und schaut der Stadt zu. Es lohnt sich.

bairro-alto-8 bairro-alto-9 bairro-alto-10 bairro-alto-11 bairro-alto-tram

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • Laura Juni 24, at 13:10

    Hallo Anita, einen wirklich tollen Blog hast du hier, gefällt mir. Scheinst ja eine Weltenbummlerin zu sein. :) Ich kam bislang leider nicht soviel rum. :) Schau doch auch mal bei mir vorbei wenn du magst.Gruß Laura

    Antworten

Antworten