SchweizTagesausflüge

Schlechtwetterprogramm Schweiz – 11 Ausflugsziele für schlechtes Wetter

Was machen bei schlechtem Wetter? Mit der Frage nach einem Schlechtwetterprogramm bin ich natürlich auch immer wieder konfrontiert – vor allem dann, wenn ich unterwegs bin und das Wetter nicht mitspielt. 

Zum Glück gibt es in der Schweiz eine Vielzahl an Möglichkeiten für Ausflüge bei Schlechtwetter. Höchste Zeit also, die besten Tipps für ein Schlechtwetterprogramm in der Schweiz zusammenzutragen. 

Hier findet ihr 11 Ideen für Ausflüge und Aktivitäten bei Regen, Nebel oder tiefen Temperaturen – vom Museum über Wellnessoasen bis zu Outdoor-Aktivitäten, die auch bei schlechtem Wetter möglich sind.. 

1. St. Beatus-Höhlen: Ausflug in die Natur auch bei Schlechtwetter

Naturerlebnis trotz schlechtem Wetter? In den St. Beatus-Höhlen ist genau das möglich. Die Tropfsteinhöhlen befinden sich unterhalb von Beatenberg und gehören zu den bekanntesten Attraktionen am Thunersee.

Die St. Beatus-Höhlen lassen sich entweder in Gruppen oder auf eigene Faust erkunden. Je nach Tempo dauert die Besichtigung des rund 1 Kilometer langen Höhlensystems zwischen 1 – 1,5 Stunden. Auf Informationstafeln oder über die kostenlose App «Saint Beatus» gibt es spannende Informationen zu den Höhlen zu erkunden. 

Mit dem Bus oder Schiff geht es dann zurück nach Thun. Mit dem Bus erreicht ihr die Höhlen von Sigriswil aus in 36 Minuten Fahrzeit (1x Umsteigen in Gunten) oder von direkt von Thun aus in 38 Minuten. Getreu nach dem Motto “es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung” lassen sich die Höhlen auch zu Fuss erreichen – beispielsweise als Teil des Panoramaweg Thunersee.

Beatushöhle Thunersee

2. Anfassen, Ausprobieren, Testen oder Spielen im Tropenhaus in Frutigen

Eine weitere Schlechtwetter-Idee im Berner Oberland gefällig? Absolut lohnenswert ist ein Ausflug in das Tropenhaus Frutigen. Das Tropenhaus nutzt das warme Wasser aus dem Lötschberg zur Fischzucht und zur Produktion von tropischen Früchten. 

In der Ausstellung gibt es die fünf Themenwelten Wasser, Stör, Kaviar, Genuss und Energie zu entdecken. Auf unterhaltsame Art und Weise wird über Anfassen, Ausprobieren, Texten oder Spielen spannendes Wissen zu den Themenwelten vermittelt. Neben dern Ausstellung befindet sich im Tropenhaus Frutigen auch noch ein Tropengarten sowie ein Restaurant, welches die hauseigenen Früchte und Fische zubereitet. 

Das Tropenhaus Frutigen ist von Bern aus in ca. 1 Stunde mit dem Zug erreichbar (1x Umsteigen in Spiez).

Tropenhaus Frutigen - Schlechtwetterprogramm in der Schweiz

3. Für die ganze Familie: Schlechtwetter-Ausflug ins Sensorium Rüttihubelbad

Sehen, hören, riechen und tasten – im Sensorium im Rüttihubelbad dreht sich alles um die Wahrnehmung der Sinne. In der Jahresausstellung und der Permanentausstellung können Gross und Klein die eigenen Sinne an unterschiedlichen Stationen spielerisch erleben. 

Auch für den knurrenden Magen ist im Sensorium vorgesorgt. Im Eingangsbereich gibt es einen grosszügigen Picknick-Bereich und eine Etage darüber befindet sich das Restaurant Rüttihubelbad (am Wochenende empfiehlt es sich, einen Tisch zu reservieren, da das Restaurant sehr beliebt ist).

Das Sensorium ist Teil der Stiftung Rüttihubelbad und befindet sich oberhalb des Dorfes Walkringen. Die Anreise per ÖV führt mit der Bahn nach Worb Dorf oder Walkringen, von dort weiter mit dem Bus Nr. 791 bis «Walkringen, Rüttihubelbad». 

