Hitzestau? 5 Bergseen, die Abkühlung garantieren

Hitzestau? 5 Bergseen, die Abkühlung garantieren

Es wird geschwitzt, es wird gestöhnt, es wird nach Abkühlung gesucht. Der Sommer hat diese Woche Europa im Griff. Strahlend blauer Himmel und Temperaturen im 30°-Celsius Bereich. Und so sehr ich das sommerliche Wetter schätze, so sehr sehne ich mich nach einer Erfrischung. In einem nicht klimatisierten Büro zu arbeiten ist an solchen Tagen nämlich eine echte Herausforderung. Und da die Hitzewelle gegen das Wochenende nochmals eine Runde aufdreht, habe ich euch hier kurzerhand fünf erfrischende Ausflugstipps zusammengestellt. Schnappt euch die Wanderschuhe, den Bikini, ein Badetuch und ein spannendes Buch – und dann: ab in die Berge!

Talalpsee

Im Glarnerland auf 1’100 Höhenmetern inmitten einer prächtigen Berglandschaft gelegen. Der Talalpsee ist entweder zu Fuss oder mit dem Sessellift ab Filzbach erreichbar. Von Zürich bis nach Filzbach dauert’s mit dem Zug knapp 1.5 Stunden. Neben dem See befindet sich ein kleines Bergrestaurant und wer nach der Abkühlung im Bergsee noch 30 Minuten in Richtung Habergschwänd weiterwandert, kann rassig mit dem Trottinett talwärts fahren.

Ein Beitrag geteilt von Anita (@travelita) am

Einer der schönsten Bergseen der Schweiz befindet sich oberhalb von Braunwald. Der Oberblegisee lässt sich mit diversenen Wanderrouten kombinieren und ist ein echtes Naturparadies.

Klöntalersee

Der Aufstieg von Riedern der Löntsch entlang zum Klöntalersee dauert eine knappe Stunde. Rund um den 4 km langen Stausee hat es zwei Campingplätze und verschiedene Restaurants. Der breite Kiesuferstreifen ist auf der Westseite gut zugänglich und eignet sich prima, um dort das Badetuch auszubreiten.

Ein von Marcus (@quintner) gepostetes Foto am

Murgsee

Wer der Hitze etwas länger entfliehen möchte, dem kann ich die Höhenwanderung vom Maschgenkamm über Hoch Camatsch bis Murg am Walensee empfehlen. Die Tour teilt man idealerweise in zwei Etappen und verbringt eine Nacht in der Murgseehütte mit Blick auf den Oberen Murgsee. Der Talalpsee und die Murgseen lassen sich auf dem Sardona-Welterbe-Weg kombinieren.

Seelisbergsee

Auf knapp 750 Höhenmetern vis-à-vis von Morschach am Urnersee liegt der Seelisbergsee – auch „Seeli“ genannt. Hier darf nur im Strandbadareal gebadet werden, das sich am nördlichen Ende des Sees befindet. Dafür sorgt das seichte Wasser dafür, dass der Bergsee schön angenehm auf bis zu 24°-Celsius aufgewärmt wird. Wer will da noch ans Mittelmeer?

Und hier gibt’s noch weitere Bergsee-Tipps:

Anita Brechbühl

Hallo ich bin Anita, leidenschaftliche Weltenbummlerin und Hobby-Fotografin. Ich liebe es, neue Flecken auf unserer wunderbaren Welt zu entdecken. Dabei gilt, das Abenteuer beginnt direkt vor der Haustür! So bin ich nicht nur in exotischen Ländern sondern auch oft in der Schweiz unterwegs.

Kommentare

  • Frau Serendipity Juli 03, at 10:30

    Super, danke für den Tipp. Suchte gerade eine kleinere Wanderung an einen See mit meinem Hund für morgen. Es wird nun der Talalpsee. Danke, wieder einmal, für die Inspiration!

    Antworten
  • Isa Juli 03, at 12:32

    Super, das sind doch mal tolle Ergänzungen zu meiner Liste :)

    Antworten
  • Michi Juli 07, at 20:08

    Schön! Die Schweiz scheint ja auch ein Bergsee-Paradies zu sein und gerade die 3-Seen-Wanderung in Zermatt würde mich schon lange reizen. Aber daraus wird in diesem Sommer wohl nichts werden. Vielleicht klappt's dafür mit dem Lai da Rims.

    Antworten
    • Anita Brechbühl Juli 08, at 09:57

      Oh ja, die Schweiz ist definitiv ein Bergsee-Paradies :) Die drei Seen Wanderung in Zermatt ist toll, aber der Lai da Rims sieht auch sehr schön aus. Viel Spass!

      Antworten

Antworten