Ausstellung Rüttihubelbad Sensorium

4. Raus trotz Regenwetter Ausflug in die Taminaschlucht

Regenwetter heisst, lieber drinnen bleiben? Nicht mit dieser Schlechtwetter-Idee. Ein Ort, an dem ihr trotz Regenwetter frische Luft geniessen könnt, ist die Taminaschlucht. Mit einem Ausflug in die Taminaschlucht lassen sich Erlebnis und Wellness miteinander kombinieren.

Ein rund 700 Meter langer Weg führt euch in die Tiefen der mystischen Schlucht. Auf dem Rückweg könnt ihr im barocken Bäder barocken Bäderbau des Alten Bad Pfäfers die Entstehungsgeschichte des Thermalbadeortes Bad Ragaz und der Taminaschlucht entdecken. Und natürlich darf der Sprung in die Tamina Therme als Krönung eines Schlechtwetter-Ausflugs nicht fehlen. 

Mit dem Postauto erreicht ihr die Schlucht ab dem Bahnhof Bad Ragaz in rund 25 Minuten. Halbtax und GA gelten für die Fahrt aber nicht. 

Tamina Therme Aussenbereich

5. Die süsse Welt der Schokolade im Maison Cailler entdecken

Eine Liste mit Ideen für ein Schlechtwetterprogramm in der Schweiz ohne Schokoladenfabrik wäre wohl keine vollständige Liste. Die Schokoladenfabrik, die wie keine Zweite für die Geschichte der Schweizerschoggi steht, ist das Maison Cailler in Broc. 

Auf einem rund einstündigen Rundgang kann man in die Geschichte der Schokoladenproduktion in Gruyère eintauchen und erhält einen Einblick in die heutige Produktion. Und natürlich kommt auch die Degustation der Schoggi nicht zu kurz. 

Das Maison Cailler kann über den Bahnhof Broc-Fabrique einfach mit dem ÖV (Bus oder Zug) einfach erreicht werden.

6. Schlechtwetter-Ausflug im Raum Luzern: Besuch in der Vogelwarte Sempach

Wer Schlechtwetter und Luzern hört, denkt wahrscheinlich zuerst an das Verkehrshaus Luzern und dann vielleicht noch an die Museen. Doch auch die Schweizerische Vogelwarte Sempach gehört auf Liste möglicher Aktivitäten bei Regen und Schlechtwetter in der Region Luzern.

Das Besucherzentrum der Vogelwarte bietet in drei Ausstellungsräumen einen interaktiven Zugang zur bunten Vogelwelt und hat Dienstag bis Sonntag zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr geöffnet. 

Die Vogelwarte lässt sich mit gut mit Bahn und Postauto erreichen. Ihr könnt entweder über den Bahnhof Sursee oder den Bahnhof Sempach-Neuenkirch anreisen und von dort mit dem Postauto bis zur Haltestelle “Vogelwarte” fahren.

7. Wellness mit Spassfaktor im Splash & Spa Tamaro

Schlechtwetter-Ideen ohne Wellness-Tipps? Das geht natürlich nicht. Doch dieser Tipp geht über das “klassische” Spa hinaus. Im Splash e SPA Tamaro ladenlädt eine Bäderlandschaft und ein Wellnessbereich zum Entspannen ein, während auf fünf Wasserrutschen auch der Adrenalin-Kick nicht zu kurz kommt. Das macht das Splash e SPA Tamaro auch zum optimalen Schlechtwetter-Ausflug für Familien. 

Weil die Wasserrutschen nicht so mein Ding sind (natürlich habe ich sie trotzdem ausprobiert), befanden sich meine Highlights im Spa-Bereich – beispielsweise die vollständig mit Kastanienholz ausgekleidete Kastaniensauna oder das «Sincalick», ein 38° heisser Pool mit Unterwassermusik.

Das Splash e SPA Tamaro liegt direkt neben der Talstation der Monte Tamaro Seilbahn in 10 Minuten Gehdistanz zum Bahnhof Rivera-Bironico. 

Tamaro Splash e Spa Tessin
Tamaro Splash e Spa Rutschbahnen

8. Schlechtwetter-Idee im Engadin: das Mineralbad Bogn Engiadina

Ein Ausflug ins Engadin lohnt sich eigentlich immer – nur schon der schönen Landschaft wegen. Doch was, wenn das Wetter nicht mitmacht? Das ist auch mir schon passiert. Mein Tipp: Entspannt euch im Mineralbad Bogn Engiadina. Das Mineralbad befindet sich mitten im Dorfkern von Scuol. Euch erwartet eine Bäderlandschaft mit sechs Innen- und Aussenbäder mit Massagedüsen, Sprudelliegen und Solebecken sowie einer beeindruckenden Saunalandschaft und einem römisch-irischen Bad.

Dank der Grösse verteilen sich die Leute gut – so dass das Bad auch bei einem typischen “Badetag” nicht voll wirkt. Ihr erreicht das Bad entweder zu Fuss in 15 Minuten vom Bahnhof Scuol-Tarasp oder mit dem Bus in 7 Minuten. 

Bogn Engiadina Spa

9. Entspannen im Brigerbad – wie es schon die Römer getan haben

Wellness-Ausflüge ins Wallis haben für mich als Thunerin Tradition. Vor einigen Jahren kam ein weiteres Bad auf meine Lister der Walliser-Thermalbäder hinzu: das Brigerbad. Bereits die Römer kannten die Quelle und schätzen positive Wirkung des Thermalwassers. Und wer weiss, vielleicht war es für die Römer schon ein Ausflugsziel bei schlechtem Wetter. 

Allen, die an einem Schlechtwetter-Tag Entspannung suchen, kann ich das Brigerbad empfehlen. Zu den Highlights gehören beispielsweise die Felsenschwimmbäder, ​​drei unterschiedlich temperierte Aroma-Dampfbäder, eine Kneippanlage sowie eine Holz-, Bio- und Salzsteinsauna. Mit einem Besuch im Restaurant Cécile kann das Schlechtwetterprogramm auch kulinarisch noch ergänzt werden. 

Das Brigerbad lässt sich mit Bus und Bahn angenehm (und trocken) erreichen: von Visp aus fährt der Bus direkt vor das Brigerbad (Haltestelle Brigerbad). 

Thermalbad Brigerbad Wallis

10. Das WOW Museum – die Indoor-Aktivität in der Stadt Zürich

Wer an einem verschneiten oder regnerischen Tag für einige Stunden die eigenen vier Wände verlassen und etwas Neues entdecken will, der wird im WOW Museum in Zürich fündig. Mittels Illusionen und optischer Täuschungen werden die Besucherinnen und Besucher ins Staunen versetzt. Das macht das WOW Museum zur Indoor-Aktivität in Zürich für Gross und Klein. 

Das Museum ist nur einen Steinwurf von der Bahnhofstrasse entfernt und gut zu Fuss vom Zürcher Hauptbahnhof her erreichbar. Besonders praktisch: Das Ticket lässt sich vorgängig für einen spezifischen Zeitslot online buchen – so entfallen Wartezeiten und das Museum ist nicht überfüllt. 

11. Schlechtwetter-Ausflug in der Westschweiz: ein Besuch im MAMCO

Auch die Westschweiz ist nicht von schlechtem Wetter befreit. Wer trotz Regen oder frostigen Temperatur auf der Suche nach Inspiration ist, sollte dem MAMCO Musée d’art moderne et contemporain einen Besuch abstatten. Das Museum befindet sich in einer ehemaligen Fabrik und erstreckt sich über eine Fläche von über 3’500 m2. Im MAMCO werden moderne und zeitgenössische Kunstwerke (ab Jahr 1960) auf vier Etagen ausgestellt. 

Das MAMCO ist entweder in rund 20 Minuten zu Fuss oder mit Bus oder Tram in rund 15 Minuten vom Bahnhof Genf erreichbar. 

Bei schönem Wetter empfehle ich meine Liste mit den Top 99 Ausflugszielen in der Schweiz.

Schlechtwetterprogramm in der Schweiz, was sind eure Tipps?

Welche Schlechtwetter-Idee, welches Ausflugsziel oder welche Indoor-Aktivität könnt ihr empfehlen? Ich freue mich über eure Ergänzungen in den Kommentaren.

Ähnliche Beiträge
SchweizTagesausflüge

9 Schweizer Museen, die ihr (mindestens) einmal besucht haben solltet

Die Schweiz ist für vieles bekannt – nicht aber unbedingt für ihre Museen. Und sucht man dann…
HoteltippsSchweizWellness

Das sind die schönsten Wellnesshotels der Schweiz

Was gibt es Schöneres, als sich nach einem aktiven Tag in der Natur oder bei miesem Wetter in einem…
SchweizTagesausflügeWandernWerbung

Herbstliche Ausflugstipps für den Walensee und Hallwilersee

Werbung: Beitrag in Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizerischer Schifffahrtsunternehmen Wenn…

ALLE NEUEN ARTIKEL DIREKT IN DIE MAILBOX

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.